StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin



Teilen | 
 

 Wald nahe des Para Crocos Colloseum

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Wald nahe des Para Crocos Colloseum   So Jan 27, 2013 8:48 pm

das Eingangsposting lautete :

ein großer Wald vor dem Collosseum....
Nach oben Nach unten

AutorNachricht
Lucina
Gildenmeister
avatar


Anzahl der Beiträge : 739
Anmeldedatum : 28.12.12

Charakter Info
Klasse:
Lebensenergie:
0/0  (0/0)
Manapool:
3000/3000  (3000/3000)

BeitragThema: Re: Wald nahe des Para Crocos Colloseum   So Feb 24, 2013 10:13 pm

Langsam kamen alle aus ihrem Versteck und versammelten sich um die kleine Truppe. Eine Schwankende kleine weißhaarige Magierin der es nicht all zu gut zu gehen schien, ein recht unfreundlich wirkender Kerl und eine Weitere Magierin die ebenfalls Interesse daran hatte aus welcher Gilde die jeweiligen Partien stammten gesellten sich dazu. Dann wurde Kiyoshi etwas unruhig und beschwor eines seiner Schwerter bevor er noch ein mal mit etwas Nachdruck von allen forderte ihre Gilde preis zu geben. Iris war nun etwas besorgt und ging einen Schritt zurück. Irgendwie strahlte dieser Shinjo eine merkwürdige Energie aus und Kiyoshis Reaktion auf die Antwort der anderen würde wahrscheinlich eine feindselige sein also machte sie sich schon ein mal bereit für einen Kampf.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Naoto
B-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 589
Anmeldedatum : 17.11.12
Ort : BlaBLa-Stadt :PP

Charakter Info
Klasse:
Lebensenergie:
0/0  (0/0)
Manapool:
500/500  (500/500)

BeitragThema: Re: Wald nahe des Para Crocos Colloseum   So Feb 24, 2013 11:26 pm

Hiita lächelte kurz, als sie Naoto so munter vor ihr sah und streichelte ihn dann ein wenig. Es überraschte ihn zwar ein wenig, aber trotzdem schloss der Wolf seine Augen als er ihre Hand spürte und die kurze Streicheleinheit genoss. Besagte Streicheleinheit war leider nicht so lang, wie es sich der Take-Over Magier gewünscht hätte, denn schon bald zog die Feuermagierin ihre Hand zurück und räusperte sich. „Ich hab ganz schön lange gebraucht, um dich zu finden.“, sagte sie vorwurfsvoll, wobei der Wolf nur ruhig zu ihr hoch sah. Er war einfach zu froh sie zu sehen, als sich durch so einen Satz verwirren zu lassen. Als sie jedoch sagte, dass sie froh sei, dass es ihm gut geht, stellte er sich rechts neben sie und rieb sanft mit seinem Kopf ihr Bein um auszudrücken, dass er auch froh war sie zu sehen. Dann sah er in die Richtung der Gruppe, die sich vor ihnen gebildet hatte. Es waren mittlerweile sechs Personen. Zu den dreien, die er bereits kennengelernt hatte -Kiyoshi, Iris und Shinjo-, sind noch die Frau mit den weißen Haaren von vorhin, ein Mann mit geringer Körpergröße (er war anscheinend etwas kleiner als die Frau mit weißen Haaren), schwarzen Haaren und Brille und eine Frau die kleiner war als die erste und ein wenig schwächlich wirkte dazugekommen. Es war für Naoto ein wenig schwer die beiden Weißhaarigen auseinanderzuhalten, doch der Vorbau der größeren Frau war ein gutes Merkmal um sie voneinander zu trennen, wie ihm nach längerem Betrachten der beiden auffiel. Kiyoshi hatte mitlerweile ein Schwert gezogen und Iris wich ein wenig von den Vieren zurück, was nur Ärger bedeuten konnte. Naoto sah Hiita von unten mit klugen Augen an und machte dann eine kleine Bewegung mit seinem Kopf in Richtung der anderen, was bedeuten sollte, dass sie die Situation dort doch beruhigen sollten. Jetzt, als er Hiita gefunden hatte, war dem Wolf fürs erste nicht nach kämpfen. Er wollte nur wieder zurück nach Hause. Nach Raging Fenrir. Als er an die Gilde dachte, wurde sein Gildenzeichen auf dem Nacken sichtbar. Diese 'Bande aus Kopfgeldjägern' war für ihn zu einer Heimat geworden. Sie war es eher als Oak Town oder gar das Haus seiner Eltern und sogar noch eher als der Wald in dem er für einige Jahre gelebt hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Claire Farron

avatar

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 29.11.12

Charakter Info
Klasse:
Lebensenergie:
0/0  (0/0)
Manapool:
100/100  (100/100)

BeitragThema: Re: Wald nahe des Para Crocos Colloseum   Sa März 02, 2013 7:54 pm

Schnell stellte sich heraus, dass noch mehr Leute anwesend waren und alle wollten wissen aus welcher Gilde die anderen kamen. Jedoch gab es für Saru keinen wirklichen Grund um sich vorzustellen, er war einfach nicht daran interessiert, warum sollter er ach, nach seiner Persönlichkeit konnte er Fremde Leute nicht ausstehen und würde wohl jetzt damit nicht anfangen, bei Shinjo und Hoemi war es was anderes, da diese beiden von der gleichen Gilde kamen. Doch dann wurde alles auf einmal hektisch, die dicke Luft die entstand verhieß nix gutes und sollte sich nicht bald alles beruhigen, was würde wohl passieren ein Kampf würde wohl entfachen, doch diese Tatsachen ließen Saru auch kalt, da es ihm wirklich egal war. Plötzlich spürte Saru eine Energie aufsteigen die von seiner rechten kam, gespannt schaute er gen Richtung dieser Magie und erkannte das Shinjo ziemlich angespannt und vielleicht auch wütend war, warum aber seine Magie in Rosenblätter wiedergespiegelt wurde, konnte Saru nicht wissen, doch fand der junge Magier aus Violent Phönix es ziemlich atemberaubend, das Shinjo einen Kampf eingehen wollte. Doch er war nicht der einzige der seine Magie zu zeigen pflegte, denn Kiyoshi hatte durch seine Magie ein Magisches Schwert beschworen, direkt konnte man schon wissen was eine Magier er hatte, das wurde auch Saru klar als er sich Gedanken machte, was für ein Requiper er sein vermochte, da es schon ziemlich verschiedene Arten gab. Jedoch war das nicht das einzige was dieser Magier tat, sondern sein Satz der folgte, warum will man unbedingt wissen wer sein Gegner ist und von wo er stammte, es reichte schon allein die Erkennung das die Gruppe sich nicht kannten, also von der selben Gilde konnten sie schon mal nicht sein. Vor allem das es Ärger geben sollte, wenn man sich nicht vorstellte, ließ Saru aufstoßen und konte nicht mehr inne halten. Ich glaube es wurde schon mal gesagt, das es euch nicht zu interessieren hat woher man kommt. Wenns dich interessiert dann finde es heraus. Wie zu erwarten war Sarus antwort nicht wirklich freundlich und gar nicht wirklich eine gute Idee, aber was sollte man schon andere erwarten. Auch Saru machte sich bereit falls etwas passieren sollte, weshalb er mit seiner linken Hand nach einem Wurfmesser griff und mit der rechten den Griff von seinem Schwert, was er von seinem Vater erhielt
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shinjo Himagawa
A-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 1533
Anmeldedatum : 06.12.12

Charakter Info
Klasse:
Lebensenergie:
0/0  (0/0)
Manapool:
1650/1650  (1650/1650)

BeitragThema: Re: Wald nahe des Para Crocos Colloseum   Sa März 02, 2013 9:17 pm

Shinjo wurde noch mehr wütender als dieser eine Typ sein Schwert beschwor. Als Saru dann noch sagte das es ihnen einen Scheiss angehen würde ignorierte er das und riss sein Hemd soweit auf das man sehen konnte , dass sie aus VP waren. Und damit müsste Zatana jetzt auch wissen das sie Verbündete hier hatte.
"Und nur geht mir aus dem Weg, ich muss meine Schwester finden, sonst setzt es was. Und du da steck lieber dein Schwert weg, sonst wird es dir Leid tun."sagte der junge Magier mit kurzen und ernsten Worten. Dann auf einmal ging wieder so ein komisches Loch auf und Hoemi wurde hinein gezogen und es schloss sich weider.(Hoemi kann zur Zeit aus privaten Gründen nicht on kommen deshalb dieser Post) Diesmal war es aber ein Tor gewesen was nachHause führte und somit Hoemi als erste Person auch wieder zu Hause ist. Aber dies konnte natürlich keiner wissen. Und Shinjo reichte es jetzt. Er kochte vor Wut. "Was zum Teufel geht hier ab?, Wieder so ein scheiss komisches Loch, was mich vorhin von meiner Schwester getrennt hat und nun Hoemi einfach verschlingt. Was geht hier ab?"Wenn jetzt irgeddjemand Shinjo weiter reizen würde, dann würde es nicht gut ausgehen. Die einzigste Person die ihn jetzt noch beruhigen konnte war seine Schwester, doch gerade sie war nicht hier. Was würde nun passieren?
Shinjo schaute zu den anderen Personen die ihm im Wege standen und war fest entschlossen jeden aus dem Wege zu räumen der sich ihm in den >Wege stellen würde um seine Man konnte seine Wut richtig sogar spüren weil diese Rosenblüten immer stärken an fingen zu wirbeln.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jaden
B-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 587
Anmeldedatum : 11.10.12

Charakter Info
Klasse:
Lebensenergie:
0/0  (0/0)
Manapool:
950/950  (950/950)

BeitragThema: Re: Wald nahe des Para Crocos Colloseum   Fr März 08, 2013 5:46 pm

Die Kiyoshi unbekannten für Kiyoshi wahren alle aus Violent Phönix. Aha Violent Phönix? Wenn wir sie angreifen könnt das zimlich Politisch werden also solten wir sie nicht angeifen. dachte Kiyoshi und sagte dann zu Naoto, Iris und der rothaarigen Frau Ich weis nicht wie es euch geht aber ich möchte meine Zeit nicht mit einer verbrechern verbringen also ich geh jetz Er Igorirte die Restlich sachen die Passieren und die anderen Personen auch. Er sein Schwert über den Rücken gign einfach weiter in der entgegen gesetzten Richtung woher sie gekommen sind. Er hoffte das sich zumindest Iris ihn anschließen würde aber bei den anderen beiden wahr es ihm Realtiv egal
tbc verfallenes anwesen


_________________
Reden/Denken/Zuhören/Magie


Zuletzt von Kiyoshi am So März 17, 2013 4:19 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Michiru
C-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 288
Anmeldedatum : 22.11.12

Charakter Info
Klasse:
Lebensenergie:
0/0  (0/0)
Manapool:
500/500  (500/500)

BeitragThema: Re: Wald nahe des Para Crocos Colloseum   Sa März 09, 2013 11:49 am

Die schon vorher angekündigte Person trat nun auch zu ihnen auf die Lichtung und äußerte sich hinsichtlich des Punktes des Bekanntgebens der Gildenmitgliedschaft. Auch der blonde Junge wollte dies nun wissen, äußerte sich dahin gehend allerdings aggressiver, da er auch noch ein Schwert beschwor. Hiita jedoch interessierte das Ganze nicht die Bohne, dieser ganze Konflikt schien ziemlich albern zu sein und wenn man nun wirklich ihre Zugehörigkeit wissen wollte, musste man einfach nur auf ihren rechten Handrücken schauen, da sie dort ihr Gildenzeichen ganz offensichtlich trug. Während die ganze Sache nun also ein wenig ausartete, schmiegte sich der Wolf an das Bein der Rothaarigen und sah sie dann mit seinen klugen Augen an, woraufhin er eine Kopfbewegung zu den anderen machte, was der Elementargeistmagierin wohl sagen sollte, dass sie die Situation dort beruhigen sollte. Daraufhin seufzte Hiita leicht und meinte zu dem Wolfsjungen: „Dabei solltest du doch wissen, dass ich nicht gut mit Worten bin.“, was sogar stimmte. Die Rothaarige war wirklich nicht gerade wortgewandt, allerdings ging ihr die angespannte Situation auf die Nerven, weshalb sie wohl doch einschreiten würde. Doch gerade da wurde eine der Weißhaarigen durch eine Art schwarzes Loch gesogen und verschwand, woraufhin der Schwarzhaarige, welcher sich als Anhänger Violent Pheonix‘ rausgestellt hatte, komplett ausflippte. Die Elementargeistmagierin ließ sich davon jedoch nicht beirren und ging auf den Jungen zu, wobei sie ein paar seiner Blüten verbruzelte, da sie ihr im Weg waren. Bei dem Magier angekommen, verpasste die Rothaarige ihm eine saftige Ohrfeige und meinte dann etwas laut und erbost zu ihm. „Hey, du Spinner, komm mal wieder runter! Es geht dir doch nur um deine Schwester. Wenn du sie also finden willst und weißt, dass sie noch in der Nähe ist, würde ich dir also empfehlen, sie lieber suchen zu gehen, als dich mit uns rumzuärgern. Wie du eben schon von Kiyoshi gehört hast, haben wir nämlich absolut nichts mit euch zu schaffen. Wir wollen nur wieder nach Hause. Deshalb such lieber deine Schwester, als deinen Frust an uns auszulassen, ehe du sie noch verlierst, so wie ich es mit meiner getan habe.“, während die Rothaarige zu dem Jungen sprach, wurde sie immer ruhiger. Die Elementargeistmagierin verstand den Schwarzhaarigen vollkommen, da auch sie ihre Schwester verloren hatte. Daran wollte sie jedoch nicht wieder erinnert werden, weshalb sie sich nun wieder von Shinjo abwandte und in Richtung Kiyoshi und Iris ging, da sie nicht länger hier bleiben wollte. Währenddessen wandte sie sich aber auch nochmal an Naoto und meinte zu ihm: „Ich hab’s dir ja gesagt.“, trotzdem war das wohl nicht die Art Streitschlichtung, die der Wolfsjunge sich vorgestellt hatte. Allerdings schien es ihn nicht weiter gestört zu haben, da er der Rothaarigen immer noch auf Schritt und Tritt folgte und nun sogar an ihren Fingern schlabberte. Mit einem besorgten Gesichtsausdruck sah er die Elementargeistmagierin an und würde als Mensch nun wohl so etwas wie, dass er immer bei ihr war. Daraufhin wurden Hiitas Züge etwas weicher, während sie dem Wolf mit einer Hand über den Kopf streichelte und meinte: „Weiß ich doch.“. Das lieferte natürlich wieder viel Gesprächsbedarf für ihre Elementargeister, was die Rothaarige aber in diesem Moment eher weniger interessierte. Stattdessen folgte sie lieber den anderen beiden Raging Fenrir Mitgliedern aus dem Wald heraus. Hier hatte Hiita nichts mehr zu schaffen.

[tbc: Verfallenes Anwesen]


Zuletzt von Hiita am Di März 19, 2013 10:35 am bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lucina
Gildenmeister
avatar


Anzahl der Beiträge : 739
Anmeldedatum : 28.12.12

Charakter Info
Klasse:
Lebensenergie:
0/0  (0/0)
Manapool:
3000/3000  (3000/3000)

BeitragThema: Re: Wald nahe des Para Crocos Colloseum   Sa März 09, 2013 5:03 pm

Kiyoshi drehte sich zu Iris' Überraschung von dem Geschehen weg und wollte einem direkten Konflikt aus dem Weg gehen. Iris schloss sich seiner Meinung an und ging mit ihm in die Andere Richtung von den vermeintlichen Verbrechern von der Violent Phoenix Gilde weg da sie auch der Meinung war das man unnötige Kämpfe vermeiden sollte und dazu genug Zeit wäre wenn sie wieder in ihrer eigenen Welt waren. Jedoch behielt sie die kleine Gruppe im Auge da sie ihnen nun noch weniger traute als vorher und auf einen eventuellen Angriff reagieren können wollte. Sie sah zu Naoto und der rothaarigen hinüber und wunderte sich ob sie ebenfalls mit ihnen gehen würde als die kleine Magierin dem Jungen mit den Rosen Blüten eine Ohrfeige verpasste und diesen Anschrie. Die Situation drohte also erneut zu eskalieren und Iris legte schon ein Mal die Hände an ihre Schwerter während sie aber weiter in Kiyoshis Richtung ging.

TBC: Verfallenes Anwesen


Zuletzt von Iris Kaine am So März 17, 2013 4:20 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Naoto
B-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 589
Anmeldedatum : 17.11.12
Ort : BlaBLa-Stadt :PP

Charakter Info
Klasse:
Lebensenergie:
0/0  (0/0)
Manapool:
500/500  (500/500)

BeitragThema: Re: Wald nahe des Para Crocos Colloseum   Sa März 09, 2013 6:28 pm

Hiita sah Naoto an und meinte, dass sie doch nicht gut mit Worten war. Naoto war das genauso wenig, vor allem in seiner jetzigen Gestalt. Doch sie kamen nicht dazu, über irgendwelche Umwege die Spannungen zu lösen und alles zu entschärfen, denn schon schien die Situation zu eskalieren, als eine der Weißhaarigen in einem Loch verschwand, welches einfach aus dem Nichts kam und wieder verschwand. Shinjo schien ziemlich angefressen zu sein und es sah so aus, als würde er die Kontrolle über seine Magie verlieren, doch da trat Hiita zu ihm und gab ihm eine Ohrfeige. Die Blüten um sie herum verbrannten und es war wirklich beeindruckend mitanzusehen. Naoto folgte ihr natürlich auf Schritt und Tritt und machte zwischen Shinjo und den anderen schwanzwedelnt und hechelnd Sitz. Als Hiita erwähnte, dass sie ihre Schwester verloren hatte, hörte der Wolf auf zu hecheln und mit dem schwanz zu wedeln und sah etwas überrascht aber auf jedem Fall traurig zu Hiita. Er konnte sich nicht daran erinnern, dass sie ihm das gesagt hätte und er fühlte mit ihr. Sie sah ihn an und sagte: „Ich hab’s dir ja gesagt.“, wobei sie sich wohl auf ihr Kommentar bezüglich ihrer Wortgewandheit bezog, was Naoto erst nach einigen Momenten erkannte. Er sah dann zu Shinji, legte kurz eine Tatze auf dessen Fuß und folgte dann Hiita, die zu Kiyoshi und Iris ging. Bei ihr angekommen, schlabberte er ihre Finger und sah sie besorgt an. Er wollte nicht, dass es der Rothaarigen schlecht geht. Der Ausdruck auf seinem Gesicht war: 'Ich bin bei dir, du kannst mir alles erzählen.' und das meinte der Junge in Wolfsform auch. Er würde Hiita niemals betrügen oder mit ihren Problemen allein lassen. Er blieb bei ihr, wohin sie auch immer gerade in dieser Welt ging. Solange der Wolf bei ihr blieb, konnte es nur für ihn besser werden.

[tbc: Vefallenes Anwesen]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Zatana
A-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 2315
Anmeldedatum : 25.03.12
Ort : Kuhkaff XP

Charakter Info
Klasse: Vorreiter
Lebensenergie:
3000/3000  (3000/3000)
Manapool:
2000/2000  (2000/2000)

BeitragThema: Re: Wald nahe des Para Crocos Colloseum   Mi März 27, 2013 2:42 pm

Die Dinge passierten jetzt mehr oder weniger Schlag auf Schlag und Zatana hielt sich größtenteils aus den Geschehnissen heraus, damit die Situation nicht noch mehr eskalierte. Der kleine Blonde zückte als erstes seine Klinge, scheinbar war er Requip-Magier, wie Zatana selbst, was sie schon ziemlich nervte. Der Kerl schien auch nicht gerade freundlich und aus Violent Phoenix war er auch nicht, also interessierte er sie nicht weiter... denn er meinte, dass der Hund, die Rothaarige und die andere Frau, die sich größtenteils heraus hielt, alle aus Raging Fenrir stammten.

Die Wiedervereinigung zwischen dem Rotschopf und dem Wölfchen, nahm sie einfach nur so hin, es interessierte sie auch nicht weiter. Ihre Aufmerksamkeit zog eher der schwarzhaarige Kerl auf sich und die andere weißhaarige Frau, unter der sich plötzlich der Boden auftat und sie verschluckte. Daraufhin tickte der dunkelhaarige Kerl vollkommen aus und ließ die Blüten um sich herum tanzen, scheinbar seine Magie. Auch der Typ mit der Brille, der irgendwie mit dem Dunkelhaarigen zusammenhing schien nicht gerade im Moment die Ruhe in Person zu sein, jedenfalls ärgerte ihn die ganze Situation und er war deutlich angepisst.

Aber kommen wir zurück zum Dunkelhaarigen, der sich das Shirt ein Stück zerriss, damit er der ganzen Welt offenbarte, oder zumindest den Anwesenden, dass er Violent Phoenix angehörte, denn das Gildentattoo kam deutlich zum Vorschein. Zatana huschte ein Lächeln über die Lippen, bevor sie sich wieder an den Rand des Geschehens begab. Scheinbar hatte Schwarzhaar in dieser verdammten fremden Welt seine Schwester auf ähnliche Art verloren, wie eben die andere weißhaarige Frau verschwunden war, jedenfalls sagte er so etwas in der Richtung.

Der kleine Blondschopf meinte, er wollte nichts weiter mit Verbrecher zu tun haben und Zatana knurrte ihn dafür an, schließlich waren alle diejenigen Verbrecher, die nicht zu Violent Phoenix gehörten, so wie sie es empfand. Danach verschwand der Kerl einfach und die restlichen Mitglieder von Raging Fenrir folgten ihm. Rotschopf ging aber nicht, bevor sie nicht noch dem Dunkelhaarigen eine saftige Ohrfeige verpasst hatte, damit er sich wieder beruhigen sollte.

Jetzt waren der Typ mit Brille, der Schwarzhaarige mit ihr alleine zurück geblieben und Zatana sah den Schwarzhaarigen erst einmal an, um erkennen zu können, ob dieser sich wieder beruhigt hatte. Danach drehte sie sich für einen Moment mit dem Rücken zu ihm und hob ihr Haar hoch, damit er die Narbe sehen konnte, wie der Phoenix in ihren Rücken gebrannt worden war. Gleich darauf wandte sich Zatana ihm wieder zurück und meinte: "Euer Gildenmeister hat mich erst vor kurzem in die Gilde aufgenommen, deswegen kennst du mich vielleicht noch nicht, aber ich bin Zatana", stellte sie sich vor.

_________________



♪♫♪Violent Phönix Theme♪♫♪
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shinjo Himagawa
A-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 1533
Anmeldedatum : 06.12.12

Charakter Info
Klasse:
Lebensenergie:
0/0  (0/0)
Manapool:
1650/1650  (1650/1650)

BeitragThema: Re: Wald nahe des Para Crocos Colloseum   Do März 28, 2013 9:42 pm

Shinjo verstand grad die ganze Welt nicht mehr und dann bekam er auch noch ne Ohrfeiege. Eigentlich würde er jetzt richtig austicken, aber irgendwie hatte diese Rothaarige was an sich was ihn etwas runter brachte. Diese Leute verschwanden dann auf einmal und er sah dann rüber zu der Weißhaarigen, die dann ihr Gildenzeichen zeigte und ihn was sagte. Er hörte zu und nickte. "Hey willkommen in der Gilde ich bin Shinjo Himagawa, der jüngere von von den Himagawa Zwillingen."mit diesen Worten begrüßte er sie in der Gilde udn auf einmal kam sowas wie ne Blüte an. Dort stand drauf das seine Schwester da wäre wo er sie verloren hätte, gurss Tomoe. Shinjo wunderte sich kurz, weil er diesen Tomoe nicht kannte, aber er steckte dieses Blatt ein. "Du lass uns hier weg und zu den Notünterkünften gehen, da soll meine Schwester sein, wir müssen hier unbedingt weg"dann sah er kurz zu Saru und nickte ihn zu.
"also wollen wir ihr beide?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Claire Farron

avatar

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 29.11.12

Charakter Info
Klasse:
Lebensenergie:
0/0  (0/0)
Manapool:
100/100  (100/100)

BeitragThema: Re: Wald nahe des Para Crocos Colloseum   Do März 28, 2013 10:03 pm

Alles geschah ganz anders als Saru erwartete, denn anstatt der Kampf anfing wurde es auf einmal ruhig. Das war nämlich, weil Shinjo offenbarte das die Magier aus Violent Phoenix stammen. Warum dies geschah war ganz einfach, denn kurz zuvor wurde Hoemi durch so ein Loch gezogen wie Saru und die anderen und verschwand. Genau das verursacht einen Schock bei Shinjo, der sich wieder an seine Schwester erinnern musste und der Gefühlsausbruch entstand. Nach dem das alles geschehen war verschwanden die anderen Magier aus der anderen Gilde ohne sich auf einen Kampf einzulassen. Doch bevor alle verschwanden, kam die rothaarige näher und verpasste Shinjo eine Ohrfeige und meckerte den jungen Magier aus Violent Phoenix an, kurz darauf verschwand sie auch. Saru erwartete nur noch das Shinjo ausrasten würde, das war das einzige woran er denken konnte, wie er dieses Unheil abbringen könnte. Jedoch hatte Shinjo ganz anders reagiert als manch einer denken würde. Noch nicht genug von dem ganzen Tumult, tauchte zudem noch eine weitere Frau auf, die ebenfalls wie Hoemi weiße Haare hatte. Sie stellte sich kurz vor und kehrte den jungen Magiern den Rücken und zeigte die Narbe in Form des Violent Phoenix Gildenzeichen den beiden Magiern. Saru war deutlich erstaunt darüber, dass auf einmal so viele aus Violent Phoenix auftauchten, denn zuvor war es so das Saru weder Magier noch normale Menschen getroffen hatte und nun war es so, als würden die Menschen aus allen Löchern auftauchen. Doch die Ereignisse änderten sich, denn auf einmal tauchte eine Blüte auf die den Standort von Shinjos Schwester bestätigte. Also war es das neue Ziel nun klar, Saru würde auf jeden Fall Shinjo folgen weshalb es ihm egal war, wer noch mitkommen würde. Für Saru war es nur wichtig das mit seinen Kameraden alles in Ordnung wäre.
Doch kurz bevor er sich entschloss mit Shinjo zu gehen schaute er Zatana an und stellte sich mit seinem richtigen Namen vor und folgte Shinjo egal wo es hingehen sollte
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Wald nahe des Para Crocos Colloseum   

Nach oben Nach unten
 
Wald nahe des Para Crocos Colloseum
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3
 Ähnliche Themen
-
» ALT2: Planung - Das Leben im Wald
» Der Hügel im Wald von Tyto
» Schulweg B - Durch den Wald
» Die Hütte im Wald (Kleine Horrorgeschichte)
» kleiner Wald

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Fairy Tail GenX :: Archiv :: Archiv :: 3. Event - Orte-
Gehe zu: