StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin



Teilen | 
 

 Gasthaus in der nähe von Era

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Ielena
S-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 2923
Anmeldedatum : 10.09.14

Charakter Info
Klasse: Runenmagier
Lebensenergie:
2175/2175  (2175/2175)
Manapool:
3190/3190  (3190/3190)

BeitragThema: Gasthaus in der nähe von Era   Do Okt 16, 2014 3:34 am

das Eingangsposting lautete :

Dies ist ein hübsches und großes Gasthaus in der Nähe von der Stadt Era. Hier ist ein Treffpunkt allerlei Reisender, denn es ist ein ziemlicher Knotenpunkt für Reisende, denn das Gasthaus liegt an vielen wichtigen Straßen. Die Zimmer des Gasthauses sind hübsch und sauber, meist sind es Doppelzimmer, aber es gibt auch Einzelzimmer. Es ist auch nicht selten, dass dieses Gasthaus ein Dreh- und Angelpunkt für Händler ist, denn Handel wird in Era auch ziemlich groß geschrieben und so reisen viele fahrende Händel in diese Stadt.
~~~~~~~~~~~~~~

_________________


♪♫♪Ielenas Theme♪♫♪
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

AutorNachricht
Daisuke
B-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 1205
Anmeldedatum : 29.08.13

Charakter Info
Klasse:
Lebensenergie:
0/0  (0/0)
Manapool:
850/850  (850/850)

BeitragThema: Re: Gasthaus in der nähe von Era   Di Nov 21, 2017 5:20 pm

Daisuke beobachtete Yurick dabei wie auch er das Getränk zu sich nahm und musste bei dem Geräusch welches er von sich gab anfangen zu lachen. Auch wenn Yurick recht hatte, dass sie bei ihrem letzten Besuch ausnahmsweise mal lebendiger war als sonst, konnte er dies noch nicht als ideal für ihn abstempeln. Naja weil jetzt einmal ein paar Leute auf einmal anwesend waren würde ich nicht von lebendig sprechen. Wenn ich an die vielen ruhigen und relativ einsamen Tagen in der Gilde zurückdenke wird mir direkt ganz anders.

Kurz bevor er Yurick die Antwort gegeben hatte war Ginawai es der Worte an Daisuke gerichtet hatte. Er erwähnte noch einmal das Daisuke sich keine Sorgen zu machen bräuchte was den Preis des Getränkes anginge. Dieser hätte es sogar als unhöflicher empfunden hätte er das Angebot ausgeschlagen. Ebenfalls wiederholte er das er sowieso die Kosten des Abends tragen wollte. Daisuke war kurz nochmal überrascht über diese Geste. Weiter kommentieren wollte er diese Sache jedoch nicht um nicht noch unhöflicher zu sein als er durch seine Art schon war.
Gleichzeitig hatte er noch einmal die Gläser gefüllt und seines geleert bevor er auf die vielen Fragen antwortete. Daisuke hatte kurz danach ebenfalls ausgetrunken um seinen Gegner keine Blöße zu geben. Jedoch waren für Daisuke auch nicht die Menge. Ob dies auf Dauer jedoch gut gehen würde konnte er nicht wissen, da er wie schon erwähnt eher der Bier Trinker ist.
Er sagte ihm das das Leben als Gildenmeister recht interessant ist. Ebenfalls gab er von sich das es mal die Tage gab in denen viel getan und die in denen wenig getan werden musste. Daisuke fragte sich ob seine Gildenmeisterin auch so viel um die Ohren hatte. Doch dies konnte er irgendwie nicht glauben, immerhin waren in seinen Augen kaum noch Mitglieder da und was alles im Hintergrund geschah bekam er nicht mit.
Danach nahm er den Vorfall der Entführung der Gildenmeister als Beispiel von Dingen die passieren konnten. Ohne ihn groß zu unterbrechen nuschelte Daisuke einfach nur verständlich vor sich hin. Ach davon habe ich gehört.
Ein grinsen konnte sich der weißhaarige nicht verkneifen immerhin erzählte jeder Gildenmeister das seine Gilde zur Elite gehören würde. Jedoch wollte er dies lieber nicht kommentieren. Ebenfalls erzählte er noch einiges zu seiner Gilde was bekannt und weniger bekannt war. Zumindest dem weißhaarigen.
Kurz bevor er die Frage stellen konnte um was für eine Bedrohung es sich handelte trank Daisuke sein halb volles Bier leer was er noch stehen hatte. Ich möchte ja nicht das das Schal wird und es man weg schütten muss. Während er dies sagte blitze sein linkes Auge kurz rot auf. Dies würde nach und nach des Öfteren passieren sobald Daisuke mehr getrunken hatte. Um die Illusion seines Auges und Armes aufrecht zu erhalten musste er sich stets darauf konzentrieren und mit weiterem Alkoholkonsum würde diese schwinden und damit auch der schein seines Gesunden rechten Armes und seines linken Auges. Jedoch zu diesem Zeitpunkt war dort nicht mehr als ein rotes aufblitzen zu sehen.
Um deine Frage zu bea…. er stockte kurz um sich daraufhin selbst zu korrigieren.
Um Ihre Frage zu beantworten. Ich kann es Ihnen leider nicht wirklich sagen. Als ich damals fragte was genau gemeint sei wurde ich von allen Anwesenden komplett ignoriert. Zumindest kam es mir so vor. Oder hast du etwas mitbekommen Yurick?
Er selbst überlegte weiter ob er etwas genaueres gehört hatte. Nee tut mir leid nichts von dem was ich gehört hatte könnte weiterhelfen. Außer vielleicht das ich mitbekommen hatte das irgendwer der Feindlicher Gesinnung war kurz vorher in die Gilde eingedrungen war. Was dieser jedoch wollte oder was er getan hat habe ich nicht mitbekommen.


(Sry ab jetzt kommen antworten wie der Blitz, ich war etwas abgelenkt von anderen Dingen)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yurick
B-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 193
Anmeldedatum : 04.11.14

Charakter Info
Klasse: Magier
Lebensenergie:
1875/1875  (1875/1875)
Manapool:
650/650  (650/650)

BeitragThema: Re: Gasthaus in der nähe von Era   Do Nov 23, 2017 7:34 pm

Obwohl Yurick betont hatte, dass die Gilde lebendiger als sonst gewirkt hatte, war Daisuke trotzdem nicht zufrieden und meinte, dass es ihm nicht gereicht hatte. "Ich bin noch nicht so lange dabei", fügte Yurick hinzu, "ich kann dazu schlecht viel Erfahrung beitragen", meinte er an seinen Lehrer gewandt.
Ginawai, unterdessen sehr trink- und sprechseelig, erwähnte noch einmal, vor allem Daisuke gegenüber, dass man sich um die Preise der Getränke keine Sorgen machen brauchte und er es eher unhöflich gefunden hätte, wenn sie nicht auf seine Einladung eingegangen wären. Gut, dann sollte Yurick wohl mehr trinken, denn sonst war er ja unhöflich... also nahm er einen weiteren kräftigen Schluck seines Getränkes, des anscheinen nie leerer werdenden Glases. Was eher daran lag, dass es vom Gastgeber permanent nach gefüllt wurde.
Scheinbar hörte sich der Gildenmeister aber wirklich gerne selbst reden, denn auf Daisukes Frage hin, wie es eben als ein solcher war, wurden sie mit einer Flut an Informationen überrollt, wobei nur noch ein Teil davon bei Yurick im Kopf ankam, er spürte langsam wie der Alkohol mehr und mehr wirkte und seine Konzentration auch ebenso absank. Aber so wie er das verstand, bestand die Arbeit eines Gildenmeisters in erster Linie daraus, die gesamte Verwaltungsarbeit zu machen.. urgs, das klang nach Papierkram. Zudem kümmerte er sich um Aufträge, Mitglieder und Auftraggeber, damit alles richtig zusammen spielte. Die Unterweisung und Anleitung der Mitglieder, ebenso wie ihre Verwaltung gehörte zu seinem Aufgabengebiet und er nahm natürlich an wichtigen Sitzungen teil... trockene Politik für die sich Yurick nicht begeistern konnte. Er wusste schon was er davon hatte, ein Mitglied zu sein, was lediglich die Aufträge mit dem Einsatz von Magie erledigte und im Falle seiner Gilde, nun eben Menschen half.
Ein paar Sätze später erzählte Ginawai von seiner Gilde und sie war wohl etwas, worauf er Stolz war. Dennoch lief es ihm eiskalt den Rücken runter, als der Gildenmeister andeutete, dass wohl einige Mitglieder nicht ganz nach den Regeln spielten und den dunklen, alten Pfaden von Violent Phoenix folgten.
Nun fragte der Gildenmeister nach der Bedrohung, von der Yurick gesprochen hatte, falls dies auch noch eine Bedrohung für ihn und seine Gilde werden konnte. Daisuke antwortete, dass sie ja eher ignoriert wurden und das sie deswegen keine Informationen über die Bedrohung erhalten hatte... ja sie alle waren mit ihrer Krisensitzung beschäftigt gewesen. Die einzige Information die Daisuke weiter geben konnte, dass jemand mit bedrohlicher Haltung kurz zuvor im Gildenhaus gewesen war.... Langsam lockerte aber auch der Alkohol bei Yurick die Zunge und sperrte seinen klaren Verstand ab. Er merkte nicht, wie er die Kontrolle über Barrakkan langsam verlor und dieser sich in seine Persönlichkeit einmischte. "Entsprechende Gildenmitglieder die unter Verdacht stehen würde ich genauer unter die Lupe nehmen und im Falle eines Falles hart bestrafen", meinte Yurick noch zum vorherigen Thema, dass in Violent Phoenix nicht alles geschmeidig ablief. Es war nicht wirklich seine Wortwahl und auch nichts, was er so offen sagen würde... doch es gab da einen Dämon der mehr und mehr die Zügel in die Hand bekam, welche Yurick durch den Alkohol los ließ. Er lallte ein wenig, als er noch einen Schluck zu sich nahm und weiter sprach, zu dem anderen Thema: "Ja, die Gildenmeisterin Reika und ihr innerer Kreis waren sich wohl zu fein, sich dem Fußvolk, in dem Falle wir, anzuvertrauen... oder was auch immer, jedenfalls waren sie nicht sonderlich Informationsfreudig", stimmte Yurick nun Daisuke zu, "aber ich bin ja vor dir zur Tür gegangen. Irgendwelche Randgestalten sprachen über einen Mann mit langen roten Haaren, der wohl ein fremder Gildenmeister war und die Gilde Graceful Tiger bedroht hat... hatte ich vergessen zu erwähnen, ich war zu dem Zeitpunkt ja ziemlich aufgeregt", erklärte er der kleinen Trinkgesellschaft, etwas verschwörerisch im Unterton...
"Was nicht zuletzt an mir lag", erklang eine magische Stimme aus Yuricks Kopf, anders als die Stimme von dem Magier. Yurick drehte den Kopf in die Richtung von Ginawai und die Stimme aus dem Nichts sprach diesen direkt an. "Darf ich Vorstellen: Barrakkan. Dämon, Passagier, mehr tot als lebendig und durchaus fähig durch diesen jungen Mann magisch weiter zu existieren. Die Anwesenheit Ihrerseits hat mich neugierig gemacht und deswegen suche ich nun das entspannte Gespräch", erklärte der Dämon in Yuricks Kopf. Yurick sah währenddessen etwas verwirrt, aber mehr verpeilt drein.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ginawai Senshi
Gildenmeister
avatar


Anzahl der Beiträge : 2328
Anmeldedatum : 24.07.12

Charakter Info
Klasse: Vorreiter
Lebensenergie:
3100/3100  (3100/3100)
Manapool:
5100/5100  (5100/5100)

BeitragThema: Re: Gasthaus in der nähe von Era   Sa Dez 02, 2017 10:56 am

Das hier nahm doch durchaus interessante Züge an, wie der Adelige fand. Nicht nur, dass er hier ein paar Informationen bekam, um ihnen etwas genauer nachzugehen - vielleicht fand er ja Dinge, die ihm bei seiner Jagd weiter halfen - sondern er schien sich regelrecht ein paar neue bekannte zu gewinnen, die durchaus nützlich sein konnten. Man konnte nie genug Kontakte in anderen Gilden haben.
Zu Yuricks Worten, dass dieser die eigenen Gildenmitglieder, die unter Verdacht standen, noch immer den dunklen Wegen zu folgen, hart bestrafen würde, seufzte Gin leise und gespielt.
"Was leider nur mit beweisen geht, die ich nicht immer habe."
Was kurz darauf kam, erwischte ihn dann jedoch sogar ein wenig überraschend. Daisuke sagte, er könne nicht wirklich weiter helfen, während Yurick ausplauderte, dass es sich um einen rothaarigen Mann gehandelt hatte, der Graceful Tiger bedroht hatte. Gin musste sich in der Tat Mühe geben, um nicht breit zu grinsen. Das war doch schon einmal gut gelaufen, Richard hatte seinen kleinen Wunsch wohl erfüllt. Dann war er ihm auch irgendwann mal einen Gefallen schuldig, vermutete er.
Und dann geschah plötzlich etwas, was Gin erstaunt eine Augenbraue heben ließ. Eine weitere Stimme, die jedoch scheinbar von Yurick auszugehen schien, stellte sich vor. Und das was sie wiederum sagte, erzeugte nun ein mehr als nur zufriedenes Grinsen auf den Lippen des Gildenmeisters, während er sich darum kümmerte, dass der Alkohol auch immer weiter floss. Er hatte nämlich auch damit nicht vor, eine Pause zu machen.
Während er also nachgoss und selbst auch weiter trank, fingen seine sonst so dunklen Augen auf einmal an rötlich zu schimmern. Nicht allzu stark, aber dennoch erkennbar.
"Da hat sich wohl ein interessantes Trüppchen gefunden.", gab er zu der Situation von sich, während er nun auch noch kurz zu Daisuke blickte. Das aufblitzen seines linken Auges hatte er auch bemerkt. Es war jedoch anders als alles, was er sonst bisher kannte. Dämonenaugen leuchteten, sie blitzten nicht auf. Was hatte es also mit dem Auge von Daisuke auf sich ?
Doch dann fand sein Blick auch wieder Yurick und er antwortete der Stimme.
"Ein entspanntes Gespräch ist immer etwas gutes. Ich gehe davon aus, dass du alles mitkriegst, was auch dein Wirt an Eindrücken gewinnt, also werde ich die Vorstellung lassen und nur eine einzelne Information hinzufügen: ich bin der erste Abkömmling meiner Familie mit starkem, dämonischen Blut in meinen Adern, seit den Jahren der Familiengründerin selbst."
Kurz schwieg er, dann fügte er noch ein paar Worte hinzu.
"Ich muss zugeben, ich bin ganz froh, dass ich mich für euch beide - oder eher drei - als meine Trinkpartner entschieden habe. Ich treffe nur selten Leute, die ich so schnell derart interessant finde und als gute Gesellschaft ansehe.", gab er als kleines Lob an die fröhliche Trinkrunde ab.
Und der Alkohol floss immer weiter und weiter.

_________________
"Gin spricht" *Gin denkt* *Telepathisches Gespräch* "Jemand anders spricht"


[x]~~~~[x]~~~~[x]~~~~[x]~~~~[x]~~~~[x]~~~~[x]~~~~[x]
~Theme~~~~~Battle~



Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Daisuke
B-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 1205
Anmeldedatum : 29.08.13

Charakter Info
Klasse:
Lebensenergie:
0/0  (0/0)
Manapool:
850/850  (850/850)

BeitragThema: Re: Gasthaus in der nähe von Era   Mo Dez 11, 2017 5:04 pm

Die gesellige Runde wurde von Getränk zu Getränk gesprächiger. Yurick klärte zuerst den edlen Spender über die Gefahr auf über welche in der Gilde gesprochen wurde. Daisuke selbst hatte zu diesem Thema nichts mitbekommen. Während Yurick anfing zu reden erhob sich eine Augenbraue von Daisuke während er einen Schluck trank. Er war mit ihm mittlerweile lange genug unterwegs um zu merken das gerade seine Wortwahl und die Art und Weise wie und was er von sich gab nicht die war die er sonst wählen würde. War dies wieder dieser „Dämon“ in seinem Kopf der nun sich nach und nach meinte einzuschleichen. Irgendwie musste der weißhaarige lachen nach den Worten Yuricks. Diese Wortwahl war wirklich nicht seine, jedoch war diese mehr als nur zutreffend und gaben genau das wieder was Daisuke sich auch dachte. Nun begann wieder das komische Geschwafel von der zweiten Stimme und er stellte sich vor.
Hatten wir nicht schon einmal ein Gespräch darüber was das laute sprechen anging? Auch wenn Daisuke es in einem ernsten ton sagte, sodass jeder denken konnte das sie dies wirklich geführt haben, jedoch war er sich nicht mehr sicher ob sie dies wirklich geführt haben.
Das ganze Thema zur Gilde vom Gildenmeister lies er unkommentiert. Er gab beiden recht und wollte dies nun nicht weiter vertiefen. Während Ginawai nachgoss bemerkte Daisuke das rötliche Schimmern in den Augen des Gildenmeisters. Statt es sich wie gewollt zu denken sprach Daisuke die folgenden Worte aus und trank davor sein Glas aus.
Gesund sah das nicht gerade aus. Mehr kommentierte er das rötliche Schimmern was er gesehen hatte nicht. Ebenfalls antwortete er noch auf die Aussage das sich hier ein interessantes Trüppchen gefunden hätte. Na dann auf uns. Da erhob er noch einmal sein Glas und leerte es.
Nun fügte Ginawai dem Gespräch etwas hinzu und stellte sich noch ein wenig weiter vor. Und was er da von sich gab lies Daisuke nur den Kopf schütteln. Dabei nahm er lieber noch einen großen Schluck und wollte eigentlich erst nichts dazu sagen. Er selbst war sich nicht ganz sicher ob die gesprochenen Worte wirklich der Wahrheit entsprachen.
Nun bekamen die zwei bzw. drei noch ein Lob ausgesprochen. Sie waren allem Anschein nach interessante Zeitgenossen. Vielen Dank dies kann ich nur zurück geben. Nur hinzuzufügen ist das du…sie ein großzügiger dazu seid. Danach trank er noch weiter.
Aber mal im ernst waren diese Worte mit dem dämonischen Blut ernst gemeint? Daisuke konnte und wollte dies noch nicht so ganz glauben.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yurick
B-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 193
Anmeldedatum : 04.11.14

Charakter Info
Klasse: Magier
Lebensenergie:
1875/1875  (1875/1875)
Manapool:
650/650  (650/650)

BeitragThema: Re: Gasthaus in der nähe von Era   Do Dez 21, 2017 8:09 pm

Da Yuricks Konzentration schwand konnte er auch kaum noch Aufmerksamkeit auf die Worte um sich herum richten. Als er aber bemerkte, dass der Lord Ginawai Senshi noch eine Antwort an ihn gerichtet gab, versuchte er etwas zu sagen, doch seine schwere Zunge brachte nur ein: "Schismbl...", raus. Eine andere Stimme übernahm Sprechen für Yurick, die Stimme von Barrakkan, welche das Kommentar von Daisuke erst einmal vollkommen überging und ihn nicht weiter beachtete im Moment, dazu war die Begegnung mit einem Dämonenblut viel zu interessant. Barrakkan in Yuricks Körper erhob das Glas ein weiteres Mal und trank, bevor er Daisuke zustimmte: "Ein interessantes Trüppchen durchaus, da fällt einem das Glas erheben nicht schwer", kommentierte er nun.
Dann nickte der junge Mann, beziehungsweise der Dämon in seinem Kopf. "Ja ich bekomme alles mit was der junge Mann so erlebt oder was so gesprochen wird und deine Abstammung ist durchaus interessant. Wer weiß, vielleicht kenne ich sogar den Dämon oder die Dämonin, vor der diese Blutlinie abstammt, ich bin schließlich auch nicht mehr der Jüngste", sagte er in dem Tonfall eines alten Großväterchens, welches eine Geschichte erzählte aus seiner Jugend. "Eine interessante und gute Gesellschaft definitiv, zum Wohl."

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ginawai Senshi
Gildenmeister
avatar


Anzahl der Beiträge : 2328
Anmeldedatum : 24.07.12

Charakter Info
Klasse: Vorreiter
Lebensenergie:
3100/3100  (3100/3100)
Manapool:
5100/5100  (5100/5100)

BeitragThema: Re: Gasthaus in der nähe von Era   Do Jan 04, 2018 1:19 am

Gin kam nicht umhin die ganze Zeit über mit einem Gemisch aus begeisterung und amüsement seine Gläser zu leeren, während er sich hier mit den beiden - oder eher dreien - unterhielt. Wobei man dazu sagen musste, dass Yurick nicht mehr viel von sinn aus sich heraus bekam. Der Dämon, der in ihm steckte, schien jedoch vom Alkohol nicht im mindesten beeinflusst zu werden.
Während er Barrakkans Kommentar eine Weile unbeantwortet ließ, um Daisuke etwas zu entgegnen, füllte Gin die Gläser so wieder auf und hob seines sogleich an. Erst nach seinem kommenden Monolog trank er jedoch - und zwar sofort wieder in ein paar Schlücken vollständig leer.
"Ich tue halt was ich kann, um ein paar angenehme Verbindungen zu haben. Man weiß nie, wann man sich gegenseitig von nutzen sein könnte oder aber, so wie im Moment, einfach nur gemeinsam entspannen und sich einen schönen Tag machen kann. Vor allem als Gildenmeister muss man manchmal seine Sorgen zumindest für ein paar kurze Stunden vergessen, damit man nicht verrückt wird. Diese Großzügigkeit ist also nicht vollkommen ohne Grund. Und was meine Abstammung betrifft, das meine ich in der Tat ernst. Ich habe jedoch nur eine Möglichkeit um es mehr oder weniger zu beweisen, da ich noch zu jung bin, um mich vollkommen mit den Eigenschaften eines zumindest teilweise dämonischen Körpers vertraut gemacht zu haben. Und die Methode, wie ich es beweisen kann, wären meine Sinne. Sie sind zumindest zu einem gewissen Punkt übermenschlich. Wenn du es ausprobieren willst, flüstere Yurick, oder Barrakkan, ein paar Worte zu. Ich kann sie danach ohne weiteres zitieren. Ebenso könnte ich weit entfernte Dinge sehen, kaum wahrnehmbare Gerüche erkennen oder dergleichen. Zumindest im letzten Punkt jedoch muss ich dazu sagen, dass meine Fähigkeiten bei weitem nicht an die legendären Spürnasen von Dragon Slayern heran kommen."
Nachdem er dann schließlich sein Glas geleert hatte - und er musste zugeben, dass er den Alkohol inzwischen sogar richtig in seinem Kreislauf spürte - wandte er sich schließlich noch an den verbliebenen Gesprächspartner, welcher so lange auf ein paar simple Worte warten musste.
"Was den dämonischen Ursprung meiner Familie betrifft kann ich leider nichts direktes sagen, ich weiß jedoch dass die Halbdämonin, welche meinem Stammbaum das dämonische Blut hinzufügte, als Lucina Galadeth bekannt ist, auch wenn die Überlieferungen häufig eher von dem Namen Ashelia sprechen. Das dürfte nun etwa zweihundert Jahre her sein, doch wie alt Lucina ist, vermag ich nicht zu sagen."
Er musste zugeben, dass er nun doch gespannt war, ob Barrakkan seine verehrte Ahnin kannte. Das würde ihm unter umständen Einblicke in eine Zeit gewähren, von welcher er wenig wusste. Eine Zeit, welche jedoch in der Geschichte Fiores bemerkenswert war. Doch sein gewaltiges Interesse sorgte nicht dafür, dass er den Fluss des Alkohols vernachlässigte. Sie waren hier immerhin bei einem kleinen Wettstreit, das war etwas, was er nicht vergaß.

_________________
"Gin spricht" *Gin denkt* *Telepathisches Gespräch* "Jemand anders spricht"


[x]~~~~[x]~~~~[x]~~~~[x]~~~~[x]~~~~[x]~~~~[x]~~~~[x]
~Theme~~~~~Battle~



Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Gasthaus in der nähe von Era   

Nach oben Nach unten
 
Gasthaus in der nähe von Era
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
 Ähnliche Themen
-
» Das Gasthaus 'Zum tänzelnden Pony'
» Gasthaus "Zum grünen Drachen"
» Gasthaus
» OT: Assault on Gasthaus Prummer I
» Kleines Gasthaus

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Fairy Tail GenX :: RPG Welt :: Andere Orte-
Gehe zu: