StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin



Austausch | 
 

 Hinterland von Fiore

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Khan
C-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 246
Anmeldedatum : 08.05.15

Charakter Info
Klasse:
Lebensenergie:
0/0  (0/0)
Manapool:
250/250  (250/250)

BeitragThema: Hinterland von Fiore   Sa Jun 25, 2016 11:02 pm


Die Landschaft im Hinterland von Fiore kann sehr unterschiedlich sein von hohen Bergen, bis zu weiten Flachland ist alles zu finden. Da Fiore bekannt für seine Landwirtschaft ist es nicht sonderlich verwunderlich das man immer wieder auf kleine Dörfer und Bauernhöfe sowie weite Felder trifft. Dank der vielen Flüsse und des ausreichenden Niederschlags ist der Boden sehr ergibig und so können neben den von Menschen bewirtschafteten Feldern auch die teilweise noch vollständig unberührten Wälder und die Natur im Allgemeinen gedeihen.


Zuletzt von Kohana am Sa Jun 25, 2016 11:09 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Khan
C-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 246
Anmeldedatum : 08.05.15

Charakter Info
Klasse:
Lebensenergie:
0/0  (0/0)
Manapool:
250/250  (250/250)

BeitragThema: Re: Hinterland von Fiore   Sa Jun 25, 2016 11:02 pm

cf: Quest
Nach ihrem kurzen Abenteuer auf den Bauernhof, zog es wieder Kohana in die Ferne. Da sie die meisten größeren Orte bereits nach ihren Eltern abgesucht hatten, ging ihre Reise diesmal weg von der Zivilisation und in das Hinterland Fiores. Doch wie immer hatte sie sich keinen Plan zu recht gelegt und war einfach losgegangen, nach der Devise einfach immer er Nase nach. Und so hatte sie sich wieder einmal verlaufen. Aufgefallen war ihr das aber so wirklich erst als ihr Weg immer schmaler wurde und letztlich nur noch ein Trampelpfad war ,der an einem bewaldeten Hang eines Berges endete. Zwar war sie nicht sonderlich glücklich über diesen Umstand doch machte sie, das Beste daraus und entschied sich einfach den Berg zu besteigen um sich einen Überblick über die sie umgebende Landschaft zu verschaffen. Besagt getan und schon setzten sich die kurzen Beine des jungen Wildfangs in Bewegung. Immer höher führte sie der Trampelpfad und unterwegs konnte sie viele unbekannte Pflanzen entdecken und dem Gesang der Vögel lauschen. Irgendwann, vermutlich auf der Hälfte des Weges zur Bergspitze, verlor sich der Trampelpfad und Kohana musste sich ihren Weg von nun an selber suchen. Doch das störte sie nicht im Geringsten, im Gegenteil sie freute sich riesig darüber und machte ein Spiel daraus. Sie kletterte und sprang zwischen den Ästen und Bäumen hin und her und versuchte nicht den Boden zu berühren. Zwar machte dies ihr einen Heidenspaß doch zusammen mit der immer dünner werdenden Luft, stellte sie ihr Spiel bald ein und ging oder besser gesagt kletterte sie normal weiter. Nach einer gefühlten Ewigkeit war sie recht erschöpft und legte sich auf einen recht großen und breiten Ast schlafen. Behütet von Mutter Natur schlief sie recht schnell ein und wachte auch erst wieder auf als die Sonnenstrahlen durch das Blätterdach brachen. Nach einen paar kleinen morgendlichen Dehnübungen setzte sie sich in Bewegung um ihr Ziel recht bald zu erreichen. Und tatsächlich erreichte sie ihr Ziel recht zügig. Der Ausblick der sich ihr bot entschädigte sie für ihre Mühen. Abgesehen von ein paar Wolken die ihr die Sicht nach unten versperrten, konnte sie unglaublich weit sehen. Von ihrem Standpunkt aus konnte sie in der Ferne eine Wüste sehen und in der Nähe, nicht weit vom Berghang entfernt eine kleine Siedlung. Da sie nicht erwartete, dass ihre Eltern in der Wüste wären, entschied sie sich kurzerhand das Dorf aufzusuchen. Da ihr der Weg über die Wolken noch wegen seiner anstrengenden Natur zu gut in Gedächtnis war ,entschied sie kurzer Hand für den Abstieg auf ihre Ausrüstung zurückzugreifen. In ihren Shihakushō gekleidet sprang sie von ihren Aussichtspunkt ab und stürzte Richtung Boden. Immer schnell werdenden rief sie nur laut „Jippy, JAAAAAAAAAAA!“ erst als sie die Äste der Bäume unter ihr erkennen konnte, griff sie auf die Möglichkeiten ihrer Rüstung zurück. Aus dem freien Fall wurde nun ein Segelflug und mit der Zeit wurde sie auch immer langsamer bis sie sich letztlich auf einen der Bäume niederließ und sich wieder in ihrer Alttageskleidung kleidete. Von dort hüpfte sie von Ast zu Ast bis sie sich schließlich zu Boden fallen ließ und ihren Weg zum Dorf normal zu Fuß zurücklegte. Doch kaum hatte sie den Wald verlassen, traf sie eine kleine Truppe von bewaffneten Männern. Allein ihr Aussehen verriet schon, dass von diesen Leuten nichts gutes zu erwarten war, doch die Tatsache das sie auf das Dorf zuhielten und Späße darüber machten, was sie mit den Dorfbewohner insbesondere den Frauen machen wollten, ließ keinen Zweifel daran dass es sich bei den Männern um Banditen handelte. Da Kohana keine Menschen abgesehen von den Männern und ihr selbst entdecken konnte, entschied sie sich die Maske fallen zu lassen und sich die Banditen selber vorzuknöpfen. „ Halt keinen Schritt weiter!“ rief sie so laut sie konnte und versuchte, dabei möglichst ernst zu wirken während sie langsam ihr Schwert zog.Anfangs nahmen die Männer die rosa haarige Magierin nicht ernst und lachten über sie doch nachdem sie den ersten niedergestreckt hatte, änderte sich dies schnell. Während die Männer mit dem kleinen Mädchen kämpften und anfangs noch in Bedrängnis waren, wechselte sich das Glück recht bald nachdem sie Kohana umringt hatten. Zwar rief sie noch schnell ihre Waffe Camio und Rüstung Armadura del portador de plagas herbei doch letzlich war sie den Männern inzwischen unterlegen. Die paar ,die sie inzwischen überwältigt hatte, hatten die Truppe zwar geschwächt doch letztlich waren die Banditen immer noch eine enorme Bedrohung für die Magiern und das Dorf.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Akina Kurogawa
Gildenmeister
avatar


Anzahl der Beiträge : 109
Anmeldedatum : 23.05.16

Charakter Info
Klasse:
Lebensenergie:
0/0  (0/0)
Manapool:
1000/1000  (1000/1000)

BeitragThema: Re: Hinterland von Fiore   Sa Sep 10, 2016 11:48 am

(cf: Gildenhalle Repenting Scarab - Eingangshalle)

Akina hatte sich eigentlich nur andere Gedanken machen wollen, da sie das alles noch längst nicht überwunden hatte und sich somit auch noch nicht wirklich mit dem Gedanken angefreundet hatte nun eine Gildenmeisterin zu sein. Bislang war es ihr Freund gewesen, aber da er nun tot war, ging das alles auf sie über. Schwer also sich mit diesem Gedanken anzufreunden, aber sie hatte ihm geschworen, für seine Gilde da zu sein und ihr bestes zu geben. Diese Gedanken wiederrum sorgten dafür dass sie etwas deprimierter wurde und somit auch Kohana zuerst vollkommen ignorierte. Als sie jedoch die Kampfgeräusche vernahm, begab sich Akina schnell in ein gutes Versteck von wo aus sie alles beobachten konnte. Noch konnte sie ja nicht wirklich darüber urteilen, wer denn jetzt der Auslöser des Streites war. Aber als sich die Männer mit ihren düsteren Ideen und Anspielungen - selbst im Kampf - enttarnt hatten, stand für Akina alles fest. Sie war allerdings fasziniert von diesem Mut der hübschen Pinkhaarigen und deswegen schaute sie anfangs auch nur zu. Als sie dann jedoch in Bedrängnis geriet, setzte ihr Beschützerinstinkt ein. Aus dem Hinterhalt rannte sie auch direkt auf ihre Gegner zu und rief noch während sie rannte ihre Zwillingsschwerter "Pawā no ken" und "Hōpu no pawā" zu sich, ebenso wie ihre ganz normale Kampfrüstung. Damit überfiel sie die Männer quasi von hinten und konnte somit wenigstens eine große Gruppe der Männer von dem Mädchen ablenken. Akina nutzte Assassinate um einen nach dem anderen k.o. zu schlagen. Als sie jedoch mitbekam wie sich eine deutlich kleinere Gruppe nach wie vor um die Fremde scherten, verwendete sie ihre stärkste Defensive auf sich selbst und die Pinkhaarige. Ihre eigenen Angriffe blieben allerdings schnell und geschmeidig, sodass die Angreifer selbst so langsam aus der Puste gingen. Noch blieb Akina still, da das auch die eigentliche Vorgehensweise von Assassinnen nun einmal war. Aber auch ihr gefallener Engel hielt sie davon ab irgendwas zu sagen. Sie hatte Angst jetzt in diesem Kampf die Kontrolle zu verlieren und das alles zu einer blutigen Schlacht zu verwandeln, was es mit dem gefallenen Engel in ihr definitiv werden würde. Zwar wusste sie, dass der gefallene Engel der Pinkhaarigen nicht schaden würde, sondern es lediglich auf die Männer hier abgesehen hatte aber sicher war nun einmal sicher.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Khan
C-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 246
Anmeldedatum : 08.05.15

Charakter Info
Klasse:
Lebensenergie:
0/0  (0/0)
Manapool:
250/250  (250/250)

BeitragThema: Re: Hinterland von Fiore   Mi Okt 26, 2016 8:51 pm

In mitten des Kampfgetümmel war Kohana gar nicht aufgefallen, dass sie Unterstützung bekommen hatte. Sie genoss den Kampf wobei sie sich davon nicht abhalten ließ sich auf die Männer oder besser gesagt ihre Angriffe zu konzentrieren. In die Defensive gedrängt, konnte sie nicht mehr so schnell die Männer ausschalten, doch nach und nach wurden sie doch weniger. Es dauerte einen Moment bevor der kleine Wildfang den wahren Grund für die schwindende Anzahl der Angreifer erkannte. Diese Erkenntnis wurde von den Umstand der Neuankömmling sie auch noch beschützte, verstärkt und bestätigt. Unter ihrer schweren Rüstung lächelte die pinkhaarige Magierin und machte sich mit neuen Elan an die Männer zu bekämpfen. Ihren vereinten Kräften konnten die Männern nicht lange standhalten und bald lagen alle Angreifer, die nicht bereits das Weite gesucht hatten oder bei den Versuch recht unsanft gestoppt worden waren, bewusstlos am Boden.
Nachdem keine Gefahr mehr bestand, schickte Kohana Rüstung und Waffe weg, sodass Sie nur noch mit ihrer Altgaskleidung, die nun mit Blut befleckt war, und ihrem Schwert ausgerüstet war. Mit einem zufrieden Ausdruck auf dem Gesicht schaute sich Kohana das kleine Schlachtfeld an bevor sie sich ihrer Retterin zu wandte. „HEY! Das hat Spaß gemacht! Lass uns, dass irgendwie wiederholen, ja? Ich bin Kohana und wer bist du eigentlich?“ rief sie aufgeregt mit einem breiten Lächeln dem anderen Mädchen zu, während sie zu ihr herüberflitzte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Akina Kurogawa
Gildenmeister
avatar


Anzahl der Beiträge : 109
Anmeldedatum : 23.05.16

Charakter Info
Klasse:
Lebensenergie:
0/0  (0/0)
Manapool:
1000/1000  (1000/1000)

BeitragThema: Re: Hinterland von Fiore   So Dez 04, 2016 10:23 pm

Akina entdeckte sehr wohl das Potential, welches in diesem Mädchen verborgen lag. Sie war etwas besonderes und das konnte man auch nur sehr schwer leugnen. Dennoch entschied sich Akina dafür es langsam anzugehen und das Vertrauen des Mädchens zu gewinnen, um sie besser kennenzulernen. Akina durfte sich einfach keine Fehler leisten, viel zu groß war die Angst doch noch geschnappt zu werden. Ihre Augen leuchteten teilweise und bezeugten, dass ihr Lächeln welches sie kurz darauf zu Tage legte auch ehrlich gemeint war.
"Können wir gerne machen..." und wer weiß, vielleicht würde es auch früher oder später wieder einmal dazu kommen. Auch wenn sich Akina am liebsten unter ihren Gildenmitgliedern aufhielt.
"Mein Name ist Akina Kurogawa..." stellte sie sich mit einem freundlichen Lächeln vor und besah sich für einen kurzen Moment Kohanas Wunden. Dann nickte sie kurz in dessen Richtung.
"Darf ich kurz?" in Akinas rechter Hand erschien ein leichtes sanftes Licht, welches Kohana Heilung versprechen würde, falls sich diese darauf einlassen würde. Aber Akina wollte nichts überstürzen, weswegen sie auch erstmal auf eine Antwort ihrerseits wartete.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Khan
C-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 246
Anmeldedatum : 08.05.15

Charakter Info
Klasse:
Lebensenergie:
0/0  (0/0)
Manapool:
250/250  (250/250)

BeitragThema: Re: Hinterland von Fiore   Di Dez 06, 2016 7:55 pm

Im Gegensatz zu Kohanas gerade zu aufgedrehter Art, war ihre Retterin wohl eher der ruhige Typ. Trotz ihrer zurückhaltenden Art möchte die kleine Magierin ihr Gegenüber irgendwie. Vielleicht lag daran dass sie ihr geholfen hatte oder aber auch einfach nur an ihrem Lächeln, welches sich ehrlich anfühlte. Doch letztlich war es dem kleinen Wildfang egal sie möchte das Mädchen, dass sie als Akina Kurogawa vorgestellt hatte, einfach und damit Ende. Über das warum und wieso konnten sich andere den Kopf zerbrechen, für Kohana war nur das Ergebnis wichtig.
Die junge Magierin wurde in ihrer Entscheidung sogar noch bestärkt, als ihre Retterin ihr auch noch anbot ihre Wunden magisch zu versorgen. „Klar , gerne! Aber ich hab leider nichts bei mir womit ich dir meine Dankbarkeit zeigen könnte.“ fügte sie traurig hinzu. Gerade als ihr die Worte über die Lippen gekommen waren, fiel ihr doch etwas ein. „ Obwohl etwas hätte ich da schon. Magst du auch Süßigkeiten?“ fragte die junge Magiern, „ Ich habe immer eine kleine eiserne Reserve bei mir.“ fügte Kohana verschwörerisch hinzu.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Akina Kurogawa
Gildenmeister
avatar


Anzahl der Beiträge : 109
Anmeldedatum : 23.05.16

Charakter Info
Klasse:
Lebensenergie:
0/0  (0/0)
Manapool:
1000/1000  (1000/1000)

BeitragThema: Re: Hinterland von Fiore   Di Dez 06, 2016 8:24 pm

Akina legte als sie die Erlaubnis erhalten hatte ihre Hand auf die Wunde und schloss für einen kurzen Moment die Augen, um die Wunde zu heilen. Doch nachdem es erledigt war, konnte sich Akina ein leises Lachen nicht verkneifen.
"Nein danke, behalte deine Reserve ruhig für dich... ich helfe einfach nur um anderen Menschen eine Freude zu bereiten und Dankbarkeit ist an sich die schönste 'Wiedergutmachung', die man bekommen kann" zumindest war es ihre Sicht, da sie ihre Fehler der Vergangenheit wieder gut machen wollte. Irgendwie... auch wenn das ihr ganzes Leben in Anspruch nehmen würde und sie nur indirekt etwas dafür konnte. Aber sie brauchte auch die Kraft um gegen diesen gefallenen Engel in ihr antreten zu können und somit die dauerhafte Kontrolle über ihren Körper zu behalten.
"Ich habe dich noch nie hier gesehen..." das war eher eine Feststellung, als ein Kommentar. Denn sie konnte sich nun wenigstens sicher sein, dass sie nicht ihrer Gilde angehörte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Khan
C-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 246
Anmeldedatum : 08.05.15

Charakter Info
Klasse:
Lebensenergie:
0/0  (0/0)
Manapool:
250/250  (250/250)

BeitragThema: Re: Hinterland von Fiore   Mi Dez 07, 2016 10:36 pm

Ein mehr als nur ein wenig verwundert, dass Akina keine Süßigkeiten abhaben, schaute Kohana ihre Retterin mit großen Augen an. Die Begründung warum sie keine Wiedergutmachung haben wollte, war zwar für die junge Magierin verständlich, aber warum sie keine Süßigkeiten wollte, war ihr schleierhaft. Dass die beiden Dinge in irgendeiner Weise zusammenhingen, war dem Wildfang gar nicht in den Sinn gekommen. „ Bist du etwa krank, Akina-chan?“ fragte Kohana ihr Gegenüben während sie ihr sanft mit den Finger in den Bauch pickte. Einen anderen Grund keine Süßigkeiten essen zu wollen, fiel ihr nicht ein. „ Nein ich bin nicht von hier.“ meinte Kohana lächelnd während sie weiter pickte „ Ich war erst auf den Bauerhof mit den bösen Hühnern, dann auf den Berg dahinten“ ,mit diesen Worten stellte sie kurz ihren sanften Angriff auf Akinas Bauch ein um ihr zu zeigen, wovon sie sprach, „ dann bin ich darunter geflogen und da hab ich diese dummen Räuber hier gefunden. Und kommst du von hier, Akina-chan?“ wollte Kohana nun wissen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Akina Kurogawa
Gildenmeister
avatar


Anzahl der Beiträge : 109
Anmeldedatum : 23.05.16

Charakter Info
Klasse:
Lebensenergie:
0/0  (0/0)
Manapool:
1000/1000  (1000/1000)

BeitragThema: Re: Hinterland von Fiore   Mi Dez 07, 2016 11:11 pm

Krank? Wie kam sie denn auf solch eine absurde Idee? Sie war doch nicht krank... nun zumindest noch nicht. Doch diese Frage erinnerte sie einmal mehr an Dean, der von ihr gegangen war und den sie bis zu seinem Tod geliebt hatte. Sein Tod war noch nicht all zu lange her, weswegen es sie natürlich nach wie vor recht traurig stimmte. Doch gegenüber fremden Personen wollte Akina bezüglich ihrer Trauer nicht sprechen, generell wollte sie selbst mit Alec - den sie ja noch von früher her kannte und der schon damals in der dunklen Gilde ein guter Freund gewesen war - darüber nicht reden.
"Nein, keine Angst... ich bin nicht krank... ich möchte nur mit mir ins Reine kommen" mit einem leichten Lächeln beobachtete sie den kleinen Wildfang, wie sie immer wieder auf ihrem Bauch herum stocherte, ehe sie leise kichern musste.
"Pass auf, das kann ich auch..." und schon fing auch sie an, es ihr gleich zu tun. So viel Fröhlichkeit in einer einzigen Person, brachte sie schon einmal auf andere Gedanken und stimmten selbst sie wieder um wesentliches fröhlicher. Sehr zum Leidwesen des gefallenen Engels in ihr, welches diese Person sofort in Stücke zerrissen hätte, alleine aus dem Grund, dass Kohana diesen Körper auch nur berührte.
"Bauernhof mit bösen Hühnern?" als Akina das hörte, musste sie nur noch lauter kichern. Dann ließ sie jedoch von Kohana wieder ab und sah die fremde Schönheit erneut lächelnd an.
"Naja... ich wohne nicht weit weg, sagen wir das mal so" genaueres durfte sie nicht verraten, da sie nach wie vor nicht wusste, mit wem sie es hier genau zu tun hatte. Es hätte sich ja genauso gut um jemanden handeln können, der den Auftrag besaß einen ihrer Gildenmitglieder festzunehmen. Um sich selbst machte sie sich da eher weniger Sorgen, schließlich lag ihr die Sicherheit ihrer Leute an aller erster Stelle.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Khan
C-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 246
Anmeldedatum : 08.05.15

Charakter Info
Klasse:
Lebensenergie:
0/0  (0/0)
Manapool:
250/250  (250/250)

BeitragThema: Re: Hinterland von Fiore   Do Dez 08, 2016 11:14 am

Ins Reine kommen? Was meint sie jetzt damit? Hat sie sich etwa nicht gewaschen? Mit einem prüfenden Blick musterte Kohana ihre Retterin bis diese anfing zu kichern und wiederum ihren Bauch zu attackieren. „Hey ! Dass gilt nicht! Dass kitzelt!“ rief der kleine Wildfang und fing an hemmungslos zu lachen. Der Lachanfall zwang sie ihren eigenen Angriff abzubrechen, da sie sich kaum auf den Beinen halten konnte. Als Akina dann schließlich war die junge Magierin doch ein wenig traurig darüber den soviel Spass ohne zu kämpfen hatte sie schon seit langem nicht mehr habt. Doch wollte sie sich dies nicht anmerken lassen und führte daher einfach das Gespräch weiter. „ Nicht weit weg? Du glückliche… ich hab noch ein langen Nachhauseweg vor mir.“ meinte Kohana, „ Ich muss bis nach Hargeon Town. Was du in welche Richtung, dass liegt?“ wollte die junge Magierin nun wissen, während sie ihr Schwert zurück in ihre Hülle schob, wobei das Holztäfelchen mit dem Gildenzeichen an ihrem Kimono fröhlich klapperte. Nun da auch ihre letzte Waffe verstaut war, hatte Kohana ihre Hände wieder frei um allen möglichen Unsinn anzustellen, wobei ihr allein bei dem Gedanken daran ein breites Lächeln auf das Gesicht zauberte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Akina Kurogawa
Gildenmeister
avatar


Anzahl der Beiträge : 109
Anmeldedatum : 23.05.16

Charakter Info
Klasse:
Lebensenergie:
0/0  (0/0)
Manapool:
1000/1000  (1000/1000)

BeitragThema: Re: Hinterland von Fiore   Do Dez 08, 2016 1:52 pm

Akina war dem Mädchen aber dennoch dankbar, dass sie die junge Gildenmeisterin mit ihrer Art und Weise auf andere Gedanken brachte. Die ganze Zeit an den Tod ihres Geliebten zu denken, brachte sie noch irgendwann um. Es würde auch sicherlich so seine Zeit - wenn nicht sogar Jahre oder Jahrzehnte benötigen um vollständig über ihn hinweg zu kommen.
"Hargeon Town?" einen kurzen Moment benötigte Akina um sich hier zu orientieren und dem Mädchen helfen zu können.
"Das ist ja wirklich ein recht weiter Weg... aber die Richtung müsste stimmen" Akina wies augenblicklich in die östliche Richtung, bei dem ein kleiner Trampelpfad entlang lief.
"Eigentlich brauchst du fürs erste lediglich dem Pfad zu folgen und dann dürftest du ein paar Wegweiser finden, die dir den Weg zeigen" erklärte Akina ihr mit einer recht freundlichen Stimme. Als Kohana ihr Schwert einsteckte, bekam Akina auch das Holztäfelchen mit dem Gildenzeichen zu sehen.
"Shining Falcon also..." mit einem leichten Lächeln dachte sie nun an das was sie über diese Gilde bereits in Erfahrung gebracht hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Khan
C-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 246
Anmeldedatum : 08.05.15

Charakter Info
Klasse:
Lebensenergie:
0/0  (0/0)
Manapool:
250/250  (250/250)

BeitragThema: Re: Hinterland von Fiore   So Dez 11, 2016 1:21 am

Nachdem Akina einen Moment lang nachgedacht hatte, zeigte sie Kohana die Richtung in die sie gehen musste um nach Hause zu kommen. In die Richtung in die sie zeigte, entdeckte der kleine Wildfang jedoch lediglich einen kleinen Trampelpfad, was eigentlich nicht sonderlich  verwunderlich war, wenn man Kohanas Anreise bedachte. Mit einem Lächeln auf den Lippen sah sich die junge Magierin den vor sich liegenden Weg an und freute sich schon darauf ihn zu beschreiten, da er neue Abenteuer versprach. Den Hinweis bezüglich der Wegweiser hatte Kohana zwar gehört, aber befolgen würde sie ihn wohl nicht, es würde doch viel mehr Spaß machen auf gut Glück sich seinen Weg zu suchen. Nun da sie hier alles erledigt hatte, verabschiedete sich Kohana um sich sogleich auf den Weg machen zu können. „ Danke für alles Akina-chan!“ rief der kleine Wildfang fröhlich während sie zum Abschied winkte und lächelte, „ Ich muss dann auch mal los.“ fügte sie hinzu. Gerade als sie sich umgedreht hatte und losgehen wollte, fiel ihr der Grund ein aus den sie überhaupt hierher gekommen war und der sie schon seit so langer Zeit antrieb. „ Du Akina,“ meinte die kleine Magiern auf einmal deutlich ruhiger und ernster als zuvor, „ Du kennst dich doch hier aus oder? Hast du vielleicht meine Eltern gesehen?“ Fragte sie ihre Retterin während sie sich wieder zurückdrehte. Dabei fiel ihr ein, dass ihr Gegenüber unmöglich wissen konnte wie die beiden aussehen würden, daher fing sie an ihre Eltern so gut es ging zu beschreiben. „ Meine Mutter ist ein schöne Frau mit leuchtenden Augen und der perfekten Größe nicht zu groß und nicht zu klein…. Und Papa….ja Papa ist gaaaaaaaaaaaanz groß und hat stachelige schwarze Haare mit Glöckchen drinnen. Außerdem hat er ne Augenklappe, aber er ist kein Pirat!“ stellte Kohana in ihren üblichen kindlich fröhlichen Naturell klar.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Akina Kurogawa
Gildenmeister
avatar


Anzahl der Beiträge : 109
Anmeldedatum : 23.05.16

Charakter Info
Klasse:
Lebensenergie:
0/0  (0/0)
Manapool:
1000/1000  (1000/1000)

BeitragThema: Re: Hinterland von Fiore   So Dez 11, 2016 1:52 am

"Kein Problem" mit einem leichten Lächeln, verabschiedete sie sich von dem kleinen Wildfang und drehte sich kurz darauf ebenfalls um. Es war schon spät geworden und Akina wollte ja schließlich auch wieder nach Hause zurück kehren. Doch weit kam sie nicht, da sie erneut angesprochen wurde und nach den Eltern des kleinen Wildfanges gefragt wurde. Also drehte sich die Gildenmeisterin wieder um und sah das Mädchen von vorhin wieder in die Augen.
"Nein, solch eine Beschreibung habe ich leider nicht in meinen Erinnerungen verankert.. wenn du magst, kann ich dir aber gerne bei deiner Suche helfen. Ich suche zur Zeit ebenfalls meinen Zwillingsbruder... kennst du ihn vielleicht? Er hat die gleiche Haarfarbe wie ich und hat solche eindrucksvollen schönen bernsteinfarbene Augen, die man einfach toll finden muss... sein Name ist Hiroshi Kurogawa" zumindest hatte er es als sie noch klein gewesen waren, aber da sie ihn seit einer halben Ewigkeit nicht mehr gesehen hatte, wusste sie natürlich nichts genaueres über ihn. Ja, um seine Augen hatte sie ihn eine ganze Zeit lang beneidet gehabt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Khan
C-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 246
Anmeldedatum : 08.05.15

Charakter Info
Klasse:
Lebensenergie:
0/0  (0/0)
Manapool:
250/250  (250/250)

BeitragThema: Re: Hinterland von Fiore   So Dez 11, 2016 5:03 pm

Gerade als sie sich wieder zurückdrehte, entdeckte sie auf den Rücken besser gesagt auf dem Schulterblatt von Akina ein sonderbares türkises Zeichen, welches sie stark an die Zeichen der Magiergilden erinnerte. Die Mitglieder dieser trugen ebenfalls stehts das Zeichen ihrer Gilde in irgendeiner Farbe auf ihren Körper, jedoch falls das Zeichen auf den Körper ihrer Retterin für eine Gilde stand, dann war diese dem kleinen Wildfang nicht bekannt. Bevor sie ihre Retterin danach fragen konnte um ihre Neugierde zu befriedigen, bekam sie auch schon ihre Antwort bezüglich ihrer Eltern. Leider waren die beiden Akina nicht über den Weg gelaufen, was Kohana verständlicherweise eine wenig betrübte jedoch munterte das Angebot ihr bei der Suche zu helfen die junge Magiern gleich wieder auf. Aufmerksam hörte Kohana ihrem Gegenüber zu und musste ihr leider gestehen, dass sie ihr auch nicht wirklich weiterhelfen konnte. „ Schade…. Aber danke für dein Angebot. Ich muss dich leider enttäuschen, ich kann mich nicht erinnern so jemanden begegnet zu sein und habe zuvor auch von niemanden gehört auf den die Beschreibung zu treffen würde.“ beendete Kohana ein wenig betrübt ihre Antwort. Doch ließ sich die junge Magiern nicht so einfach die Laune verderben und setzte kaum einen Augenblick später wieder ihr freundliches Lächeln auf. „ Du Akina-chan, was ist den für ein Zeichen auf den Rücken? Das hab ich ja noch nie gesehen, bist du in einer Gilde oder so?“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Akina Kurogawa
Gildenmeister
avatar


Anzahl der Beiträge : 109
Anmeldedatum : 23.05.16

Charakter Info
Klasse:
Lebensenergie:
0/0  (0/0)
Manapool:
1000/1000  (1000/1000)

BeitragThema: Re: Hinterland von Fiore   So Dez 11, 2016 9:50 pm

Keiner kannte auch nur im geringsten ihren Bruder... das war eine Tatsache, die Akina immer wieder trauriger werden ließ, je öfter sie in der Hinsicht enttäuscht wurde. Sie hatte ihn schon so lange nicht mehr gesehen und wüsste natürlich gern, ob es ihm denn gut ging. Aber wie auch immer... sie glaubte nicht im Traum daran, dass er tot sein könnte. Das wollte sie sich auch gar nicht erst mit einberufen. Als Kohana sie nach dem Zeichen auf dem Rücken fragte, schreckte sie kurz aus ihrer Gedankenwelt auf und blickte für wenige Sekunden irritiert drein, ehe sie der Rosahaarigen eine Antwort entgegen brachte.
"Ich bin die Gildenmeisterin von Repenting Scarab, falls dir dieser Name etwas sagt?" den Namen konnte sie ja ruhig verraten, da ihre Gilde relativ unbekannt war und sie sich normalerweise im Hintergrund hielten, sodass nicht viel mehr darüber gesagt werden konnte. Aber mehr Informationen wollte sie Kohana nicht mitteilen. Für den Anfang reichte das erst einmal.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Khan
C-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 246
Anmeldedatum : 08.05.15

Charakter Info
Klasse:
Lebensenergie:
0/0  (0/0)
Manapool:
250/250  (250/250)

BeitragThema: Re: Hinterland von Fiore   Mo Dez 12, 2016 6:04 pm

„Repenting Scarab ?“ ,dachte die kleine Magierin laut nach und legte einen Finger auf den Mund während ihr Blick nach oben wanderte. „Noch nie gehört.“ meinte Kohana dann fröhlich und lächelte. „ Du bist ein Gildemeisterin? Ich dachte nur gaaaaaaaaanz alte Leute könnten Gildenmeister werden, bist du etwa…. Akina-chan für dein Alter hast du dich aber gut gehalten.“ witzelte der junge Wildfang nachdem sie ihr Gegenüber kurz von oben bis unten gemustert hatte. „Wie ist deine Gilde den so?“ wollte sie nun von ihrer Retterin wissen, da die unbekannte Gilde ihr Interesse geweckt hatte. Interessiert kam Kohana wieder näher und zog ihr Schwert mit Hilfe der Rädchen und der Schnur hinter sich her. Kurz vor Akina blieb sie stehen und schaute ihr freundlich in die Augen, während sie sich in ihrer Fantasie ausmalte, wie alte Akina wohl schon sein würde und was sie so als Gildemeisterin machen würde. Wie nicht anders erwartet, weichten diese Gedanken schnell ins lächerliche ab und brachten die junge Magierin zu kichern.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Akina Kurogawa
Gildenmeister
avatar


Anzahl der Beiträge : 109
Anmeldedatum : 23.05.16

Charakter Info
Klasse:
Lebensenergie:
0/0  (0/0)
Manapool:
1000/1000  (1000/1000)

BeitragThema: Re: Hinterland von Fiore   Mo Dez 12, 2016 9:59 pm

"Ich bin 18 Jahre jung" stellte Akina gleich einmal fest, damit keine unangenehmen Fragen aufkommen würden, erklärte sie auch noch wie es dazu kommen konnte.
"Mein Verlobter... war früherer Gildenmeister von Repenting Scarab, allerdings ist er an einem Fluch gestorben und überließ mir somit die Leitung dieser Gilde... du kannst dir sicherlich vorstellen wie viel Kraft solch eine Gilde benötigt" nun jetzt stand sie alleine da, aber ein paar Leute hatten ihr schon verraten gehabt, dass sie die Gilde mindestens genauso gut wie ihr Freund leiten konnte.
"Das ist aber eine lange Geschichte..." mit einem freundlichen Lächeln, setzte sie sich schließlich auf einen nahegelegenen Felsen, bzw. lehnte sich eher heran, da eine Sitzposition hier fast unmöglich schien.
"Nun, bevor ich dir das erzähle möchte ich erstmal dass du mir eine kleine Frage beantwortest, sagen wir mal als Ausgleich für meine Geschichte" Akina legte eine kurze Pause ein und sah dann der Rosahaarigen direkt in die Augen.
"Sagen wir mal jemand hat einen schlimmen Fehler begangen, der einen ins Gefängnis bringen würde... aber anstatt ins Gefängnis zu gehen bereut man es zutiefst und versucht seine Fehler wieder gut zu machen, in dem man eine Gilde gründet und dunkle Gilden verfolgt... was würdest du über solch ein Verhalten denken? Ich meine, mein Großvater hatte solch eine Gilde gehabt... vlt. sagt dir ja der Name Crime Sorciére etwas?" natürlich tarnte sie es so, als würde sie die Gilde ihres Großvaters meinen... aber im Grunde sprach sie hier über Repenting Scarab.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Khan
C-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 246
Anmeldedatum : 08.05.15

Charakter Info
Klasse:
Lebensenergie:
0/0  (0/0)
Manapool:
250/250  (250/250)

BeitragThema: Re: Hinterland von Fiore   Sa Dez 17, 2016 5:47 pm

Als Akina den kleinen Wildfang über ihr wahres Alter aufklärte, bekam diese ganz große Augen und wollte sofort mit der nächsten Frage nachhaken, doch bevor Kohana die Chance dazu bekam, kam ihr die Gildemeisternin zuvor. Sie klärte die junge Magierin im groben Zügen darüber auf wie sie zur Leitung der Gilde gekommen war und Kohana lauschte ihr aufmerksam und konnte nicht anders als ein wenig Mitleid mit ihr zu empfinden. Nun wollte Akina etwas von Kohana wissen „ Na gut, ausnahmsweise.“ meinte die junge Magiern mit einem Zwinkern bevor sie sich der eigentlichen Beantwortung der Frage widmete. „ Mal überlegen… einen Fehler begeht man ja nicht absichtlich und wenn man es bereut und es auch wieder gut machen will…. Nun dann denke ich kann man hier ein Auge zu drücken, wenn es wirklich so ist wie du sagst. Anderseits man kommt nicht so einfach ins Gefängnis… aber der Sinn des Gefängnisses ist es , dass man dort für seine Verbrechen zu büßen hat, dass wäre in diesen Fall ja auch ohne Gefängnis der Fall…… Mh ich denke ich würde den Fehler nicht gut heißen, aber das dein Großvater wieder auf den richtigen Weg ist. Immerhin bemüht er redlich sich ja Wiedergutmachung zu leisten oder nicht?“ brachte Kohana ihren Gedankengang laut zu Ende. Zwar hatte sie erkannt, dass hinter Frage mehr steckte als auf den ersten Blick zu erkennen war, doch Akinas wahres Ziel lag für sie noch im dunkeln, weshalb sie sich entschieden hatte, einfach ehrlich zu antworten und die Gildenmeisterin genau im Auge zu behalten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Akina Kurogawa
Gildenmeister
avatar


Anzahl der Beiträge : 109
Anmeldedatum : 23.05.16

Charakter Info
Klasse:
Lebensenergie:
0/0  (0/0)
Manapool:
1000/1000  (1000/1000)

BeitragThema: Re: Hinterland von Fiore   So Dez 18, 2016 2:29 am

Die Antwort stellte Akina zufrieden, weswegen sie wohl jetzt mit der Wahrheit raus rücken konnte.
"Ich bin wie du ja bereits weißt die Gildenmeisterin von Repenting Scarab... diese Gilde ist so ähnlich wie die Gilde meines Großvaters aufgebaut. Auch ich habe mir schwerwiegende Fehler geleistet und so ergeht es eigentlich jedem, der in unserer Gilde ist. Wir versuchen für unsere Fehler einzustehen und Wiedergutmachung zu leisten, z.B. in dem wir andere dunkle Gilden zerstören" Akina seufzte leise und hang schlussendlich noch ihren eigenen Fehler hinten dran.
"Was mich betrifft... ich habe bereits als Kind einen gefallenen Engel eingepflanzt bekommen und trage ihn seit je her in mir. Für eine ganze Weile hatte er die Kontrolle über mich übernommen, sodass ich sehr viele schlimme Fehler begangen habe. Nun konnte ich den Hebel wieder an mich reißen, doch mein Fehler wird nun mal nicht so einfach von heute auf morgen wieder gut gemacht. Mein Freund ist in einer dunklen Gilde aufgewachsen, die seinem Vater gehörte und hat nie etwas anderes kennenlernen dürfen... nun als sein Vater gestorben ist, schickte er uns beide weg und lockte uns das Versprechen heraus, nicht so zu enden wie er. Mein Freund hingegen war bereits verflucht und naja den Rest habe ich dir ja bereits erzählt. Er ist gestorben und ich habe die Gilde Repenting Scarab übernommen"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Khan
C-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 246
Anmeldedatum : 08.05.15

Charakter Info
Klasse:
Lebensenergie:
0/0  (0/0)
Manapool:
250/250  (250/250)

BeitragThema: Re: Hinterland von Fiore   So Dez 25, 2016 7:40 pm

Aufmerksam hörte die junge Magierin sich die Erklärungen der Gildenmeisterin an, die nun mit der Wahrheit rausrückte. Wie Kohana bereits vermutet hatte, steckte mehr hinter Akinas Frage, jedoch hatte sich nicht diesen Ausgang erwartet. Mit einem ernsten Gesicht versuchte der kleine Wildfang die neuen Informationen zu verarbeiten, während ihre Retterin fortfuhr. Die Dinge, die sie nun erfuhr, weckten Mitleid für Akina in ihr, doch wusste sie nicht so recht, wie sie ihr dies zeigen sollte und entschied sich fürs erste zu schweigen bis ihr Gegenüber fertig war. „ Du Akina, wenn du gar nicht die Kontrolle über dich hattest, konntest du gar nichts dafür, was passiert ist. Sei nicht so hart zu dir selbst.“ Versuchte Kohana die Gildenmeisterin aufzumuntern. Doch Kohana wäre nicht , die die sie wäre wenn sie zu lassen würde, dass sie oder jemand den sie möchte sich zu weit runter ziehen lassen würde. Also entschied sich schnell das Thema zu wechseln und zwar so dass es nicht so sofort auffiel, warum sie das tat. „ Und wie kommt ihr mit euren Ziel so voran? Ich meine bei so einen Ziel braucht man sicher starke Freunde. Erzähl mir von ihnen!“ drängte die junge Magierin ihr Gegenüber mit den Ziel ein paar fröhliche Erinnerungen in ihr zu wecken.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Akina Kurogawa
Gildenmeister
avatar


Anzahl der Beiträge : 109
Anmeldedatum : 23.05.16

Charakter Info
Klasse:
Lebensenergie:
0/0  (0/0)
Manapool:
1000/1000  (1000/1000)

BeitragThema: Re: Hinterland von Fiore   Di Dez 27, 2016 6:11 pm

"Ich fühle mich aber dennoch schuldig, denn ich hätte ihn die ganze Zeit über besiegen können, war aber anfangs viel zu schwach dafür. Die Trennung von meinem Bruder... die hatte zum Beispiel für so einige Schmerzen gesorgt, die sich dann in Schwäche verwandelte" erst als sie Dean kennenlernen und lieben durfte, kam ihre menschliche Seite wieder zum Vorschein und jetzt? Jetzt stand sie gerade eben auf der Kippe. Einzig und alleine ihre Gilde hielt sie zur Zeit auf der menschlichen Seite und hielten sie davon ab sich wieder in einen gefallenen Engel zu verwandeln und ihr somit die Macht über Akinas Körper zu geben.
"Naja, meine Leute sind stark und insbesondere hat jeder seine Besonderheit... zumindest so weit ich weiß. Ich bin ja noch nicht lange Gildenmeisterin... und zuvor habe ich meinem Freund auch nur bei manchen Dingen ausgeholfen... den Rest der Zeit, habe ich damit verbracht selber noch Aufträge machen zu gehen und so... du kannst sie ja wenn du magst selber kennenlernen, wenn du dich früher oder später unserer Gilde anschließen magst..." rutschte der Gildenmeisterin nun mehr oder weniger heraus.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Khan
C-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 246
Anmeldedatum : 08.05.15

Charakter Info
Klasse:
Lebensenergie:
0/0  (0/0)
Manapool:
250/250  (250/250)

BeitragThema: Re: Hinterland von Fiore   Di Jan 03, 2017 12:09 pm

Zu schwach sein und ihn doch besiegen können? Schoss es der kleinen Magierin durch den Kopf, doch behielt sie diesen Gedanken erst mal für sich, im Moment gab es wichtiger Dinge. Akina schien ähnlich wie Kohana, wenn auch in völlig anderer Weise, bereits einiges durchgemacht zu haben weshalb sie bis zu einen gewissen Punkt ihren Schmerz nach vollziehen konnte. Doch bevor auch sie wieder in Erinnerungen an die unschöne Vergangenheit versank, zeigte ihr Ablenkungsmanöver Wirkung und die Gildenmeisterin begann von ihren Leuten zu erzählen. Mit einem zufriedenen Lächeln lauschte der junge Wildfang ihrem Gegenüber bis diese sie mit ihrer Bemerkung völlig überraschte. Einen Augenblick lang schaute die junge Magierin die Gildenmeisterin irritiert an, bevor sie anfing über das Angebot nachzudenken. Immerhin hatte sie schon von verschiedenen Seiten gehört das Gilden oft so was wie eine Ersatzfamilie darstellte und dies war auch von den Gesprächsfetzen diese immer wieder aufgeschnappt hatte, bestätigt worden. Ob dies allerdings auch auf die Gilde von Akina zu traf, wusste Kohanna natürlich nicht. Jedoch konnte ein Versuch nicht schaden. Nachdem sie einen Moment lang schweigend ihren Gedankengang verfolgt hatte, schaute die junge Magierin ihre Retterin ernst an. „ Du Akina-chan , ich würde schon gerne deine Gilde beitreten, aber ich kenne euch doch noch gar nicht. Und ich weiß doch gar nicht was für Süßigkeiten ihr so habt.“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Akina Kurogawa
Gildenmeister
avatar


Anzahl der Beiträge : 109
Anmeldedatum : 23.05.16

Charakter Info
Klasse:
Lebensenergie:
0/0  (0/0)
Manapool:
1000/1000  (1000/1000)

BeitragThema: Re: Hinterland von Fiore   Do Jan 05, 2017 1:04 am

"Die Gilde lernt man auch erst nach dem Beitritt richtig kennen, schließlich müssen wir uns verdeckt halten" erklärte die junge Gildenmeisterin dem Rosahaarigen Mädchen. Aber Süßigkeitenmäßig... da hatte ihre Gilde so wie jede andere Gilde die Essensangebote und somit auch Kuchen.
"Naja wie eben in jeder anderen Gilde auch haben wir Kuchen, Torten und alles mögliche an Süßkram dass zu einem Essen dazu gehört" aber an sich war das wohl eher weniger das Problem etwas derartiges zu organisieren. Die Frage war jetzt nur, wieso die Rosahaarige so stark zögerte ihr Angebot anzunehmen. Lag es daran, dass sie und ihre Gildenmitglieder früher dunklen Gilden angehörten? Davon war nun zumindest nichts mehr zusehen. Aber dennoch könnte es Akina der Rosahaarigen nicht verübeln. Sie zum Beispiel hatte sich nun auch nicht gerade perfekt benommen gehabt, auch wenn es wohl mehr die Erziehung ihres Ziehvaters gewesen war und der gefallene Engel in ihr, die eine entscheidende Rolle in ihrem Leben gespielt hatten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Khan
C-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 246
Anmeldedatum : 08.05.15

Charakter Info
Klasse:
Lebensenergie:
0/0  (0/0)
Manapool:
250/250  (250/250)

BeitragThema: Re: Hinterland von Fiore   Mi Jan 18, 2017 12:54 pm

Den von Akina angesprochenen Punkt hatte Kohana nicht wirklich bedacht. Allerdings was hatte sie schon zu verlieren? Die Söldner waren keine wirkliche Gilde und außer vom sehen her kannte sie auch keinen der Gruppe wirklich….. Anderseits kannte sie Akina nach nicht solange…. Aber sie hatte ihr einfach so geholfen warum, sollte sie dass tun wenn sie ihr etwas böses wollte? Verwirrt kratze sie sich am Kopf und ärgerte sich dass sie sich mit so komplizierten Dingen herumschlangen musste. Am liebsten hätte sie herumgeschrien und getobt, doch irgendwie wollte sie dies nicht vor der Gildenmeisterin machen. So sehr in ihre Gedanken versunken, überhörte sie die Ausführungen ihrer Retterin bezüglich der Süßigkeiten. Nachdem ihr einfach keine Lösung einfallen wollte und sie es leid war sich mit den Fragen was wäre wenn, wieso und dem warum herumzuschlagen, entschied sie sich einfach das Angebot anzunehmen. Wie schlimm konnte es schon werden? Mit diesen Entschluss zufrieden lächelte sie ihre Gesprächspartnerin an. „ Darf ich dich dann eigentlich noch Akina-chan nennen, wenn ich der Gilde beigetreten bin?“ fragte Kohana verschmitzt , „ Und wie läuft dass jetzt eigentlich? Müssen wir jetzt zusammen Sake trinken?“ ging es weiter mit der Fragerei. Nur noch schwach erinnerte sie sich an einen jungen Mann der zu ihren Vater gekommen war um vom ihm etwas zu lernen, doch bevor sie angefangen hatte, hatten sie gemeinsam Sake getrunken so als wäre dies ein feststehender Brauch.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Akina Kurogawa
Gildenmeister
avatar


Anzahl der Beiträge : 109
Anmeldedatum : 23.05.16

Charakter Info
Klasse:
Lebensenergie:
0/0  (0/0)
Manapool:
1000/1000  (1000/1000)

BeitragThema: Re: Hinterland von Fiore   Fr Jan 20, 2017 4:36 am

Die junge Gildenmeisterin grinste leicht und nickte schließlich Kohana kurz zu.
"Natürlich darfst du mich dann noch Akina-chan nennen... ich bitte dich sogar darum, mich nicht zu siezen oder so..." Akina legte schließlich großen Wert auf einen freundschaftlichen Umgang untereinander. Denn das war auch das gewesen, worauf Gerard bereits Wert gelegt hatte... und womit er ziemlich weit gekommen war. Als er zum Beispiel diese Dummheit begehen wollte, konnten seine Freunde ihn davon abhalten. Ja, einige Geschichten hatte sie von ihm gehört, nun gut von einigen hatte sie auch erst lesen müssen, aber für sie war ihr Großvater definitiv ein toller Mensch gewesen. Auch wenn er seine Fehler begangen hatte und dafür auch bezahlte, wie Akina nun eben auch.
"Ich würde dich dann jetzt mitnehmen, dir den Gildenstempel verpassen und wenn du magst, kannst du dann entweder mir noch etwas Gesellschaft leisten, oder aber du gehst gleich los und erledigst deine ersten Aufträge" allerdings freute sich die Gildenmeisterin enorm darüber, dass sie sich letztendlich doch noch für die Gilde entschieden hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Hinterland von Fiore   

Nach oben Nach unten
 
Hinterland von Fiore
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Fairy Tail GenX :: RPG Welt :: Andere Orte-
Gehe zu: