StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin



Austausch | 
 

 Die schwarzen Gipfel

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Shino
S-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 1956
Anmeldedatum : 02.05.14

Charakter Info
Klasse: Spezialist
Lebensenergie:
1725/1725  (1725/1725)
Manapool:
2000/2000  (2000/2000)

BeitragThema: Die schwarzen Gipfel   Do Jun 08, 2017 6:14 pm



Eine Reihe von schwarzen Berggipfeln welche den  einfallslosen Namen "Schwarze Gipfel" trägt, in deren Mitte ein kleines Tal liegt welches vollständig von diesen Gipfeln umschlossen ist. Das schwarz der Gipfel stammt von dem hohen Obsidiangehalt im Gestein. In der Mitte des Tals befindet sich ein gewaltiges Loch welches unglaublich tief ist und scheinbar kein Ende nimmt. Kaum jemand weiß von diesem Ort und er ist von einer ungeheuren magischen Energie umgeben welcher es den meisten Normalsterblichen sowieso unmöglich macht diese Gipfel je zu finden. Schafft man es jedoch in das Tal so spürt man die magische Aufladung welche von dem Loch ausgehen zu scheint besonders deutlich. Ein Ort uralter Magie in ihrer reinsten Form. Zusätzlich dazu ist die Verbindung zwischen Menschen- und Geisterwelt an diesem Ort extrem stark, sodass man die Seelen Verstorbener problemlos erblicken kann sollten sie sich in der Nähe befinden.

Besonderheit: Techniken welche an diesem Ort eingesetzt werden verbrauchen kein Mana, können jedoch den Anwender selbst treffen und eventuell mächtigere Wesen in diese Welt rufen.

_________________

Takuma, Yuuji, Diana >> Shino << Yasuo, Reza, Elissa, Pyramea
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shino
S-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 1956
Anmeldedatum : 02.05.14

Charakter Info
Klasse: Spezialist
Lebensenergie:
1725/1725  (1725/1725)
Manapool:
2000/2000  (2000/2000)

BeitragThema: Re: Die schwarzen Gipfel   Do Jun 08, 2017 7:00 pm

cf: Vor dem Gildengebäude

Yuiko wagte es also sich zu stellen und flog in den Rachen der Kreatur. Wenige Augenblicke später sprang der gewaltige Drache vom Boden ab und zerstörte dabei noch einige Gebäude bevor er tatsächlich weit genug in der Luft war um keinen Schaden mehr anzurichten. Hätte er die Gildenmeisterin nicht genau dort aufbewahrt wo sein Feuer geschaffen wurde hätte er jetzt zum Abschied noch einen Flammenstrahl durch einige Häuserreihen gejagt bevor er letztendlich wieder verschwunden war. Sein Ziel befand sich ziemlich weit von Magnolia entfernt, doch der Drache war schneller als man ihm vielleicht ansehen würde und so dauerte es maximal eine halbe Stunde bis er sein Ziel erreichte: die schwarzen Gipfel. Aus der Ferne schienen sie völlig normale Berggipfel zu sein, doch je näher man ihnen kam desto schneller wollte man umdrehen. Den meisten Personen war es völlig unmöglich sich der hier hausierenden Magie zu nähern, vorausgesetzt sie können überhaupt durch den Schleier blicken um zu erkennen, dass hier etwas nicht ganz normal war. Der Drache begab sich in den Sinkflug und durchbrach mit voller Geschwindigkeit die magische Barriere welche selbst ihn ganz schön durchschüttelte doch sobald er gelandet war war dies völlig in Vergessenheit geraten. Er liebte diesen Ort, er war voller Macht, voller Trauer. Genauergesagt konnte er sich hier an den Emotionen laben welche die Seelen der Verstorbenen an diese Welt banden. Gleichzeitig hasste er diesen Ort jedoch auch, da das Loch welches sich im Tal befand eine direkte Verbindung mit der Welt darstellte in welcher er für so eine lange Zeit gefangen war, an einen der Weltenbäume gebunden. "AHH DIESER ORT." sagte er nur zufrieden, seine Stimme in Einklang mit der alten Magie und den schwarzen Felsen. Hier fühlte er sich wohl. Er öffnete sein Maul und ermöglichte es Yuiko so herauszukommen. "ICH RATE DIR KEINE MAGIE ZU VERWENDEN. WENN DU BEMERKT WIRST UND SIE SICH AUF DICH STÜRZEN KANN ICH DIR AUCH NICHT WEITER HELFEN" gefolgt von einem wuchtigen Lachen. Tatsächlich war es hier sehr gefährlich. Rohe Magie war schwer zu kontrollieren. Sie konnte sich an benutzte Techniken hängen und Rückkopplungen erzeugen oder aber man zog eine gewaltige Menge an verlorenen Seelen an welche nichts lieber tun würden als mit einem neuen Körper in die Welt der Sterblichen zurück zu gelangen. All das teilte der Drache der Gildenmeisterin jedoch nicht mit. Sie hörte auf ihn oder sie würde mit den Konsequenzen rechnen müssen. "DAS LOCH DORT DRÜBEN IST DER ABGRUND, ODER AUCH SCHLUND GENANNT. ER FÜHRT IN DIE GEISTERWELT. WENN DU DICH TRAUST KANNST DU EINEN BLICK HINEIN WAGEN. ABER SEI GEWARNT: DER SCHLUND HEISST NICHT OHNE GRUND SO UND WIRD VERSUCHEN DICH ZU VERZEHREN WENN DU NICHT VORSICHTIG BIST.." erklärte der Drache, sichtlich die Energie aus der Luft saugend. Shino war gespannt was er hier noch so geplant hatte. Zumindest konnte sie genau sehen wie viele Seelen sich an diesem Ort befanden und hielt diese weitestgehend fern. Sie waren äußerst interessiert an dem Körper der jungen Gildenmeisterin und wenn sie den Rat nicht befolgte dann würde sie ziemlich schnell ein gewaltiges Problem haben - viel gewaltiger als der Drache der nach wie vor das tat was er wollte.

_________________

Takuma, Yuuji, Diana >> Shino << Yasuo, Reza, Elissa, Pyramea
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yuiko
Gildenmeister
avatar


Anzahl der Beiträge : 1648
Anmeldedatum : 24.06.14

Charakter Info
Klasse: Magier
Lebensenergie:
2175/2175  (2175/2175)
Manapool:
2700/2700  (2700/2700)

BeitragThema: Re: Die schwarzen Gipfel   Do Jun 08, 2017 7:40 pm

.&&.Yuiko.&&.Shino
Nur der Geist beschwört die Geister.



cf: Vor dem Gildengebäude; HD; Magnolia Town


Ihr war durchaus unwohl in dem Rachen des Drachens zu sein und zu spüren wie dieser sich erhob und schließlich einige Zeit flog. Vermutlich war es jedoch deutlich angenehmer in ihm drin zu stecken und zu fliegen, als auf ihn zu sitzen. Denn dabei wäre sie sicherlich hinunter gefallen. Während der Zeit, in welcher sie flogen, setzte sich Yuiko mit ihren Gedanken auseinander. Mit der Frage was nun auf sie zukommen würde, ob sie das richtige getan hatte und ob es das Ende sein würde. Außerdem fragte sie sich warum die Menschen, die ihr nahe standen, sie immer verließen. Lag ein Fluch auf ihr? Machte sie irgendetwas falsch? Schließlich waren einige freiwillig gegangen, andere unfreiwillig. Vielleicht sollte sie wirklich niemanden mehr an sich heran lassen, niemanden mehr mögen. Denn wenn die Person dadurch in Gefahr gebracht wurde, dann würde sie lieber einsam sterben wollen, als das die Leute um sie herum starben. Denn die junge Gildenmeisterin hatte schon viel zu viel durch machen müssen. Viel zu viele Menschen hatte sie sterben gesehen. Schließlich kamen sie an einem, für Yuiko unbekannten, Ort an. Der gewaltige Drache öffnete nun langsam das Maul und warnte Yuiko, das sie hier besser keine Magie anwenden sollte. So ließ sie ihre schwarzen Flügel verschwinden und sah sich um. Dieser Ort hatte eine unglaublich starke Magie-Ausstrahlung. Und war dem Tod so nahe. Die Gildenmeisterin krabbelte aus dem Maul des Drachens, hielt sich an seinen Schuppen fest und kletterte so auf den Kopf des uralten Wesens. Von hier aus sah sie sich genauer um. Die Art der Magie die hier herum schwirrte machte ihr keine Angst, ganz im Gegenteil. Sie musste sich eingestehen das sie sich sogar irgendwie wohlfühlte. Nur vorsichtig wagte sie einen Blick in den Abgrund, erkannte die ganzen geisterhaften Gestalten und verspürte direkt die Macht, wie sie versuchte die Gildenmeisterin hinunter zu ziehen. Gewiss war es eine starke Macht und für jemand der sie zum ersten mal spürte, würde es wohl kaum möglich sein sich dem entgegen zu stellen. Yuiko hingegen kannte es. Sie hatte so etwas schon einmal gespürt, als sie ihre Magie lernte. Oft hatte sie sich gegen die Geister wehren müssen, damit diese nicht die Kontrolle übernahmen. Heutzutage schien sie im Einklang mit ihrer Magie zu sein, was nicht bedeutete das dieser Ort keine Wirkung auf sie hatte. Denn das hatte er. Nur eben anders als auf Menschen die andere arten von Magien besaßen. Schließlich jedoch wandte sich Yuiko wieder an den Drachen. “Dieser Ort ist wahrlich atemberaubend. Auf seine ganz eigen Art und weise wunderschön und für viele vermutlich das letzte das sie sehen.”, erklang ihre Stimme ruhig. Es war ungewohnt das sie selbst solch eine Ruhe ausstrahlte, aber vermutlich lag es an dem Ort an dem sie sich befanden. Sie konnte sich gut vorstellen das es für viele unnatürlich erschien das sie gerade jetzt ruhig wurde. “Aber warum hast du mich hier her gebracht? Was willst du wirklich von mir und warum hast du Magnolia nicht einfach samt mir zerstört?”, wollte sie von ihm wissen. Noch wusste sie nicht was sie von dem uralten Wesen halten sollte.


Akutelles Outfit:
Spoiler:
 

_________________
Spricht | Denkt | Handelt

20 years old | Gebrochenes Herz <|3
RoseNaiYûwakuYuikoYuuhei HanejimaHikari YagamiAsia ArgentoChateraIgnis
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shino
S-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 1956
Anmeldedatum : 02.05.14

Charakter Info
Klasse: Spezialist
Lebensenergie:
1725/1725  (1725/1725)
Manapool:
2000/2000  (2000/2000)

BeitragThema: Re: Die schwarzen Gipfel   Do Jun 08, 2017 9:27 pm

Yuiko kletterte auf den Kopf des Drachen und dieser ließ es für den Moment einfach mal geschehen. Sie schien diesen Ort ebenfalls zu mögen, doch schien sie ein wenig misstrauisch ob der Beweggründe des Drachen. Warum hatte dieser sie hier her gebracht und warum nicht einfach die gesamte Stadt zerstört? Berechtigte Fragen. "DIE DUNKELHEIT DIE VON DIR AUSGEHT HAT MICH INTERESSIERT. ES WÄRE EINE VERSCHWENDUNG MEINER ZEIT WENN ICH DICH EINFACH AN ORT UND STELLE VERNICHTET HÄTTE. ICH HANDLE NICHT AUS ZORN ODER SCHMERZ. ICH TUE IMMER DAS WAS ICH WILL UND IN DIESEM MOMENT HAT ES MICH INTERESSIERT WIE DU AUF DIESEN ORT REAGIEREN WÜRDEST. DA ICH DAS JEDOCH NUN MITANSEHEN DURFTE SCHWINDET MEIN INTERESSE AN DIR UND DAS INTERESSE DARAN EINE STADT ZU ZERSTÖREN WÄCHST HARHAR" Wer hätte gedacht, dass selbst ein Drache zwischendurch mal zu Scherzen aufgelegt war? "Außerdem war es interessant zu sehen wie du reagierst wenn du die Finsternis des Abgrundes dort vor dir sehen kannst." sagte der Drache, dieses Mal jedoch mit Shinos Stimme welche scheinbar aus dem Nichts zu kommen schien. Es musste ziemlich verwirrend sein wenn Verwandlung und Magier zwei verschiedene Stimmen besaßen und gleichzeitig reden konnten wenn sie es wollten, aber Shino war das im Moment egal. "DER ABGRUND IST MEINE HEIMAT. JAHRTAUSENDE WAR ICH DORT UNTEN EINGESPERRT. DAS IST ES WAS SCHMERZ BEDEUTET. KEINE MÖGLICHKEIT ZU HABEN ETWAS ZU ÄNDERN. ABER DAS HÄLT MICH NICHT AUF SONDERN STATTDESSEN MACHT ES MICH STÄRKER. NEGATIVE EMOTIONEN NÄHREN MEINE MACHT UND ZUFÄLLIGERWEISE KENNEN DIE SEELEN AN DIESEM ORT DEN GRÖSSTEN SCHMERZ DEN ES GIBT." erklärte der Drache. Einige Seelen begannen damit sich um ihn herum zu sammeln, doch Sekunden später hätte er sie aufgesogen und absorbiert. "Es gibt wichtigere Dinge als sich über vergangene Dinge den Kopf zu zerbrechen. Das Leben eines Menschen ist nun einmal vergänglich. Selbst während man selbst noch lebt, ständig sterben Teile der eigenen Persönlichkeit doch wir ersetzen sie durch neue, stärkere." Shino erlaubte sich anschließend einen Spaß und ließ die anderen ihrer Verwandlungen nun als Geister aus dem Abgrund erscheinen. Innerhalb kürzester Zeit befanden sich nun also ein Geisterwolf, ein Geisterbär, ein Geistergreif und ein weiterer, noch weitaus gewaltigerer, Drache hier welche es sich in der Umgebung gemütlich machten. Da diese die Urgeister und somit technisch gesehen mächtigsten einzelnen Geschöpfe der Geisterwelt waren versammelte sich eine ungeheure Menge an magischer Energie an diesem Ort, was das nahezu betäubende Gefühl der Magie in der Luft noch ein wenig verschlimmerte.

_________________

Takuma, Yuuji, Diana >> Shino << Yasuo, Reza, Elissa, Pyramea
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yuiko
Gildenmeister
avatar


Anzahl der Beiträge : 1648
Anmeldedatum : 24.06.14

Charakter Info
Klasse: Magier
Lebensenergie:
2175/2175  (2175/2175)
Manapool:
2700/2700  (2700/2700)

BeitragThema: Re: Die schwarzen Gipfel   Fr Jun 09, 2017 11:23 am

.&&.Yuiko.&&.Shino
Nur der Geist beschwört die Geister.




Es hatte den Drachen interessiert wie sie auf diesen Ort hier reagierte? So richtig verstehen tat sie das uralte Wesen nicht, aber vielleicht musste sie das gar nicht. Es reichte vermutlich vollkommen aus, wenn sie es akzeptierte und sich mit der Antwort zufrieden gab. Das er einen Scherz gemacht hatte, war ebenfalls etwas das die Gildenmeisterin nicht verstand. “Du vertreibst dir also mit den Dingen die Zeit die du tun möchtest? Und aktuell möchtest du eine Stadt zerstören? Warum? Was haben die Menschen dieser Stadt dir getan? Ich meine, selbst wenn dir irgendwann mal ein Mensch unrecht getan hat, so bedeutet das nicht direkt das alle Menschen so sind. Man kann nicht alle über einen Kamm scheren!”, gab Yuiko ihre Meinung kund und dabei fiel ihr auf das die genau das selbe auch auf Halbdämonen anwenden konnte. Nur weil alle Halbdämonen die sie bislang kannte, ihr nicht gut gesinnt waren, bedeutete das nicht das alle so waren. Sie würde differenzieren müssen. Sonst hatte sie doch auch immer nach dem Grundsatz gelebt. Andererseits war es verständlich das ihr dies immer schwerer fiel. Doch kaum das sie ihre Worte ausgesprochen hatte, so nahm sie eine weitere Stimme war. Diese war weiblich und verwirrt sah sie sich um. Wo kam diese Stimme her? “Wer bist du?”, fragte sie einfach heraus, nicht wissend wo sie ihren Blick hinwenden sollte. Noch bevor sie eine Antwort bekam erklang wieder die Stimme des Drachen, welcher erklärte das der Abgrund Jahrtausende seine Heimat war und er dort gelernt hatte was Schmerz war, nichts an der Situation ändern zu können. “Es tut mir aufrichtig leid das du das durch machen musstest. Kein Wesen sollte so etwas schlimmes erleben. Und doch kann man Schmerz nicht mit Schmerz vergleichen. Jeder hat eine andere Schmerzgrenze und was für den einen gut aushaltbar ist, kann für einen anderen schon den Untergang bedeuten. Jeder von uns ist verschieden. Egal ob Drache, Magier, Geist oder verlorene Seele. Wir alle haben unsere Daseins Berechtigung.”, fuhr sie fort und lauschte dann den weiteren Worten. “Aber ich schätze du hast recht … Wir Menschen haben nur ein kurzes Leben und das sollten wir genießen. Andererseits ist es vollkommen in Ordnung, wenn es uns einmal nicht gut geht. Wir sollten den Schmerz auch ausleben und ihn nicht hinunter schlucken, denn das würde alles nur noch schlimmer machen...”, seufzte die Gildenmeisterin und setzte sich auf den Kopf des Drachens. Ihr wurde allmählich bewusst das sie gut große Reden Schwingungen konnte, aber warum setzte sie das nicht für sich selbst ein? Warum hielt sie sich nicht an ihrer eigenen Überzeugung fest? Sie schüttelte den Kopf, seufzte erneut. “Nachdem ich mein eines Auge verlor, lernte ich damit zu leben und heutzutage stellt es kein Problem mehr für mich dar … Warum also mache ich es mir selbst so schwer und nehme die Situation nicht einfach so wie sie ist?”, sprach sie eher zu sich selbst, jedoch in normaler Lautstärke. Sie schloss ihr Auge für einen Moment, als sie es wieder öffnete entdeckte sie weitere Geisterhafte Wesen. Allesamt mächtig, voller großer Macht. Magier die dieser Magie nicht so nah waren würden sich jetzt wohl benommen fühlen, doch in Yuiko breitete sich ein entspanntes Gefühl aus. Zwischen all den Geistern, zwischen Leben und Tod fühlte sie sich so unsagbar wohl. Und das obwohl der Tod ihr schon so viele geliebte Menschen nahm … “Diese Wesen sind allesamt sehr beeindruckend. Dieser ganze Ort … wow. Warum fesselt es mich so? Warum fühle ich mich hier derart wohl, obwohl ich angst verspüren müsste?”, stellte sie ihre Fragen laut, in der Hoffnung eine Antwort zu bekommen.


Akutelles Outfit:
Spoiler:
 

_________________
Spricht | Denkt | Handelt

20 years old | Gebrochenes Herz <|3
RoseNaiYûwakuYuikoYuuhei HanejimaHikari YagamiAsia ArgentoChateraIgnis
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shino
S-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 1956
Anmeldedatum : 02.05.14

Charakter Info
Klasse: Spezialist
Lebensenergie:
1725/1725  (1725/1725)
Manapool:
2000/2000  (2000/2000)

BeitragThema: Re: Die schwarzen Gipfel   Fr Jun 09, 2017 9:20 pm

"WARUM GLAUBST DU WURDE ICH EINGESPERRT? HARHAR EINES TAGES HABEN DIE MENSCHEN IHRE STREITIGKEITEN VERGESSEN UND MICH MIT IHRER GEMEINSAMEN KRAFT ÜBERWÄLTIGT. DAS HABE ICH BIS DAHIN ÜBERHAUPT NICHT FÜR MÖGLICH GEHALTEN.IHRE MÄCHTIGSTEN MAGIER HABEN EINEN TAG LANG VERGESSEN WARUM SIE SICH EIGENTLICH ALLE GEGENSEITIG UMBRINGEN WOLLTEN NUR UM EINEN DRACHEN WIE MICH ZU BEZWINGEN. DOCH SIE HABEN SICH GETÄUSCHT. SIE WUSSTEN NICHT, DASS ES MEHRERE DIESER ORTE AUF DER WELT GIBT UND WIE VIEL MACHT ES IN DER GEISTERWELT ÜBERHAUPT GIBT. ICH WAR GEFANGEN, ABER ICH HATTE JAHRTAUSENDE ZEIT MEINE KRAFT ZU VERGRÖSSERN UND MICH AN DER QUELLE DER MAGIE DIREKT ZU LABEN. NUR WIR DRACHEN SIND ZU SO ETWAS IN DER LAGE OHNE VON DER MAGIE VERZEHRT ZU WERDEN." erklärte er. "MEINE KÖNIGIN HAT MIR GEZEIGT WIE SEHR SICH DIE WELT IN MEINER ABWESENHEIT VERÄNDERT HAT NACHDEM SIE MICH BEFREIT HATTE.:" Der Drache hätte seine Ausführungen noch weiter fortgeführt, aber Shino hielt es für angemessen ihn genau dort zu unterbrechen. Er durfte nicht einfach irgendwelche Pläne ausplaudern die er vielleicht hatte oder die Shino bereits vorbereitet hatte. "Es gibt noch weitere große Kräfte auf deser Welt. Kräfte die stärker als alle Gildenmeister zusammen sind. Der letzte Angriff war nur eine Warnung. Die Welt befindet sich im Wandel. Böse Drachen erscheinen aus dem Nichts, uralte Dämonen erwachen, ein ferner König bereitet seit Tausenden von Jahren eine Armee vor und das nächste Mal bei dem wir uns sehen werden wir Feinde sein. Warum ich dir das erzähle? Damit du vorbereitet bist. Such' dir aus auf wessen Seite du stehen wirst wenn es soweit ist." schloss die Halbdämonin ab. Ja, es gab größere Probleme auf dieser Welt und Shino hatte sie bereits in AKtion gesehen. Lange würde es garantiert nicht mehr dauern bis der nächste Schritt eingeleitet wurde. Der Skelettkönig hatte ihr seine Hilfe zugesagt und seit ihrem letzten Auftrag wusste sie auch, dass sie auf diese Hilfe zählen konnte wenn es darauf ankam. Shino mochte die Gildenmeisterin aus irgendeinem Grund. Sie war niedlich und ihre Magie hatte ebenfalls mit Geistern zu tun, wie konnte sie die andere Frau da nicht mögen? Was jedoch nicht heißen sollte, dass sie niemals gegen sie kämpfen würde sollte es notwendig werden.

_________________

Takuma, Yuuji, Diana >> Shino << Yasuo, Reza, Elissa, Pyramea
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yuiko
Gildenmeister
avatar


Anzahl der Beiträge : 1648
Anmeldedatum : 24.06.14

Charakter Info
Klasse: Magier
Lebensenergie:
2175/2175  (2175/2175)
Manapool:
2700/2700  (2700/2700)

BeitragThema: Re: Die schwarzen Gipfel   Di Jun 13, 2017 10:37 am

.&&.Yuiko.&&.Shino
Nur der Geist beschwört die Geister.




Einerseits fand sie das es etwas gutes war, das die Menschen damals ihre Streitigkeiten beiseite legen konnten um scheinbar eine größere Gefahr zu bannen. Doch ob das richtig war? Immerhin war der Drache auch ein Lebewesen. Sie urteilte nicht darüber ob der Drache gut oder böse war, dennoch hatte jeder ein Recht darauf in Frieden zu leben. Der Drache könnte damals gewütet haben, so wie heute vor dem Gildengebäude, andererseits konnte sich Yuiko auch gut vorstellen, das die Menschen einfach nur Angst hatten und sich deswegen gegen den Drachen gewehrt hatten. Es gab viele Möglichkeiten, doch welche wirklich wahr war, wusste sie nicht. Konnte sie gar nicht wissen. Die Gildenmeisterin wollte den Drachen nicht unterbrechen und so blieb sie ruhig, hörte ihm zu. Doch dann… Plötzlich erklang wieder diese andere Stimme, von der Yuiko noch immer nicht wusste wer das eigentlich war. Sie zuckte zusammen. Nicht wegen der Stimme, sondern wegen dem was sie sagte. Eine andere Macht, die stärker war als alle Gildenmeister zusammen? Der letzte Angriff war nur eine Warnung? Was kam noch auf sie zu? Ob sie die anderen Gildenmeister warnen sollte? Jeder von ihnen musste stärker werden … Andererseits, was wenn die anderen sie als verrückt abstempeln würden? Sie hatte das Gefühl sich in einer Zwickmühle zu befinden. “Aber warum müssen wir bei unserem nächsten Treffen Feinde sein? Und wer bist du überhaupt?”, wollte Yuiko wissen und sah sich um. Ob sie jemanden in der nähe sehen konnte? Sie hoffte es, doch mit ihrem Auge konnte sie niemanden sehen. “Und auf welcher Seite soll ich denn stehen? Ich meine, warum müssen wir denn Krieg führen? Können wir nicht alle friedlich leben? Müssen wir immer kämpfen?”, zum Ende ihrer Worte hin konnte man immer mehr ihre Zweifel hören. Sie war müde vom kämpfen und wollte doch nur das alles irgendwie gut werden würde. Was kam denn jetzt schon wieder großes auf die Welt zu? Und warum musste sie gerade in der Zeit leben in der so etwas geschah? Hatte das Schicksal ihr nicht schon genug genommen? Yuiko seufzte, fuhr sich durch ihr violettes Haar. Ganz vom Thema ab, fiel ihr ein das sie diese noch verlängern lassen wollte. “Ich sollte langsam wieder zurück, sonst kommt noch das Gerücht auf ich wäre gestorben oder so. Und solch eine Aufruhr um meine Person möchte ich möglichst vermeiden ~”, erklang erneut die Stimme der Gildenmeisterin. Sie wollte niemanden Sorgen bereiten, vor allem nicht dann wenn es ihr verhältnismäßig gut ging. Immerhin könnte es schlimmer sein. Zum Beispiel wenn sie eine andere Magie haben würde und dieser Ort ihr angst machen würde.


Akutelles Outfit:
Spoiler:
 

_________________
Spricht | Denkt | Handelt

20 years old | Gebrochenes Herz <|3
RoseNaiYûwakuYuikoYuuhei HanejimaHikari YagamiAsia ArgentoChateraIgnis
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shino
S-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 1956
Anmeldedatum : 02.05.14

Charakter Info
Klasse: Spezialist
Lebensenergie:
1725/1725  (1725/1725)
Manapool:
2000/2000  (2000/2000)

BeitragThema: Re: Die schwarzen Gipfel   Di Jun 13, 2017 8:43 pm

"Es liegt in der Natur von intelligenten Lebewesen nach mehr Macht zu suchen. Das Gleichgewicht von Gut und Böse wird dadurch immer wieder durcheinander gebracht. Wirst du dich für das Gute oder das Böse einsetzen? Diese Entscheidung liegt bei dir. Letztendlich ist es egal wofür du dich entscheidest. Menschen werden sterben, Landstriche verwüstet und nur einige werden von alle dem profitieren. Zum Glück bin ich eine dieser Personen. Je mehr Leid es in dieser Welt gibt desto stärker werden meine Geister." sagte die Halbdämonin. "Die Kämpfe werden niemals aufhören. Es ist immer nur eine Frage der Zeit bis eine Minderheit nach mehr giert und versucht die regierende Macht vom Thron zu stürzen. Es ist also nur eine Frage ob man sich den Angreifern oder den Verteidigern anschließt. Solange du also weißt wo du stehst wirst du dann schon wissen was zu tun ist." Damit hatte sie soweit alles gesagt was es für den Moment zu sagen gab und Yuiko hatte das unerwartete Privileg diese Erklärungen überhaupt gesagt zu bekommen. Shino war allerdings der festen Überzeugung, dass der nächste größere Kampf garantiert nicht mehr in weiter Entfernung lag.  "DU WILLST ZURÜCK? HARHAR VIEL ERFOLG DABEI. DIE MAGISCHE BARRIERE UM DIESEN ORT WIRD EINE GEWALTIGE MENGE DEINER ENERGIE ABSORBIEREN BEVOR DU DIESEN ORT ÜBERHAUPT VERLASSEN KANNST." sagte der Drache und lachte bevor er sich wieder erhob und dafür sorgte, dass Yuiko ein wenig unsanft wieder auf dem Boden landete. Er war ja schließlich kein Taxi. "ICH WERDE DICH JETZT HIER ZURÜCKLASSEN. ABER KEINE SORGE. FALLS DU ES TATSÄCHLICH HERAUS SCHAFFST WERDE ICH DICH SCHON NICHT STERBEN LASSEN." Mit diesen Worten sprang der Drache hoch in die Luft und breitete seine Schwingen aus ehe er sich über die Gipfel erhob und auf der anderen Seite der Gipfel wieder aus der Barriere herausbrach. Dort verwandelte die Halbdämonin sich zurück und setzte sich auf einen Ast der gewaltigen Bäume welche es in dieser harschen Umgebung schafften zu diesen Ausmaßen heranzuwachsen. Hier wartete sie auf die junge Gildenmeisterin. Wie viel ihrer Kraft würde es ihr rauben durch den Schleier zu treten der den Ort auf magische Weise von der Außenwelt abschirmte?

_________________

Takuma, Yuuji, Diana >> Shino << Yasuo, Reza, Elissa, Pyramea
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yuiko
Gildenmeister
avatar


Anzahl der Beiträge : 1648
Anmeldedatum : 24.06.14

Charakter Info
Klasse: Magier
Lebensenergie:
2175/2175  (2175/2175)
Manapool:
2700/2700  (2700/2700)

BeitragThema: Re: Die schwarzen Gipfel   So Jun 18, 2017 5:23 pm

.&&.Yuiko.&&.Shino
Nur der Geist beschwört die Geister.




Auch wenn Yuiko es kaum wahrhaben wollte, so schien der Drache - oder wohl eher diese andere Stimme -  recht zu haben. Der Mensch wollte immer mehr Macht haben und dadurch würde es immer Krieg geben. Die Menschen konnten nicht einfach friedlich beisammen leben. Das wäre nun mal einfach zu schön um wahr zu sein, dennoch ließ Yuiko es sich nicht nehmen zu mindestens davon zu träumen das alles gut und schön sein würde. Doch was meinte der Drache damit das es ihre Entscheidung sei sich für das gute oder das böse ein zu setzten? Lagen gut und böse nicht immer im Auge des Betrachters? Dennoch. Für Yuiko stand fest, sie würde sich für die Seite entscheiden, die in ihren Augen richtig sein würde. Und das wäre mit Sicherheit die Seite, die sich für die Menschen einsetzte und nicht dagegen. Die Gildenmeisterin würde ihre Gilde, Magnolia und auch diese Welt mit allem beschützen was sie zu bieten hatte. Damit war dann wohl auch die Erklärung zu Ende und der Drache begann zu lachen, erklärte ihr das das die Barriere eine menge ihrer Magie absorbieren würde, ehe sie hier heraus kam. Schließlich meinte er noch das er sie jedoch nicht sterben lassen würde, sollte Yuiko es hier heraus schaffen. Und dann schmiss er sie auch schon unsanft von sich hinunter und flog nach oben. Yuiko landete unsanft auf dem Boden und sah nach oben, beobachtete wie der Drache davon flog und verschwand. “Jetzt bin ich wohl auf mich allein gestellt ~”, stellte sie fest und richtete sich auf. Ihren Blick ließ sie durch die Gegend schweifen. Sie hatte noch immer eine menge Fragen. Woher wusste der Drache solche Sachen, wer war diese andere Stimme? Und vor allem: Wie sollte sie jetzt hier heraus kommen? Zunächst versuchte sie es mit klettern. Doch die Idee war nicht von Erfolg gekrönt. Das musste sie recht schnell fest stellen und so seufzte sie laut. Die violetthaarige kam nicht drum herum ihre Magie zu nutzen. “Yuiko schafft das… ~”, murmelte zu sich selbst. Sie hatte Sorge es nicht zu schaffen und das nicht zu wenig. So begann sie wieder damit von sich in der dritten Person zu reden, aber das würde die Geister hier so wieso nicht interessieren. Ob sich eigentlich ihre eigenen Geister hier auch gegen sie wenden würden? Wenn sie ehrlich war dann war sie in diesem Moment nicht besonders heiß darauf es aus zu probieren, denn so neugierig sie auch war, sie wollte hier lebend heraus kommen. Ungewohnt ernst war diese Entscheidung von der sonst so albernen und neugierigen jungen Frau, die eher einem kleinen Kind glich. Tief atmete sie durch, schloss für einige Sekunden ihr Auge, ehe sie mit all ihrer Kraft ihre magischen Flügel auf ihrem Rücken wachsen ließ und sich gegen den Boden drückte um etwas Aufschwung zu bekommen. Kaum hatte sie ihre Magie angewandt kamen auch schon alle möglichen Geister auf sie zu und versuchten sie hier zu halten. Die Höhe die sie erreicht hatte schien fast nichtig zu werden, da sie direkt wieder nach unten gezogen wurde. Es waren unglaublich große Mächte die dort auf sie einwirkten. So musste sich Yuiko wirklich anstrengen um dagegen zu halten und dabei noch nach oben zu kommen. Sie brauchte wirklich lange, musste immer wieder Misserfolge einstecken und dachte sogar kurz daran sich einfach nach unten ziehen zu lassen. Doch diesen Sieg würde sie weder den Geistern noch dem Drachen gönnen. Sie würde kämpfen! Für das was sie noch hatte. Für die Menschen, die sie nicht einfach verlassen hatten! Letztendlich schaffte sie es durch die Barriere, von den Geistern weg. Sie flog noch einige Meter weiter, um bei einem Absturz nicht direkt wieder hinein zu fallen und achtete darauf auch gleich etwas nach unten zu fliegen. Denn sie hatte ihre ganze Kraft dafür aufgebraucht um dort hinaus zu gelangen. Entsprechend konnte sie auch nur hoffen das der Drache sich an sein Wort hielt und sie zurück bringen würde, denn alleine schaffte sie dies nicht mehr. Die Gildenmeisterin stürzte schließlich tatsächlich ab, prallte auf den harten Boden auf. Dabei zog sie sich eine blutende Kopfverletzung zu, einige Schrammen, Verstauchungen und Brüche und verlor das Bewusstsein. Ohne diesen Sturz hätte man sagen können, das sie das alles hier relativ gut überstanden hatte, doch jetzt … Der wenige Schlaf der letzten Tage und dieser intensive gebrauch ihrer Macht haben ihr Tribut verlangt und Yuiko musste ihn zahlen. Ob sie wollte oder nicht.


Akutelles Outfit:
Spoiler:
 

_________________
Spricht | Denkt | Handelt

20 years old | Gebrochenes Herz <|3
RoseNaiYûwakuYuikoYuuhei HanejimaHikari YagamiAsia ArgentoChateraIgnis
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shino
S-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 1956
Anmeldedatum : 02.05.14

Charakter Info
Klasse: Spezialist
Lebensenergie:
1725/1725  (1725/1725)
Manapool:
2000/2000  (2000/2000)

BeitragThema: Re: Die schwarzen Gipfel   So Jun 18, 2017 6:57 pm

Shino beobachtete die Berggipfel von ihrem Platz aus und wartete nun darauf irgendwelche Anzeichen von Yuiko zu sehen. Es dauerte eine ganze Weile aber schließlich spürte sie doch wie jemand in die Barriere eindrang und diese schließlich auch überquerte. Doch die Gildenmeisterin blieb nicht lange bei Bewusstsein und stürzte sehr schnell zu Boden wobei sie sich ziemlich verletzte. Shino sprang von ihrem Ast herunter und lief zur Magierin herüber um sich ihre Verletzungen mal genauer anzuschauen. Sie hatte einen ganz schönen Schlag erlitten also zückte die Halbdämonin ihr Schwert und rammte es Yuiko in den Leib - selbstverständlich entstand dabei keine Verletzung sondern Shino hatte ihre Heilung eingesetzt die nun einmal auf diese Weise funktionierte. Sehr schnell wurden Yuikos Verletzungen geheilt  und sie würde sehr bald wieder bei Bewusstsein sein. Shino verwandelte sich in ihre Greifenform und wartete nun einfach darauf, dass die Gildenmeisterin wieder aufwachte. Ihre goldenen Flügel warfen das wenige Licht welches hier her gelangte zurück und beleuchteten somit die Ausläufer des Waldes an denen sie sich gerade befanden. Ihre warme und hoffnungsspendende Aura stand im starken Kontrast zur dunklen Aura die der schwarze Drache ausstrahlte. Sie war sich nicht sicher wie sie reagieren würde, aber sie würde zu ihren Wort halten und sie hatte nun einmal versprochen sie zurück zu bringen. Der heutige Tag hatte der Halbdämonin jedoch einige Einsichten eingebracht. Es war interesant zu erleben wie Yuiko so tickte, ihre Entschlossenheit mitzuerleben. Jedenfalls gab es nun nicht mehr viel zu tun.

(Im nächsten Post setze ich das tbc und schmeiß Yuiko irgendwo in Magnolia ab^^)

_________________

Takuma, Yuuji, Diana >> Shino << Yasuo, Reza, Elissa, Pyramea
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yuiko
Gildenmeister
avatar


Anzahl der Beiträge : 1648
Anmeldedatum : 24.06.14

Charakter Info
Klasse: Magier
Lebensenergie:
2175/2175  (2175/2175)
Manapool:
2700/2700  (2700/2700)

BeitragThema: Re: Die schwarzen Gipfel   Mo Jun 19, 2017 1:16 pm

.&&.Yuiko.&&.Shino
Nur der Geist beschwört die Geister.




Kaum das sie es aus der Barriere geschafft hatte, blieb ihr nicht viel Zeit ehe sie das Bewusstsein verloren hatte. Yuiko würde sich daheim unbedingt etwas Ruhe gönnen müssen. Doch ob sie dafür überhaupt die Zeit hatte? Zu mindestens hatte sie so etwas Ablenkung von dem schlimmen Erlebnis als alle Gildenmeister entführt wurden. Langsam breitete sich die angenehme Wärme der Heilung in ihrem Körper aus und all ihre Wunden verschlossen sich wieder. So dauerte es nicht all zu lange bis Yuiko wieder zu Bewusstsein kam. Sie murrte leise, als ihre Hand an ihren Kopf wanderte. Ihr Auge öffnete sich, schloss sich jedoch auch direkt wieder bei dem Licht - welches der Greif zurückwarf. So brauchte sie einige Anläufe, ehe sie es schaffte ihr Auge offen zu halten. Nachdem sie dies tat erblickte sie auch direkt den großen Vogel vor sich und ihr Körper bewegte sich fast automatisch in eine sitzende Position und bewegte sich etwas nach hinten. Von dort aus betrachtete sie das große Tier zunächst. Wow. Was ging denn jetzt schon wieder ab? Träumte sie? Langsam bewegte sich ihre eine Hand zu ihrem Arm und sie kniff sich. “Au~”, nah diesem kleinen Schmerzenslaut war ihr klar das sie nicht träumte. Langsam stand sie auf, darauf bedacht nicht direkt wieder zusammen zu brechen, denn obwohl ihre Wunden geheilt waren so fühlte sie sich noch immer schwächlich. Es war ihr kaum zu verübeln, nachdem sie sich derart verausgabt hatte. “Wer bist .. du?”, erklang die fragende Stimme der Gildenmeisterin. Dabei klang sie nicht besonders ängstlich, eher neugierig. So wie man es von Yuiko nun einmal kannte. Sie dachte nicht daran das der Greif ein Feind sein könnte, denn ihrer Meinung nach sollte man jedem eine Chance geben. Da war es Kontraproduktiv wenn sie immer zuerst so misstrauisch wäre.


Akutelles Outfit:
Spoiler:
 

_________________
Spricht | Denkt | Handelt

20 years old | Gebrochenes Herz <|3
RoseNaiYûwakuYuikoYuuhei HanejimaHikari YagamiAsia ArgentoChateraIgnis
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shino
S-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 1956
Anmeldedatum : 02.05.14

Charakter Info
Klasse: Spezialist
Lebensenergie:
1725/1725  (1725/1725)
Manapool:
2000/2000  (2000/2000)

BeitragThema: Re: Die schwarzen Gipfel   Mo Jun 19, 2017 3:44 pm

Shino ließ den Greifen mit seiner autoritären Stimme sprechen als Yuiko danach fragte wer er war. "Ich bin der Geist des Lichts und meinen Bruder hast du ja bereits kennenlernen dürfen, den Geist der Dunkelheit. Ich bin hier das Versprechen welches du von meiner Herrin erhalten hast einzulösen." verkündete er und gab Yuiko die Möglichkeit an seinem Flügel heraufzuklettern und sich auf seinen Rücken zu setzen. Das war auch überhaupt nicht gefährlich, denn am Fell konnte man sich wirklich sehr gut festhalten und geschützt vor dem Wind war man auch noch am Nacken des Greifen. "Halte dich an meinem Fell fest und du bist in Windeseile zurück in Magnolia." sagte der Greif und begann damit vom Boden abzuheben und zurück in Richtung Magnolia zu fliegen. Shino sorgte dabei dafür, dass Yuiko wirklich nicht herunterfallen konnte, selbst wenn sie sich überhaupt nicht festhalten würde indem sie das einfach kurzerhand für sie übernahm und sie als Geist einfach festhielt. Der Greif bemühte sich keinesfalls von den Augen anderer versteckt zu bleiben und flog nur etwa ein Dutzend Meter über dem Boden, was immer noch eine schwindelerrgende Höhe war für einen normalen Menschen. Am Rande von Magnolia setzte der Greif Yuiko ab, schaute sie noch einmal kurz an und schwang sich anschließend wieder in die Lüfte. Er hinterließ eine einzelne goldene Feder welche durch die Luft trudelte und zu Yuikos Füßen landete. Im Moment in welchem sie landete stieß der Greif einen Schrei aus. Seine Art aufwiedersehen zu sagen.

tbc: ? und Yuiko ist nun wieder in Magnolia, beim Gildenhaus

_________________

Takuma, Yuuji, Diana >> Shino << Yasuo, Reza, Elissa, Pyramea
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Die schwarzen Gipfel   

Nach oben Nach unten
 
Die schwarzen Gipfel
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Die Legende des schwarzen Ritters
» Drei Clans, ein Schicksal
» Dragon Sream - Der Schrei der Drachen
» Savannen Legenden
» ⇝ Mystische Wesen…und ich soll eins davon sein?!

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Fairy Tail GenX :: RPG Welt :: Andere Orte-
Gehe zu: