StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin



Teilen | 
 

 Eingangshalle

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Ignia
B-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 343
Anmeldedatum : 17.06.17

Charakter Info
Klasse: Magier
Lebensenergie:
1575/1575  (1575/1575)
Manapool:
450/450  (450/450)

BeitragThema: Eingangshalle   Sa Jun 17, 2017 11:31 pm

Die größte Halle im schwimmenden Gildenhaus von Rising Leviathan. Genau wie beim Rest dieser regelrechten Festung ist auch die Halle größtenteils aus magischem Holz erschaffen und somit gefeit vor den meisten Beschädigungen. Dennoch gibt es natürlich Verzierungen in der Form von Teppichen und Wandbehängen, größtenteils natürlich in den Farben der Gilde und hin und wieder auch mit dem entsprechenden Wappen darauf.
Alles in allem ist diese Gildenhalle jedoch nicht allzu unterschiedlich von den normalen. Es gibt eine große Anzahl an Tischen, eine Bar, Türen in verschiedene andere Gebiete des Gildenhauses und auch ein Questboard.
Anhand der doch recht geordneten Haltung von Rising Leviathans Mitgliedern sieht es hier jedoch deutlich weniger durcheinander aus, als in vielen anderen Gilden.

_________________
"Reden" "Zuhören"






Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ignia
B-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 343
Anmeldedatum : 17.06.17

Charakter Info
Klasse: Magier
Lebensenergie:
1575/1575  (1575/1575)
Manapool:
450/450  (450/450)

BeitragThema: Re: Eingangshalle   So Jun 18, 2017 12:23 am

~~~~EINSTIEGSPOST~~~~


So langsam wurde es dann doch ein wenig langweilig hier, mitten auf dem Meer, ohne etwas zu tun zu haben.
Die ersten Tage hatte sie sich um alle ihre Angelegenheiten hier gekümmert und somit klar gestellt, dass auch alles seinen geordneten Ablauf hatte. Ein paar ihrer Getreuen waren in alle Himmelsrichtungen ausgeschwärmt um Informationen über Fiore und seine Bewohner zu ergattern, andere hatten sich als Mittelsmänner den anderen Gilden angeschlossen, ihre Leibgarde verdingte sich nun bei der Gilde als Wach-Personal hier im Gildenhaus und ein paar hatten sich sogar dazu bereit erklärt, hier die niederen Arbeiten zu übernehmen, wie Waschen und Putzen. Ignia selbst war als vollwertiges Mitglied von Rising Leviathan akzeptiert worden, hatte bisher jedoch noch keinen Auftrag erledigt oder auch nur etwas anderes getan, als sich darum zu kümmern, dass es auch ja allen gut ging, die mit ihr hier her gekommen waren.
Sie hatte lange nachgedacht, bevor sie die Entscheidung getroffen hatte, hierher zu kommen. Nachdem sie nun ja schon eine ganze Weile in Fiore war, wo sie im Untergrund gelebt hatte, um nicht gefunden zu werden, hatte sie irgendwann ein zufälliges Aufeinandertreffen mit niemand geringerem als Rising Leviathans jetzigem Gildenmeister gehabt. Und kurz darauf war sie eines der Gründungsmitglieder dieser Gilde geworden. Und nun war sie hier, schwer auffindbar, mitten auf dem Meer, stand unter dem Schutz der Gilde und hatte somit alles was sie brauchte, um in Ruhe planen zu können, wie sie hier vorging, ohne direkt dafür zu sorgen, dass eine ganze Legion aus Caelum anmarschierte und nach ihr suchte.
Sie vermutete zwar, dass man wusste, dass sie nach Norden gesegelt war, doch mehr als ein paar Leute, die in Fiore suchten, würde es wohl kaum geben. Ohne stichhaltige Beweise kamen keine größeren Truppen in das Land hinein, das würde Fiores Königshaus nicht dulden, ebenso wenig wieder magische Rat und all die Adeligen, allen voran dieser Senshi, von dem sie gehört hatte, er habeeinen Großteil des Landes in seinem Griff.
Sie fragte sich jedoch, ob die ganzen Matrosen des Schiffs, mit welchem sie her gekommen war, auch wirklich dicht hielten. Sie hatte gut bezahlt. Aber nun, wo sie nichts mehr davon mitbekam ... was hielt die Leute davon ab, sich für ein wenig zusätzliches Geld doch davon überzeugen zu lassen, zu plaudern ?
Mit einem tiefen, schweren Seufzen lehnte Ignia sich zurück und legte die Füße auf den Tisch, an welchem sie saß. Dabei schnappte sie sich gleichzeitig ihr Glas Wasser und trank dann einen Schluck.
Im Endeffekt brachte es nichts, sich hier die ganze Zeit darüber den Kopf zu zerbrechen. Viel wichtiger war doch eigentlich, dass sie sich damit beschäftigte, in ihrer Planung ein wenig weiter zu kommen. Und der erste Schritt dazu war ein wenig Einfluss in Fiore. Den Schutz der Gilde musste sie behalten, also war es wohl am passendsten, wenn sie sich diesen Einfluss mit Quests erarbeitete. Und zudem kam sie so vielleicht wieder an ihre alte, wahre Macht. Ein weiteres mal würde sie ihre Verbündeten und sich nicht so retten können, wie bei der Überfahrt nach Fiore. Beim nächsten mal würden sie wohl alle tot oder als Sklaven enden ... und das konnte sie nicht dulden.
Nun gut, dann war es also an der Zeit zu erfahren, wie es hier in Fiore so zuging bei diesen Quests. Sie war sehr gespannt.
Mit einer einzelnen, eleganten Bewegung richtete sie sich also auf, trank ihr Glas leer, stellte es auf den Tisch und marschierte dann schwungvoll und summend in Richtung des schwarzen Bretts, an welchem die Quests hingen. Und nicht allzu viel später war sie dann schon unterwegs zu ihrem ersten Auftrag, wobei wie jedes mal, wenn sie sich von der Gilde entfernte, ihre Leibgarde darauf bestand, dass sie auch ja eine Eskorte mitnahm. Aber gut, dann war das halt so.
Zeit für ein wenig Action !


tbc: Quest

_________________
"Reden" "Zuhören"






Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mikasa
C-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 17.06.17

Charakter Info
Klasse: Krieger
Lebensenergie:
1725/1725  (1725/1725)
Manapool:
100/100  (100/100)

BeitragThema: Re: Eingangshalle   Mo Jun 19, 2017 3:17 am

First Post

Mikasa war noch gar nicht einmal lange ein Mitglied dieser Gilde. Einige Wochen oder vielleicht ein wenig mehr. Zu Beginn hatte sie einige Zweifel, doch sie lebte sich sehr schnell ein und ging immer mit einem guten Beispiel voran. Sie hatte gerade eine schöne und ausgiebige Dusche genommen und sich wieder angezogen und begab sich anschließend mit noch immer nassen Haaren auf den Weg in die Eingangshalle. Sie mochte die Ordnung die hier herrschte wirklich sehr. Ordnung machte es einem einfacher sich zu konzentrieren und dabei besonders die wichtigen Dinge nicht aus den Augen zu verlieren. Dementsprechend hielt sie sich sehr gerne hier auf. Außerdem bekam sie so ein wenig sozialen Kontakt, welcher ja nun einmal mehr oder weniger lebensnotwendig war was Mikasa ja bereits eingesehen hatte. Sie blickte sich ein wenig um und grüßte die ein oder andere Person, verwickelte jedoch niemanden in ein Gespräch. Eine Weile lang setzte sie sich an einen Tisch und sog einfach ein wenig die Atmosphäre ein bevor sie jedoch entschied, dass es wichtigeres zu tun gab und stand wieder auf, dieses Mal um zum Questboard zu gehen und das Angebot zu überfliegen. Eigentlich konnte sie mal rausgehen und einen Auftrag erledigen. Etwas für sich selbst und die Gilde tun denn sie hatte nun lange genug herumgesessen und sich ein wenig erholt. Es war an der Zeit den Leuten zu zeigen aus welchem Holz sie geschnitzt war. Das Angebot war ziemlich vielfältig denn erst vor einer Weile kamen neue Aufträge herein welche sich natürlich noch niemand schnappen konnte. Sie entschied sich dafür heute mal nicht wählerisch zu sein und nahm einen Auftrag der recht vielversprechend und nicht allzu schwer zu sein schien. Nachdem das geklärt war

tbc: Quest (nachdem die Magie durch ist obviously)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Amara
C-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 55
Anmeldedatum : 18.06.17

Charakter Info
Klasse: Magier
Lebensenergie:
1500/1500  (1500/1500)
Manapool:
100/100  (100/100)

BeitragThema: Re: Eingangshalle   So Jun 25, 2017 6:40 pm

~~~First Post~~~

Elegant betrat Amara Isa Reveka die Gildenhalle von Rising Leviathan, jene Gilde, welche sie seit kurzem ihr zu Hause nannte. Als sie die Gilde betrat, sagte sie sich genau dies im Kopf. Ihr gefiel das Meeresungeheuer-Thema dieser Gilde, ein Leviathan als Gildensymbol, etwas was der Meeresmagierin genau gelegen kam. Nicht umsonst beherrschte Amara eine Wassermagie, die mit Meeresungeheuern einher ging. Und diese Gilde war ihr Sprungbrett in Fiore, dem Land, wo sich das Schiff der Gilde immer auf dessen Meere herum trieb.
Amara kam ursprünglich aus Enca, einem weit entfernten Land, drei Inseln mitten im Meer, wo man Meeresungeheuer als Götter anbetete... warum sie hier war? Sie suchte ihre geliebte Lehrmeisterin, die sie als 'Geißel des Meeres' ausgebildet hatte, mit harter Hand und Schmerzen, doch Amaras Herz krampfte sich zusammen als sie an den Verlust von Sofiya dachte, denn sie war ihr ein und alles... sie hatte Amara groß gezogen. Ein wenig melancholisch blickte sie nun also drein, während sie sich in der Gildenhalle umsah.
Dort suchte sie sich einen bequemen Sitzplatz an der Bar und bestellte sich Wasser zum Trinken. "Gesegneter Gastwirt, mich dürstet es nach kühlem Nass, ich wünsche mit ein geheiligtes Glas Wasser, wenn es nicht zu große Umstände macht in eurem gewöhnlichen Alltagsleben", sagte sie, in gebrochenem Fiorisch. Sie hatte noch hin und wieder ein paar Probleme mit dieser Sprache, denn ihre Landessprache unterschied sich sehr von der Landessprache Fiores. Genüßlich trank sie ihr Wasser, während Amara darauf wartete, dass etwas Spannendes geschah.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Azumi
Gildenmeister
avatar


Anzahl der Beiträge : 37
Anmeldedatum : 23.06.17

Charakter Info
Klasse: Vorreiter
Lebensenergie:
3300/3300  (3300/3300)
Manapool:
1000/1000  (1000/1000)

BeitragThema: Re: Eingangshalle   So Jun 25, 2017 7:17 pm

cf: Hargeon Town - Hauptstraße von Hargeon Town

Man sollte meinen der Leviathan würde die Meere bezwingen, doch das Meer war da ganz anderer Ansicht. Azumi war sich nun wieder sicher warum sie nächstes Mal ein größeres Boot beschwören sollte, trotz höherem Aufwand. Wasser neigte offeischtlich dazu eine große Abneigung gegen kleine Nussschalen zu haben und sie gemeinerweise herumzuschubsen. Azumi war zwar nicht schwimmen gegangen, aber viel hätte auch nicht gefehlt. Umso besser fand sie es endlich am Doch der Festung anlegen und an Land gehen zu können. Nachdem sie sich kurz einmal gestreckt hatte ging sie durch die vielen leeren Gänge der Gilde. Ursprünglich hatte sie das alles hier für sich alleine erschaffen und nun? Nun war es eine Gilde geworden. Ob das positiv oder negativ war würde sich wohl noch zeigen. Kurz darauf stieß die Magierin die Tür zur Eingangshalle und sah sich kurz um. Hier tobte das Leben ja förmlich! Neben dem Barkeeper und Azumi war nur eine einzige Person anwesend. Eine talentierte Magierin aus einem fernen Land so weit ihre Informationen korrekt waren. Ohne weitere Umschweife setzte sie sich neben Amara. "Zugegebenermaßen hatte ich erwartet, dass bereits alle ausgeflogen sind", sagte Azumi ruhig als Gesprächseinleitung, "Wie gefällt es dir hier in der Gilde?" Das Ganze wirkte ein wenig unbeholfen seitens Azumi. Möglicherweise weil sie normalerweise die Leute anschrie, da sie mit ihnen nur in Kämpfen kommunizierte. Als Gildenmeisterin musste sie sich aber auch um das allgemeine Wohlergehen der Gildenmitglieder kümmern. So hatte es in einem der Bücher gestanden!

_________________
"Worte" Gedanken Fremde Worte
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Amara
C-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 55
Anmeldedatum : 18.06.17

Charakter Info
Klasse: Magier
Lebensenergie:
1500/1500  (1500/1500)
Manapool:
100/100  (100/100)

BeitragThema: Re: Eingangshalle   Di Jun 27, 2017 3:48 pm

Amara konzentrierte sich auf das Glas mit frischem Trinkwasser vor sich, als sie plötzlich bemerkte, wie eine weitere Person diesen Raum betrat. Eine schöne Frau, edel gekleidet, mit weißem langen Haar. Es dauerte einen Augenblick bis Amara ihre Gildenmeisterin wieder erkannte, doch dann legte sich ein Lächeln auf ihre Lippen und sie kicherte.
Sie beobachtete, wie die Frau sich neben sie setzte und kurz wirkte Amara überrascht. "Nun wie Ihr sehen könnte, bin ich nicht ausgeflogen wie ein kleiner, hilfloser Vogel", ging sie auf die Gesprächseinleitung von Azumi ein. "Ihr habt euch verändert, Lady, mir sagt Euer neues elegantes Aussehen zu, es trieft über vor Schönheit", gurrte Amara schon regelrecht und legte eine Hand auf den Arm von Azumi, der ihr am nächsten war. "Hihi, es wird mir Spaß machen, Euch so immer und immer wieder anzusehen", meinte sie kichernd. "Und wie es mir in Eurer herrlichen Gilde der tiefen Meere gefällt? Herrlich ist es hier, ich fühle mich geborgen, wie im Leib einer Mutter und die Abgründe des Meeres sind eine allgegenwärtige Heiligkeit, die nicht zu verachten ist... in meiner Heimat heiligt man das Meer und die Kreaturen darin, wie auch den Leviathan. Ich hörte es ist Euer wunderschöner, düsterer Spitzname? Woher habt Ihr ihn, werte geachtete Lady?", gurrte Amara weiterhin ihre Gildenmeisterin an und schmachtete sie mit ihren Augen an. Sie strich sich durch ihr schwarzes, langes Haar und brachte sich in Position, sodass ihre eigenen Brüste gut zur Geltung kamen, bei ihrer Kleidung nicht schwer.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Azumi
Gildenmeister
avatar


Anzahl der Beiträge : 37
Anmeldedatum : 23.06.17

Charakter Info
Klasse: Vorreiter
Lebensenergie:
3300/3300  (3300/3300)
Manapool:
1000/1000  (1000/1000)

BeitragThema: Re: Eingangshalle   Mi Jun 28, 2017 12:08 pm

Azumi freute sich zwar zweifelsohne, dass es Amara in der Gilde gefiel, aber derartig offensichtlich angebaggert zu werden war nun gar nicht ihr Fall. Sie zog ihren Arm zwar nicht weg, machte aber von der Körpersprache her auch keinerlei Anstalten auf Amaras Versuche dieser Art einzugehen. "Danke sehr schätze ich", sagte Azumi und hörte sich an, was die Schwarzhaarige neben ihr weiterhin zu sagen hatte. Sie war offensichtlich begeistert von Azumis Spitznamen und erkundigte sich woher dieser denn stammte. Azumi löste ihren Arm von Amaras Hand und erhob sich. "Nun der Name mag daher stammen, dass ich mächtig und anmutig wie ein Leviathan auf dem Schlachtfeld bin und obendrein standhaft wie ein Berg. Allerdings ist wohl folgendes am ausschlaggebensten gewesen", erklärte Azumi und begann weiß aufzuleuchten. Gleich darauf trug sie die schwere Rüstung, durch welche sie diesen Spitznamen erhalten hatte. "Ein Prachtstück das seines gleichen sucht. Sobald man es sieht spürt man die Verbindung zum Meer. Diese Rüstung war wohl der wichtigste Grund für diese Namensgebung", vollendete die Magierin ihre Erklärung.

Rüstung:
 

_________________
"Worte" Gedanken Fremde Worte
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Amara
C-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 55
Anmeldedatum : 18.06.17

Charakter Info
Klasse: Magier
Lebensenergie:
1500/1500  (1500/1500)
Manapool:
100/100  (100/100)

BeitragThema: Re: Eingangshalle   Mo Jul 03, 2017 10:43 am

Amara kicherte verlegen, als Azumi ihr dankte. Sie erklärte auch schon bald, woher ihr Spitzname kam, denn sie war so mächtig und anmutig wie ein Leviathan auf dem Schlachtfeld und obendrein standhaft wie ein Berg. Das verstand Amara und sie nickte. Kurz darauf stand Azumi schon in einer wundervollen Leviathan-Rüstung vor ihr und präsentierte sich damit in voller Schönheit. Das glänzende Material der Rüstung sah aus wie das Tiefe Meer und Amaras Augen leuchteten. "Ich kann verstehen, warum Ihr diesen wundervollen, ehrenhaften Spitznamen tragt, werte Lady Azumi...", schmeichelte Amara weiter und musterte die gesamte Rüstung. Es war durch die Rüstung ein Augenmerk auf den Brustbereich der Gildenmeisterin gelegt und Azumi betrachtete diese Stelle genauer, als sie sich das Gesamtbild ansah. "Durchaus wunderschön anzusehen, wie das tiefe, weite Meer, verehrte Lady", meinte Amara nun, "es ist durchaus prächtig anzusehen, wie Ihr diese Kleidung tragt, ein Augenschmaus sondergleichen, wohl wahr, ich wünschte ich könnte auch so ein bezauberndes Bild abgeben, doch das Meer ist zwar mein Freund, schenkte mir aber noch keinen lieblichen Kuss", fügte sie hinzu und schmachtete Azumi auf ihre Art weiterhin an, während sie weiter eindeutige Blicke walten ließ.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ventara
B-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 248
Anmeldedatum : 07.04.12

Charakter Info
Klasse:
Lebensenergie:
1575/1575  (1575/1575)
Manapool:
850/850  (850/850)

BeitragThema: Re: Eingangshalle   Di Jul 04, 2017 10:29 pm

First Post

Langsam Schritt Ventara in die Eingangshalle ihrer Gilde. Sie kam immer etwas später, so war immer kaum jemand da. Sie wollte diesen Trubel nicht sonderlich und auch heute würde sie sich in eine Ecke verkriechen, sofern kein interessanter Auftrag aushang. Sie betrat nun die Halle, in der sich wie sie es gewohnt war, nur wenige aufhielten. Eine war ihre Gildenmeisterin und noch eine Person. Amara, wenn sie sich recht entsinnte. Sie hob nur kurz die Hand und setzte sich dann an den hintersten Tisch. Wahrscheinlich wusste bisher nur die Gildenmeisterin, wer sie war, den Kontakt mit Mitgliedern hatte sie vermieden. Sie traute eben niemandem leichtfertig und das zeigte sie auch. sie ließ in ihrer Hand drei Federn erscheinen und spielte mit diesen. Warf sie immer an die Wand, wo sie verschwanden. Ein Zeitvertreib für sie. Es war ein Ritual für sie, immerhin übte sie so ihre Wurftechnik. Sie würde aber gleich zu den aufträgen gehen, um sich nach einem Job umzusehen, auch wenn sie sehr wählerisch war. Aber sie musste langsam Geld verdienen. Ewig würden ihre gesparten Jewel nicht reichen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Azumi
Gildenmeister
avatar


Anzahl der Beiträge : 37
Anmeldedatum : 23.06.17

Charakter Info
Klasse: Vorreiter
Lebensenergie:
3300/3300  (3300/3300)
Manapool:
1000/1000  (1000/1000)

BeitragThema: Re: Eingangshalle   Do Jul 06, 2017 11:19 pm

Während Amara Azumi weiterhin anhimmelte, betrat ein weiteres Mitglied die Gilde. Ventara, wie die junge Frau hieß, war sogar im Verhältnis des Datums der Gildengründung ein sehr frisches Mitglied. Azumi entgegnete die Gilde der jungen Frau auf selbige Weise, als diese ihre Hand hob um die Gildenmeisterin zu grüßen. Danach wandte sich die Gildenmeisterin wieder an Amara. "Die Tatsache bedenkend, dass der Hauptbestandteil dieser Rüstung aus eben jenen Tiefen des Meeres stammt, verwundet es nicht, dass sie auch eine solche Ausstrahlung mit sich bringt", erklärte die Magierin und wechselte wieder auf ihr normales Outfit zurück. Amaras Blicke sprachen dabei eine eindeutige Sprache. Eine Sprache die Azumi durchaus verstand, aber auf die sie nicht weiter einging. Azumis Interessen dieser Art lagen weniger beim eigenen, als beim anderen Geschlecht, aber das stand wahrlich niemanden auf die Stirn geschrieben. "Es freut mich, dass die Rüstung so gut ankommt, auch wenn der Schmied durchaus einen kompletten Panzer hätte bauen können, anstelle eines magischen Panzers. Du sagtest, dass das Meer dein Freund ist. Hängt das mit deiner Magie zusammen?", fragte die Magierin weiterhin, während sie wieder Platz nahm.

_________________
"Worte" Gedanken Fremde Worte
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mio Akiyama
A-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 783
Anmeldedatum : 28.04.12
Ort : Neuss

Charakter Info
Klasse: Magier
Lebensenergie:
1650/1650  (1650/1650)
Manapool:
2000/2000  (2000/2000)

BeitragThema: Re: Eingangshalle   Fr Jul 07, 2017 2:26 am

First Post nach dem Rework

Relativ ruhig betrat Mio nun die Eingangshalle von Rising Leviathan, sie war noch relativ neu in der Gilde, vielleicht gerade eine Woche, durfte aber zumindest den Rang behalten, den sie sich bei Raging Fenrir erarbeitet hatte. Nicht das es ihr jetzt noch was bedeutete mal irgendwo gar nicht mal so schlecht gewesen zu sein. Natürlich war es nicht unschön sagen zu können, dass man sich etwas selbst erarbeitet hatte, aber für Mio persönlich könnte es, zu mindest gerade in diesem Moment, nicht viel geben was ihr unwichtiger war. Also Begrüßung an die Gildenmeisterin, welche Mio gerade noch gesehen hatte als sie den Raum betrat verbeugte sie sich leicht. Etwas das man bei Mio wohl nicht mehr all zu häufig zu Gesicht bekommen wird. Wahrscheinlich sogar nur wenn sie jemanden trifft bei dem sie sich Untergeben fühlt, und das waren wahrlich momentan nicht viele Personen, wenn Mio so genau darüber nachdachte, war es gerade sogar nur die Gildenmeisterin Azumi persönlich.
Viel Zeit hatte Mio noch nicht im Gildenhaus ihrer neuen Gilde verbracht und dies sollte sich gerade auch nicht ändern, denn nach der Begrüßung der Gildenmeisterin, ging es für sie geradewegs zu den Aufträgen, sie wechselte mit niemand weiterem auch nur ein Wort. Mio war zwar ruhig, doch ihre Laune war gerade nicht unbedingt die beste. Sie hatte Hunger. Und da Mio sich erstens, in die Gilde integrieren wollte und zweitens, Azumi versprochen hatte weiterhin Blut zu trinken, schnappte sie sich einen der Aufträge. Dieser Klang so als würde es etwas gutes geben. Mio musste irgend so einen hochwohlgeborenen Schnösel ausschalten, und zusätzlich schien es noch viele Diener zu geben bei denen man nicht unbedingt Rücksicht nehmen musste. Rücksicht war sowieso gerade etwas von dem Mio nicht viel auf Lager hatte, jedoch hatte sie vor ein oder zwei von denen am Leben zu lassen, einfach damit sie anderen davon erzählen können was passiert ist, und das man nicht mehr auf der glücklichen Seite des Lebens stand, wenn man es mit Mio zutun bekam.
Kurzerhand ging Mio also wieder aus dem Gebäude, dabei stellte sie sicher, dass sie zumindest von der Gildenmeisterin gesehen wurde, sodass diese Bescheid wusste. Nachdem die Tür hinter Mio wieder zu gefallen war, hatte sie auch schon ihre Flügel parat, mit welchen sie sich schnurstracks auf den Weg machte um diesen Schnösel auszuschalten.

[TBC: Questbereich: Anwesen des Erben]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ignia
B-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 343
Anmeldedatum : 17.06.17

Charakter Info
Klasse: Magier
Lebensenergie:
1575/1575  (1575/1575)
Manapool:
450/450  (450/450)

BeitragThema: Re: Eingangshalle   Fr Jul 07, 2017 2:37 am

cf: Quest Nummer 19 oder so. xD


Nach einem ganzen Haufen Quests in der letzten Zeit hatte Ignia sich entschieden, mal wieder eine Nacht im Gildenhaus zu verbringen. Sie hatte zwar vor schon bald wieder auf Solo-Aufträge zu gehen, wobei das ja nie wirklich solo war, anhand ihrer Leibgarde, aber nun ja ... das war halt so, da konnte man nichts machen.
Es war jedoch schön gewesen sich bei allen nach dem Befinden zu erkunden. Und scheinbar lief wirklich alles erstklassig. Gut, dass sie sich so viele "Freunde" beschafft hatte, indem sie die ganzen Bündnisverträge unterzeichnet und eine menge Geld ausgegeben hatte.
Und nun war der Zeitpunkt nun einmal wieder gekommen, um aufzubrechen. Sie hatte sich bereits von einer Leibwache ein paar Questzettel sichern lassen und ihn zum Boot geschickt, damit er dort auf sie wartete. Und eigentlich wollte sie ihm nur folgen, sah dann jedoch in der Gildenhalle niemand geringeres als ihre Gildenmeisterin, welche sie jedoch nur anhand des scharfen Blicks an ihrem Gesicht erkannte. Sie hatte durchaus einiges an ihrem Styling verändert. Jedoch eindeutig zum guten, wie Ignia fand.
Kurz blickte sie sich um, sah nur ein einziges, weiteres Gildenmitglied in der Halle und eines, welches gerade die Halle verließ ... zumindest dachte sie das, bis sie ganz hinten in einer Ecke noch eine weitere Person erspähte. Kein Gesicht, was ihr etwas sagte, doch diese Person sah durchaus interessant aus. Und schien so, als wäre ja doch mehr los, als erwartet.
Dann marschierte sie, wie die Höflichkeit es gebot, auf die Gildenmeisterin zu, welche jedoch gerade mit dem zuerst erspähten Mitglied sprach. Geduldig abwartend stellte sie sich daneben, sagte jedoch nichts, da man Leute natürlich nicht unterbrach.
Wie das Schicksal es aber so wollte, wurden die beiden durchaus unterbrochen, jedoch nicht freiwillig. Denn Ignia hatte wirklich vorgehabt, hier abzuwarten, bis das Gespräch beendet war.
Die Unterbrechung kam stattdessen in der Form eines jungen Mannes, der in enormem Tempo durch die Halle sprintete, irgend etwas vor sich hin brabbelte, was vermutlich nur er selbst verstand, und dann erst merkte, dass Ignia direkt in seinem Pfad stand.
"Weg da !", war das einzige, was er brüllte, bevor Ignia dann schon von ihm unsanft zur Seite gestoßen wurde, direkt in Richtung Azumi. Und sie stolperte dabei, genau wie es kommen musste.
Das Ergebnis war simpel. Sie stürzte, fiel der länge nach in Richtung ihrer Gildenmeisterin und schlug dabei mit dem Kopf gegen den ihren. Dabei berührten sich auch ihre Lippen für einen Augenblick, was Ignia, kaum dass sie dazu in der Lage war, zum zurückschrecken brachte. Zählte das als Kuss ? Hatte sie wirklich hier gerade ihren ersten Kuss verloren ? Nein, oder !? Den hatte sie sich extra aufgespart !
Vollkommen rot vor Wut und Scham murmelte sie leise "Verzeiht ...", ehe sie ausholte und herum wirbelte, um dem Kerl, der sie angestoßen hatte, eine deftige Ohrfeige zu geben. Und wie es das Schicksal so wollte, an diesem bisher äußerst unschönen Tag, sollte Ignias Hand dabei auch die Gildenmeisterin im Gesicht treffen. Leicht zwar, da es nur der Schwung der Drehung war, und nicht der direkte Schlag, doch nichts desto trotz hatte sie gerade ihre Gildenmeisterin getroffen.
Der unglückliche Kerl, der verblüfft stehen geblieben war, wurde jedoch nicht so sanft erwischt, sondern mit einer dermaßen schallenden Ohrfeige getroffen, dass er mit einer Pirouette zu Boden ging.
Doch Ignia war natürlich nun noch unwohler zumute, da sie die Gildenmeisterin getroffen hatte, und drehte sich wieder um, damit sie sich entschuldigen konnte. Dabei wusste sie natürlich nicht, was noch auf sie zu kam ...



(Ja, die geschehene Fremdsteuerung ist abgesprochen, keine Sorge da. o3o)

_________________
"Reden" "Zuhören"






Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cornelius
A-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 816
Anmeldedatum : 22.04.14

Charakter Info
Klasse: Assassine
Lebensenergie:
1650/1650  (1650/1650)
Manapool:
1600/1600  (1600/1600)

BeitragThema: Re: Eingangshalle   Fr Jul 07, 2017 3:35 am

cf: Dunkles Waldstück

Wie es wohl üblich war für Cornelius und er es in den wenigen Tagen welche die Gilde nun steht gelernt hatte, war diese zu seinem Heim geworden und dabei war dieses mal kein Heim im Sinne von einer Person zu welcher er immer zurück kommen konnte und welche sich dazu entschieden hatte und ihm im Leben weiter zu helfen und so vorran zu kommen. Sondern war die Gilde wirklich ein Ort geworden zu dem er immer wieder kommen konnte und sich entscheiden konnte dort zu bleiben in seinem eigenem Zimmer. Dementsprechend hatte er ja auch beschloßen von seinem kleinem Besuch bei dem Grab seiner Eltern kam er wieder mit dem Boot zurück und hatte Fuß in das Gildenhaus gesetzt welches er immer wieder gerne betrat. Wobei das wohl nicht unüblich ist wenn man bedenkt das er davor noch auf der Straße gelebt hatte und nie die Sicherheiten hatte um einen ruhigen Schlafplatz zu haben oder sich irgendwo niederzulassen wo er sicher war und nicht fürchten zu müssen das er an irgendwelchen Krankheiten zu ende geht oder nichs an Nahrung findet.
Ohne wirklich nachzudenken hatte er also nun die Große Halle erreicht in welcher scheinbar schon einige Leute waren und einiges zu passieren schien. Dabei erkannte er einige Gesichter wieder. Durch das kurze bestehen der Gilde kannte er die Anwesenden Leute nämlich zumindest vom Aussehen her. Und trotz das er Amara,Ventara & Ignia vorher schon mal gesehen hatte so widmete er diesen nicht mal ein Wort oder irgendeine Art von beachtung in diesem Moment. Lediglich als er Azumi erblickte hatte er etwas den Arm angehoben und mit der Hand einen kleinen Gruß kommen lassen, jedoch war ihm zuviel los als das er irgendwas anderes tun wollte. Dabei ging er etwas weiter in den Raum und hatte den Kuchen in der einen Hand abgestellt auf einem Tisch und sich selbst auf einem Stuhl niedergelassen, da er den Kuchen erst später brauchen würde oder eher diesen für später aufheben wollte, immerhin war heute doch ein besonderer Tag. Trotzdem gab es für ihn an diesem Tag nicht viel zu tun außer den kleinen Dingen welche er schon erledigt hat und wie immer dem Plan zu folgen den Leuten weitesgehend aus dem Weg zu gehen so wie er es eigentlich immer so tat.
Dabei eines der Bücher zur Hand genommen und wieder die alten Übungen begonnen hatte er sich dran gemacht direkt weiter zu gucken was er lesen konnte. Doch dieses mal hatte er sich ein schweres Stück vorgenommen immer hin war es ein Berühmter Autor wessen Werken zu der Thematik der Poesie sehr bekannt waren und sich schon stark durch die Welt verbreiteten. Aber wie man es sich wohl denken konnte ließ er sich von kleinen Schwierigkeiten nicht abhalten und strengte sich wirklich an langsam in diesem Buch zu lesen. Wobei ihm das was er ließt gar nicht mal so wenig gefällt wie man es wohl erwarten würde. Besonders der Satz Menschen töten keine Menschen, Monster tun dies. Krieg ist ein Monster.. Gier ist ein Monster.. Königreiche sind ein Monster, aber du bist ein Mensch. brannte sich ihm schon in der kurzen Zeit wo er am lesen war in den Kopf ein und sollten ihn für die Zukunft noch prägen, was er aber natürlich noch nicht annähernd erahnen konnte in diesem Moment. Zumal er diese Worte so wie das Buch zum ersten mal am lesen war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Amara
C-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 55
Anmeldedatum : 18.06.17

Charakter Info
Klasse: Magier
Lebensenergie:
1500/1500  (1500/1500)
Manapool:
100/100  (100/100)

BeitragThema: Re: Eingangshalle   Fr Jul 07, 2017 3:44 pm

Amara bemerkte, wie jemand weiteres die Gildenhalle betrat, langsam füllte es sich hier ja. Sie betrachtete die Frau einen Moment, denn sie war sehr schön, kurz schmachtete sie Ventara aus der Ferne an, obwohl sie diese nicht kannte, zwinkerte ihr zu und warf ihr einen Handkuss zu. Danach wandte sie sich wieder Azumi zu und hörte ihre Worte. Sie vernahm die Frage und nickte: "Ja das hängt unter anderem mit meiner wundervollen, nassen Magie zusammen. Hörtet Ihr das ich aus der Inselkette Enca stamme? Dort betet man das Meer und die wundervolle Pracht von dort unten an. Ich konnte längst schwimmen bevor ich laufen lernte... Meine Magie ist eine uralte Magie von dort, die direkt dem Meer und ihren Bewohnern entstammt, eine wahrliche Tatsache", beantwortete Amara die Frage von Azumi.
Danach betrat eine weitere Frau die Gilde, die auch sehr schön aussah. Amara schmachtete auch Mio aus der Ferne an, doch leider war sie zu schnell wieder weg, bevor sie mehr machen konnte. Sie freute sich diese Gilde gewählt zu haben, hier schienen nur schöne Menschen herum zu laufen.
Eine weitere Frau betrat die Gilde, auch sehr schön in Amaras Augen. Sie quietschte ein wenig, vor Wonne, da sie sich hier wie im Paradies fühlte. Doch dann passierte es schon und sehr schnell... die Rothaarige Frau wurde gestoßen und knallte gegen Azumi, mit ihren Lippen auf die Lippen der Gildenmeisterin und kurz danach passierte noch eine Ohrfeige von der Rothaarigen gegen die Meisterin... ob das alles von ihr so geplant war um der Gildenmeisterin näher zu kommen? Amara wusste die Namen der anderen Leute noch nicht... Doch das war ihr auch gerade egal. Sie stand von ihrem Stuhl auf und sagte empört: "Das war jetzt aber unverschämt... ich meine man kann die Gildenmeisterin doch nicht einfach küssen, es sei denn sie küsst auch andere Gildenmitglieder... zum Beispiel MICH... und das mit der Ohrfeige einfach unfair... gleiches Recht für alle..." Amara errötete, als würde sie an etwas Perverses denken: "Entweder die Gildenmeisterin Lady Azumi schlägt mich auch oder ich darf sie schlagen", verkündete sie mit ihrem rauen Akzent.
Den Mann, der kurz danach die Gilde betrat beachtete Amara nicht weiter, denn er war in ihren Augen kein Stück schön anzusehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Azumi
Gildenmeister
avatar


Anzahl der Beiträge : 37
Anmeldedatum : 23.06.17

Charakter Info
Klasse: Vorreiter
Lebensenergie:
3300/3300  (3300/3300)
Manapool:
1000/1000  (1000/1000)

BeitragThema: Re: Eingangshalle   Fr Jul 07, 2017 6:37 pm

"Ich verstehe, dass du von der Inselkette stammst wusste ich noch nicht. Nichstdestotrotz, hatte ich auf einem damaligen Auftrag von der Verehrung der Meereswesen auf den Inseln etwas gehört", bekannte die Magierin. Irgendwie begann ab da alles drunter und drüber zu gehen. Mio erschien kurzzeitig ind der Gilde und deute ihrer Gildenmeisterin gegenüber eine leichte Verbeugung an, woraufhin Azumi ihr zunickte. Ein einfaches Zeichen dafür, dass sie die Anwesenheit der Vampiresse bemerkt hatte. Auch Cornelius und Ignia erschienen kurz darauf. Cornelius zeigte sich von seiner stillen Seite, wohl um Azumi nicht im Gespräch zu stören. Auch ihn bedachte sie mit einem Nicken, nach seiner Begrüßung. Mit Ignia allerdings sah das Ganze ein wenig anders aus. Ignia hatte sich zu Azumi und Amara gesellt, wohl um ihre Gildenmeisterin direkt zu begrüßen, allerdings lief Zufall Zufallssohn, der zufällig anwesend war, zufällig an Ignia vorbei und stieß sie wie der Zufall es wollte zufällig an. Dabei strauchelte die Rothaarige nach vorne und verpasste ihrer Gildenmeisterin einen Kuss nur um sie gleich im Endeffekt zu ohrfeigen. Nicht nur das dieser Kuss vollkommen unerwartet war, aber als peinlicher Unfall hätte abgestempelt werden können, aber die folgende Ohrfeige war echt die Krönung des Ganzen. Egal wie sehr Amara gerade auch protestieren mochte, dass war momentan nicht wichtig. Auch wenn Ignia um Verzeihung gebeten hatte, war dies ein Verhalten, welches Azumi als Gildenmeisterin nicht auf sich sitzen lassen konnte. Sie erhob sich vom Stuhl und ließ ihren rechten Handschuh verschwinden. Dann sah man für einen Augenblick, wie sie ausholte und im Anschluss Ignia eine kräftige Ohrfeige verpasste. Wobei... Der Schlag konnte wohl etwas zu heftig gesessen haben. Gleich danach wandte sie sich an Amara. "Ich halte nichts von Kollektivstrafen, Amara", sagte die Magierin in einem strengen Ton und beendete folglich das aufgekommene Gespräch über dieses Thema.

_________________
"Worte" Gedanken Fremde Worte
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ignia
B-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 343
Anmeldedatum : 17.06.17

Charakter Info
Klasse: Magier
Lebensenergie:
1575/1575  (1575/1575)
Manapool:
450/450  (450/450)

BeitragThema: Re: Eingangshalle   Fr Jul 07, 2017 8:08 pm

Ignia hätte niemals auf das vorbereitet sein können, was sie erwartete. Sie wollte sich gerade noch einmal förmlich entschuldigen, und fing sogar an zu sprechen während sie sich umdrehte, doch es war bereits zu spät.
"Ich wollte Euch nicht streifen, verz- ..."
Und dann nahm sie nur noch einen dröhnenden Schmerz in ihrem Kopf wahr, vollkommen ohne Vorwarnung oder dergleichen. Für einen Augenblick wurde der Prinzessin doch tatsächlich schwarz vor Augen, bevor sie heftig von der Ohrfeige zur Seite gerissen wurde. Sie flog regelrecht ein paar Meter durch die Halle, bevor sie auf einen Tisch krachte, ein atemloses Keuchen ausstieß und dann über das Möbelstück hinweg rollte, zu Boden fiel und dort noch einmal hart aufschlug. Und daraufhin blieb sie auch eben dort liegen, sich vor Schmerzen krümmend und den hämmernden Kopf haltend.
Der Kerl, dem sie eine Ohrfeige verpasst hatte, nachdem er sie angerempelt hatte, stand inzwischen wieder und blickte ängstlich zu Azumi.
"Bin ich der nächste ? Ich mein' ... äh ... sie wollte ja nur mich schlagen und ... äh ... weiß nicht ... äh ... irgendwie bin ich alles Schuld oder ? Aber was rede ich hier eigentlich ? Äh ... ich bring' mich noch um Kopf und kragen ... Ich muss weg !"
Und in einem unglaublichen Tempo sprintete er aus der Halle heraus. Nur Sekunden später war das donnernde Geräusch der Kanone zu hören, welche für schnelle Abflüge vom Gildenhaus diente ... nun, der war über alle Berge. Erst alles verursachen und dann flüchten, solche Leute waren ja die besten !
Doch Ignia bekam von dem allen garnichts mit, denn sie kämpfte aktuell nur mit dröhnenden Kopfschmerzen, Übelkeit, Schwindel und ihren zittrigen Beinen nach dieser Prüfung ihrer körperlichen Grenzen. Sie hatte mehrere dutzend Gegner in den letzten zwei Wochen besiegt und nur von einem einzigen wirkliche Angriffe einstecken müssen ... und nun war sie mit einer einzigen Ohrfeige theoretisch außer Gefecht gesetzt ? Nein, dafür war sie zu stolz !
Sie stemmte sich an dem Tisch hoch, wischte sich ein wenig Blut von der vom Schlag aufgeplatzten Unterlippe und taumelte dann los, während die Beine bei jedem Schritt unter ihr nachzugeben drohten. Wie konnte man so einen eigentlich typisch weiblichen, recht zierlichen Körper haben und dennoch mit derartiger Kraft eine Ohrfeige verpassen ? Manchmal, glaubte Ignia, unterschätzte sie die Gildenmeister Fiores doch sehr.
Mit Mühe und Not schaffte sie es jedoch bis hin zu dem Tisch, wo Amara und Azumi sich befanden. Dort sackte sie jedoch auf die Knie zusammen blickte schwankend zu der Gildenmeisterin auf. Alle anderen im Raum wurden vollständig von der Rosahaarigen ignoriert.
"Ich bitte noch einmal um Verzeihung ... Ihr wart nicht mein Ziel. Ich bin dennoch bereit für diese Unachtsamkeit jede Strafe hinzunehmen.", murmelte sie vor sich hin. Ein Teil von ihr, die Flamme in ihrem Inneren, schrie auf, dass sie sich hier so unterordnen musste, nur um den Schutz durch die Gilde zu behalten. Doch die eigentliche Ignia war durchaus bereit eine Strafe zu empfangen, falls diese Ohrfeige in den Augen der Gildenmeisterin nicht gereicht hatte. Sie hatte schlimmeres hinter sich ... und das als Urteil ihrer eigenen Mutter. Dagegen wäre vermutlich alles, was Azumi ihr aufbürden konnte, absolut unbedeutend gegen.

_________________
"Reden" "Zuhören"






Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Amara
C-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 55
Anmeldedatum : 18.06.17

Charakter Info
Klasse: Magier
Lebensenergie:
1500/1500  (1500/1500)
Manapool:
100/100  (100/100)

BeitragThema: Re: Eingangshalle   Fr Jul 07, 2017 8:28 pm

Von dem Gespräch was Amara vorher mit Azumi führte, war nicht mehr viel übrig. Der Zwischenfall mit der Rothaarigen war dazwischen gekommen und Amara staunte nicht schlecht, als Azumi die Rothaarige nun ohrfeigte und diese quer durch den Raum flog. Amara biss sich auf die Unterlippe, dies sah verdammt schmerzhaft aus... und sie wollte auch. Deswegen zog sie eine Schmolllippe, starrte auf den Boden, als Azumi sie nun streng anfuhr und wurde knallrot im Gesicht. "Ich finde es nur unfair, dass sie den ganzen Schmerz abbekommt und ich nicht... das macht mich etwas neidisch", murmelte Amara vor sich hin.
Ignia stand nun auf und sackte vor Azumi wieder zusammen, wo sie sich noch einmal entschuldigte und weitere Strafen in Empfang nehmen wollte. Am liebsten würde Amara bestraft werden und aktuell pendelten ihre Gedanken hin und her. Die Rothaarige hatte bereits Schmerz empfangen und sah nicht so aus, als könnte sie aktuell viel mehr gebrauchen. Amara hingegen war leer ausgegangen und schmollte vor sich hin, da sie gerne geschlagen worden wäre...
Doch es ging ihr gegen den Strich, dass die Schönheit der Rothaarigen befleckt wurde, sie hatte eindeutige Wunden. Schmerzen konnte man auch ohne Wunden zufügen!
Amara trat nun zu Ignia, sodass sie direkt vor Azumi stand und etwas zwischen den beiden Frauen. "Ihr habt gesehen, was Euer Schlag anrichtete, Lady Azumi. Denkt Ihr wirklich mehr Strafe ist nötig? Sehr nur, wie verletzt die schöne Frau ist... Ihr solltet Sie nicht weiter bestrafen. Wenn Ihr sie Euch anseht, dann kann man sehr wohl erkennen das sie genug diszipliniert wurde", setzte sich Amara nun für Ignias Schönheit ein. Mit festem Blick sah sie Azumi an, sie wollte nicht das Ignia weiter verletzt wurde. Lieber wäre es ihr, wenn Azumi sie schlug, aber diese hatte eindeutig klar gemacht, dass es wohl nicht eintreten würde...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Azumi
Gildenmeister
avatar


Anzahl der Beiträge : 37
Anmeldedatum : 23.06.17

Charakter Info
Klasse: Vorreiter
Lebensenergie:
3300/3300  (3300/3300)
Manapool:
1000/1000  (1000/1000)

BeitragThema: Re: Eingangshalle   Fr Jul 07, 2017 10:17 pm

Amaras Gemurmel bekam Azumi nicht mit. Sie war eher erstaunt ob der Kraft, welche sie in die Ohrfeige gesteckt hatte. Tatsächlich war Ignia ein gutes Stück durch den Raum geflogen und hatte dabei einiges an Mobiliar mitgenommen auf ihrem Weg. Das war eher weniger im Plan der Gildenmeisterin gewesen. Natürlich wollte sie eine Strafe für die Ohrfeige verhängen, aber doch nicht mit der armen Ignia den gesamten Raum in Stücke reißen. Bevor sie an Zufall Zufallssohn auch nur rankam hatte sich dieser bereits aus den Staub gemacht, was Ignia die Zeit gab sich langsam zu näheren, was aber eher schlecht als Recht wirkte. Amara mischte sich hierbei ein, während Ignia sich entschuldigte und meinte sie wäre bereit alles andere zu empfangen, was als Strafe gedacht war. Amaras Worte waren dabei äußerst zutreffend, insbesondere auf den Punkt bezogen, was Disziplin anging. Azumi sagte kein weiteres Wort dazu und schob Amara sanft zu Seite, während sie auf Ignia zuging. Anstatt ihr einen weiteren Schlag zu verpassen, half sie der jungen Frau hoch, wobei sie ihr mehr oder weniger eine Umarmung gab. Das ganze Gefühl dieser Art war Azumi zwar zuwider, aber so konnte Ignia vorerst sicher stehen. "Mir tut es ebenfalls Leid, normalerweise schlage ich mit Fäusten zu, derartig stark sollte der Hieb nicht sein", sagte die Magierin und löste den Griff, wobei sie noch immer eine Hand auf Ignias Schulter abgelegt ließ, nur für den Notfall, dass sie plötzlich doch umkippen sollte. "Amaras Worte trafen den Nagel auf den Kopf. Diese Ohrfeige war mehr als genug", erklärte Azumi kurz und sah danach zu Amara, "Folglich war es die richtige Wahl dich in den Teilbereich für Disziplin zu stecken, du verstehst dein Handwerk." Im Anschluss nahm sie auch ihre Hand wieder von Ignias Schulter und ließ per Requip den Handschuh wieder erscheinen. "Damit sollte das Problem geklärt sein und wenn Zufall wieder hier auftauchen sollte, bekommt auch er noch sein Fett weg."

_________________
"Worte" Gedanken Fremde Worte
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ignia
B-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 343
Anmeldedatum : 17.06.17

Charakter Info
Klasse: Magier
Lebensenergie:
1575/1575  (1575/1575)
Manapool:
450/450  (450/450)

BeitragThema: Re: Eingangshalle   Sa Jul 08, 2017 4:15 am

Ignia war in der Tat ein wenig verblüfft, als nicht nur die ihr bisher unbekannte, junge Frau sich schützend vor sie stellte und Partei für sie ergriff, sondern noch mehr, als Azumi ihr schließlich auf half und sie eine Weile stützte, bis Ignias Beine wieder etwas weniger zittrig und schlaff waren. Und als Azumi sich dann noch entschuldigte, schüttelte Ignia leicht den Kopf, was jedoch keine gute Idee war, wie sie schnell anhand der stärker werdenden Schmerzen realisierte.
"Nicht doch, entschuldigt Euch nicht. Auch wenn es keine Absicht war, so trage ich doch zumindest die Teilschuld an dem, was hier eben geschah. In meiner Heimat wäre ein solches Vergehen deutlich schwerer bestraft worden.", antwortete Ignia schließlich, nachdem soweit alles geklärt schien. Ein wenig steif und noch immer etwas wackelig verneigte sie sich so tief sie im Moment konnte, ohne erneut einen Sturz zu riskieren. Dann blickte Ignia zum ersten mal wirklich zu Amara. Genau wie auch gegenüber der Gildenmeisterin sprach hier nicht die hitzköpfige, aufgeweckte Ignia, sondern die gut erzogene Prinzessin.
"Amara ... diesen Namen werde ich mir merken. Ich habe heute noch viel zu tun, doch sei versichert, dass ich Euch beizeiten noch angemessen für Euren Beistand danken werde. Solltet Ihr jemals etwas benötigen, sprecht einen der rot gerüsteten Soldaten an und sagt, dass das Haus Cinismeridiem in Eurer Schuld steht."
Das sie hier gerade sogar zum ersten mal, außer gegenüber der Gildenmeisterin, jemandem in Fiore ihren Familiennamen sagte, ohne dass diese Person binnen weniger Augenblicke sterben würde, mochte vielleicht ein Risiko sein, doch sie würde nicht undankbar erscheinen. Unter keinen Umständen würde sie den Namen ihrer Familie beschmutzen. Sie zahlte ihre Schuld zurück, egal wie fern in der Zukunft es auch liegen könnte und was in der Zwischenzeit geschah.
Dann machte sie auch einen leichten Knicks vor Amara, blickte dann noch einmal kurz zu Azumi und verabschiedete sich schließlich.
"Ich empfehle mich dann vorerst. Ich nahm ein paar Aufträge an und ich möchte die Arbeit natürlich nicht warten lassen."
Nach diesen Worten drehte sie sich zur Tür und verließ das Innere des Gildenhauses, nur um kurz darauf, von einem Leibwächter begleitet, der scheinbar äußerst verwundert über ihren geschwächten Zustand war, mit dem Boot über zu setzen.
Nun ... mal schauen wie die Aufträge wohl sein würden, wenn einem der Schädel dröhnte und Übelkeit und Schwindel einen plagten ...


tbc: Quest

_________________
"Reden" "Zuhören"






Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mio Akiyama
A-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 783
Anmeldedatum : 28.04.12
Ort : Neuss

Charakter Info
Klasse: Magier
Lebensenergie:
1650/1650  (1650/1650)
Manapool:
2000/2000  (2000/2000)

BeitragThema: Re: Eingangshalle   Sa Jul 08, 2017 9:06 pm

[cf: Quest]

Es hatte gar nicht so lange gedauert, da war Mio auch schon wieder beim Gildenhaus von Rising Leviathan angekommen. Sie war auch gar nicht so lange unterwegs gewesen, gefühlt hat sie für den ganzen Auftrag und den Weg nur dreißig Minuten gebraucht. Aber wer wusste das schon so genau? Mio hatte immerhin so gut wie nie eine Uhr dabei. Wenn sie an die Zeit dachte, musste sie zwangsläufig an ihre Zeit in Raging Fenrir denken. "Wie hieß der Kerl noch gleich? Aon... Aeo? Irgendwie in die Richtung. Ich glaub Aeon wars. Huh, warum erinner ich mich an diesen Vergangenen Scheiß?" fragte sie sich schließlich in gedanken selbst. Sie schüttelte den Kopf und betrat das Gildenhaus erneut. Viel hatte sich seit dem letzten mal an dem sie hier war nicht verändert, das mag vielleicht daran liegen das nicht ein mal eine Stunde vergangen war, bevor sie das Gildenhaus verlassen hatte. Manchmal ging es einfach sehr schnell mit den Aufträgen. Mio wusste aus erfahrung, das es aber auch mal viel länger dauern könnte. Wochen, je nach dem was für ein Auftrag man erledigte vielleicht sogar Monate. Weiterhin völlig in gedanken, passte Mio jedoch darauf auf niemanden anzurempeln, was vielleicht ein längeres Gespräch auslösen könnte und dachte sich das sie einfach noch einen Weiteren Auftrag erledigen könne. Immer hin hatte sie ja beim letzten mal einiges an Zeit gespart. Jedoch sollte es wieder nur ein einfacherer Auftrag sein, einfach um ein wenig in fahrt zu kommen. Sie nahm sich willkürlich einen Auftrag und laß sich diesen durch. "Erst den einen Schnösel verschwinden lassen.. jetzt für einen anderen etwas verschwinden lassen.. welch ironie." mit ihrem Auftrag in der Hand verließ Mio wieder das Gebäude und flog los.

[Tbc: quest]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Amara
C-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 55
Anmeldedatum : 18.06.17

Charakter Info
Klasse: Magier
Lebensenergie:
1500/1500  (1500/1500)
Manapool:
100/100  (100/100)

BeitragThema: Re: Eingangshalle   So Jul 09, 2017 12:15 pm

Amara betrachtete ruhig, als Azumi nun zu der Rothaarigen sprach. Sie hatte aktuell nicht viel zu sagen, sie nickte Azumi nur zu, als diese Worte an sie wandte. Disziplin beherrschte Amara durchaus. Zwischendurch betrat die schöne Mio auch noch mal die Gildenhalle, aber verschwand auch kurz darauf. Zu Ignia sagte ihr: "Ich werde mir diese sanften Worte wohl merken, wunderschöne Lady, mit den feuerroten Haaren", dann sah Amara Ignia traurig nach, da diese schon das Gildenhaus verließ und das Gildenhaus leerte sich langsam... Azumi wollte Amara wohl gerade nicht schlagen, also konnte sie genau so gut auch auf brechen. "Ich werde mich nun auch an wohl verdiente Arbeit für die Gilde machen, werte Lady, wohl an", meinte Amara zu Azumi, nickte ihr zu und drehte dann um... Ihr fiel wieder ein, dass hier noch eine weitere schöne Lady war. Sie ging auf Ventara zu und begrüßte sie mit den Worten: "Einen wunderschönen guten Tag wunderschöne Lady, mit dem aussergewöhnlichen Aussehen. Ich kenne deinen Namen noch nicht, ich bin Amara Isa Reveka. Willst du mich vielleicht auf eine wohl verdiente Gildenquest begleiten, damit wir uns hier beweisen und unser Brot verdienen?", erklärte Amara nun ihr Anliegen und verneigte sich kurz, angedeutet, vor Ventara.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ventara
B-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 248
Anmeldedatum : 07.04.12

Charakter Info
Klasse:
Lebensenergie:
1575/1575  (1575/1575)
Manapool:
850/850  (850/850)

BeitragThema: Re: Eingangshalle   So Jul 09, 2017 3:39 pm

Ventara saß noch immer auf ihrem Platz. Sie beobachtete das Geschehen aus sicherer Entfernung und dachte sich ihren Teil. Menschen waren manchmal wirklich kompliziert und schwer zu verstehen. Um den ganzen zu entgehen wurde es wohl Zeit für einen Auftrag, doch bevor sie aufstehen konnte und zum Questboard gehen konnte, kam eine der Protagonistinnen des gerade veranstallteten Szenarios zu ihr. Ventara hob eine Augenbraue und sah Amara an. So stellte sie sich zumindest vor, also hatte Ven ihren Namen noch richtig im Kopf gehabt. Noch dazu fragte sie sie, ob Ven sie auf eine Quest begleitete. Sie musste wohl oder übel mal mit ihren Kollegen zusammen arbeiten, also wieso nciht damit anfangen. Sie stand also auf und sah Amara mit ihren stechend gelben Augen an. "Meinetwegen gerne. ich wollte sowieso gerade auf einen Auftrag. Und ich heiße Ventara Alarius." Sie versuchte zumindest zu lächeln, was bei ihr eher krampfhaft wirkte. Sie hatte noch immer kein Vertrauen in Menschen und sie musste, wie alle erst Ventaras Vertrauen gewinnen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Amara
C-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 55
Anmeldedatum : 18.06.17

Charakter Info
Klasse: Magier
Lebensenergie:
1500/1500  (1500/1500)
Manapool:
100/100  (100/100)

BeitragThema: Re: Eingangshalle   So Jul 09, 2017 6:37 pm

Amara zwinkerte Ventara zu und lächelte. "Das ist sehr schön zu hören, du wunderschöne Blume des Schicksals. Dann werden wir wohl gemeinsam auf einen Auftrag gehen, welcher uns beliebt. Wenn du keine direkten Vorstellungen hast, dann soll ich wohl den Auftrag auswählen, mh?" Sie zwinkerte Ventara noch einmal zu, wirbelte dann herum und ging zum Questboard in der Halle. Sie suchte eine Weile nach einem Auftrag und schnappte sich dann einen Questzettel mit dem sie zu Ventara zurück kehrte: "Ich hoffe dieser liebliche Auftrag ist in deinen wohl glänzenden Augen, strahlend wie die Sonne, angemessen genug, sodass wird bald aufbrechen können. Hast du alle Dinge bei dir, die du brauchst? Ich habe richtig Lust eine niedere Eisdiele zu vernichten", erklärte Amara mit ihrem rauen Akzent. Sie hielt den Auftragszettel von Ventara hin und lächelte erneut über das ganze Gesicht. Sie hoffte inständig, dass die schöne Ventara nichts gegen ihre Anwesenheit oder ihre seltsame Art hatte.. sie war seltsam ja... aber sie liebte Frauen und vor allem schöne Frauen... sie wäre immer nett zu diesen... Es sei denn sie gaben ihr einen Grund für das Gegenteil, aber Ventara war bisher sehr freundlich.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ventara
B-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 248
Anmeldedatum : 07.04.12

Charakter Info
Klasse:
Lebensenergie:
1575/1575  (1575/1575)
Manapool:
850/850  (850/850)

BeitragThema: Re: Eingangshalle   So Jul 09, 2017 7:08 pm

Ventara ignorierte die Komplimente gekonnt. Derartige Schmeicheleien schienen normal für diese Frau zu sein, weswegen sie ihr keine bsondere Gewichtung zuschrieb. Sie nickte nur kurz, als sie fragte, ob sie die Quest auswählen solle. Ihr war es egal, was sie machten, hauptsache sie taten etwas. Sie wartete also, bis Amara wieder mit einem Zettel zu ihr kam.Sie nahm den Zettel und las ihn sich durch. Kleinen Kindern die Laune vermiesen und eine Eisdiele sabotieren? Sie zuckte mit den Schultern. "Nun gut. Sollte nicht schwer werden." Was sollten die ihnen schon groß entgegen setzen? Sie sah dann Amara an. "Ich hab alles bei mir. Sollte ja nciht lange dauern. Und je schneller wir aufbrechen, umso schneller sind wir fertig.", sagte sie. daraufhin machte sie sich langsam auf dem Weg zur Tür. Sie hatte sich zwar mehr vorgestellt, als Kindern quasi ihr Eis zu klauen, aber Jewel waren Jewel und hochrangigere Aufträge durfte sie ja noch nicht annehmen.

tbc: Quest
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Azumi
Gildenmeister
avatar


Anzahl der Beiträge : 37
Anmeldedatum : 23.06.17

Charakter Info
Klasse: Vorreiter
Lebensenergie:
3300/3300  (3300/3300)
Manapool:
1000/1000  (1000/1000)

BeitragThema: Re: Eingangshalle   Mo Jul 10, 2017 3:24 pm

Es war schön zu sehen wie das Leben in der Gilde zu florieren begann. Nachdem Ignia wieder gegangen war empfahl sich nun auch Amara da sie einen Auftrag zu erledigen gedachte. Hierbei sprach sie Ventara an und verließ gemeinsam mit ihr die Gilde. Mio hatte sich in der Zwischenzeit ebenfalls noch einmal gezeigt und einen weiteren Auftrag abgeholt. Der erste war wohl erstaunlich schnell erledigt worden. Wobei dies nichts war, was Azumi störte. Ganz im Gegenteil. Sie selbst war es ja noch gewohnt schnell und emsig zu arbeiten. Sei es aus ihrer Zeit als Söldnerin oder noch davor als Mitglied Cursed Gryphons. Die Gildenhalle war mit dem Verschwinden der anderen Magier nun nahezu leer. Lediglich Cornelius hielt sich noch hier auf, sodass Azumi die Entscheidung traf sich zu ihrem Schüler zu begeben. Sie nahm ihm gegenüber an dem Tisch Platz. "Ich sehe du übst wieder lesen?", fragte sie nach um das Gespräch einzuleiten. Vermutlich hätte er sie sonst gar nicht erst beachtet.

_________________
"Worte" Gedanken Fremde Worte
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Eingangshalle   

Nach oben Nach unten
 
Eingangshalle
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 3Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Eingangshalle blaues Haus
» Eingangshalle/Bar (Erdgeschoss)
» Eingangshalle/Foyer

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Fairy Tail GenX :: RPG Welt :: Meer von Fiore :: Rising Leviathan Gildenhaus-
Gehe zu: