StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin



Teilen | 
 

 Eingangshalle

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Ignia
B-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 343
Anmeldedatum : 17.06.17

Charakter Info
Klasse: Magier
Lebensenergie:
1575/1575  (1575/1575)
Manapool:
450/450  (450/450)

BeitragThema: Eingangshalle   Sa Jun 17, 2017 11:31 pm

das Eingangsposting lautete :

Die größte Halle im schwimmenden Gildenhaus von Rising Leviathan. Genau wie beim Rest dieser regelrechten Festung ist auch die Halle größtenteils aus magischem Holz erschaffen und somit gefeit vor den meisten Beschädigungen. Dennoch gibt es natürlich Verzierungen in der Form von Teppichen und Wandbehängen, größtenteils natürlich in den Farben der Gilde und hin und wieder auch mit dem entsprechenden Wappen darauf.
Alles in allem ist diese Gildenhalle jedoch nicht allzu unterschiedlich von den normalen. Es gibt eine große Anzahl an Tischen, eine Bar, Türen in verschiedene andere Gebiete des Gildenhauses und auch ein Questboard.
Anhand der doch recht geordneten Haltung von Rising Leviathans Mitgliedern sieht es hier jedoch deutlich weniger durcheinander aus, als in vielen anderen Gilden.

_________________
"Reden" "Zuhören"






Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

AutorNachricht
Cornelius
A-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 816
Anmeldedatum : 22.04.14

Charakter Info
Klasse: Assassine
Lebensenergie:
1650/1650  (1650/1650)
Manapool:
1600/1600  (1600/1600)

BeitragThema: Re: Eingangshalle   Di Jul 11, 2017 1:36 am

Er hatte einiges von dem Trubel der in der Gilde los gebrochen war mit bekommen und konnte nur bemerken wie die Leute so langsam aus der Gilde wanderten und es plötzlich doch ziemlich still und leer geworden ist. Eigentlich war es so das alle sich aufgeteilt haben und somit nur Azumi und Cornelius übrig zu bleiben schienen. Doch wie man es sich vielleicht denken konnte war er mehr damit beschäftigt zu lesen und nicht so direkt auf die Umgebung zu achten und lieber sich direkt zu Fokusen auf die Geschichte.
Lediglich als Azumi ihn angesprochen hatte stieg sein Blick wieder an und kam aus dem Buch raus. "Nun irgendwann muss ich es ja doch können und hinkriegen.. auch wenn das Buch echt schwierig zu lesen ist, trotz der interessanten Geschichte." das Buch dabei geschlossen auf den Tisch legend hatte sie seine Aufmerksamkeit und doch schob er etwas den Kuchen zur anderen Seite des Tisches. "Ich habe etwas mitgebracht." gab er bekannt und hatte immerhin daran gedacht ihr etwas mizubringen an diesem Tag. Immerhin war es ja nicht nur der Jahres Tag für den Tod seiner Eltern sondern auch etwa um die Zeit hatte er sie getroffen und sich dazu entschieden sie das erste mal herauszufordern. Dementsprechend war es eine Perfekte gelegenheit mal etwas zutun das auch anerkennung zeigt und genau deswegen hatte er auch etwas mitgebracht und gewartet das er mal die Gelegenheit hat das ganze rüber zu reichen.
Zu mal er jetzt wo niemand mehr da ist auch etwas lockerer Handeln konnte und sich nicht mehr so auf abstand mit diesen halten musste. Immerhin kannte ihn Azumi von allen Menschen wohl noch am besten, zumindest ist sie die einzige welche ein Jahr in mit ihm unterwegs war und noch immer lebt. Aber das kommt am Ende wohl auf das selbe hinaus. Ruhig hatte er also den Blick wieder abgewandt und sich mal eben gestreckt. "Ich hab gesehen, du hast schon einen Aktionreichen tag gehabt, nicht?" ging es nur weiter in dem Sinne das er das Gespräch etwas mehr anregen wollte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mio Akiyama
A-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 783
Anmeldedatum : 28.04.12
Ort : Neuss

Charakter Info
Klasse: Magier
Lebensenergie:
1650/1650  (1650/1650)
Manapool:
2000/2000  (2000/2000)

BeitragThema: Re: Eingangshalle   Do Jul 13, 2017 12:30 am

[cf: Quest]

Inzwischen war Mio schon wieder in der Gildenhalle von Rising Leviathan angekommen. Sie betrat eben diese und musste feststellen das hier nun schon viel weniger los war als beim letzten mal an dem sie hier war. Sie entschied sich dazu sich erstmal eine kleine Pause zu gönnen, doch auch in dieser Pause hatte sie vor sich schon wieder den nächsten Auftrag auszusuchen. So war Mio eben, sie konnte nicht wirklich all zu lange still sitzen ehe sie wieder los zog. Das war auch nach ihrer großen Veränderung genau so geblieben wie zuvor. Mit ein paar Auftragszetteln in der Hand saß Mio nun ruhig an einem Tisch und las sich eben jene durch um zu entscheiden welchen dieser Aufträge sie denn nach ihrer kleinen Pause durchführen würde.
Es dauert auch gar nicht lange ehe Mio sich schließlich für etwas entschieden hatte, sie brachte die restlicehn Aufträge wieder zurück zum Questbrett, und hielt den Übrigen fest. Natürlich hätte sie auch einfach alles auf dem Tisch liegen lassen können, aber Mio war nun ein mal ein Fan von Sauberkeit, und wenn Überall Zettel herum lagen konnte man das mit sicherheit nicht sauber nennen. Mit ihrem Neuen Auftrag in der Hand setzte sie sich zurück an den Tisch, sie entschied dass sie noch, zumindest für eine kurze Zeit noch, die ruhe in der Gildenhalle genießen wollte ehe sie sich wieder auf den Weg in die große Laute Welt machte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ignis
B-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 151
Anmeldedatum : 07.07.17

Charakter Info
Klasse: Spezialist
Lebensenergie:
1575/1575  (1575/1575)
Manapool:
250/250  (250/250)

BeitragThema: Re: Eingangshalle   Do Jul 13, 2017 2:16 pm

.&&.Ignis.&&.Mio
Vorsicht ist ein besserer Soldat als Übereilung.


cf: Quest


Die Heimreise ging zum Glück recht schnell und ohne weitere Probleme kam Ignis schließlich wieder in der Gilde an. Sein Aufmerksamer Blick flog einmal durch die Gildenhalle, als er sich ein seufzen unterdrücken musste. Keine Spur von Ignia. Mit schnellen Schritten ging er in sein Zimmer, zog das Jackett aus, genau so wie das Blutbefleckte Hemd. Kurz hielt er dieses nach oben und betrachtete die Blutflecken. Die würde er nicht mehr raus bekommen, also könnte er das Hemd auch gleich weg schmeißen. Gesagt getan. Ein neues schwarzes Hemd holte er sich aus seinem Schrank, zog es an und auch ein passendes Jackett wählte er dazu. Wenn er schon dabei war wechselte er auch gleich den rest seiner Klamotten. Ein paar Teile davon kamen in die Wäsche, andere wiederum in den Müll. Nachdem er sich etwas frisch gemacht hatte führten seine Schritte ihn wieder in die Gildenhalle. Dort richtete er seine Brille und sah sich kurz um. Viel los war hier gerade nicht. Er erblickte die Gildenmeisterin mit einem anderen Mitglied. Die beiden unterhielten sich gerade und er würde sicherlich nicht stören, denn er hatte aktuell kein wichtiges anliegen. Ansonsten sah er noch eine junge Frau. Seine Gedanken wanderten zu dem Befehl der Prinzessin. Ich soll mich also mit anderen Mitgliedern anfreunden? Es ist sicher nicht schlecht etwas über andere Gildenmitglieder in Erfahrung zu bringen, aber anfreunden? Wie hat sie sich das vorgestellt?, dachte er sich im stillen und fuhr sich einmal durch sein dunkelblondes Haar. Seine sozialen Kompetenzen ließen zu wünschen übrig. Er entschloss sich dazu das schwarzhaarige Gildenmitglied an zu sprechen, welche an einem Tisch saß und sich scheinbar ein wenig entspannte. Vielleicht konnte er beid er Entspannung helfen … Er ging in die Küche, kochte Wasser ab und suchte ein paar Kräuter. Da er hier jedoch nicht fand was er brauchte, nahm er einfach die Kräuter welche er in der Pocket-Dimension gelagert hatte. Damit zauberte einen wunderbar frischen Tee, welcher entspannend wirkte. Mit der fertigen Tasse Tee kam er zurück in die Gildenhalle, ging auf den Tisch zu an dem die schwarzhaarige saß und räusperte sich kurz. “Bitte Entschuldigt die Störung.”, machte er auf sich aufmerksam und deutete auf die Tasse Tee, welche auf einem Tablett stand. “Darf ich der Dame eine Tasse Tee anbieten? Ist eine Eigenkreation.”, bot er ihr die Tasse Tee an und versuchte nicht all zu kühl zu wirken. Das war doch schwieriger als gedacht. Zwar hatte er damals auf den verschiedenen Inseln gelernt wie man mit anderen Menschen sprach, doch einfach so auf jemanden zu zugehen fiel ihm immer noch schwer. So konnte er sich auch ein seufzen nicht verkneifen. “Ich vermute das ich schon am Anfang gescheitert bin, denn sehr wahrscheinlich fragt sich eine Dame wie Ihr es seid, warum jemand Fremdes Euch eine Tasse Tee anbietet. Den Grund kann ich Euch erläutern. Ich habe den Befehl bekommen mich mit anderen Mitgliedern dieser Gilde an zu freunden.”, erklärte er sich und richtete nach diesen Worten seine Brille. Normalerweise gab er nicht so einfach Informationen heraus, doch in diesem Falle schien es nicht all zu schlimm zu sein. Außerdem mochte er selbst es wenn man ehrlich zu ihm war und er konnte sich vorstellen das viele andere Menschen dies ebenfalls bevorzugten. Möglicherweise hatte er sich damit zwar direkt die Chance vermasselt, aber selbst dann würde er aus dieser Erfahrung etwas lernen können.


Aktuelles Outfit:
Spoiler:
 

_________________
Gehobene Worte | Komplexe Gedanken | Strategisches Handeln | Niveauvolle Telepathie

RoseNaiYûwakuYuikoYuuhei HanejimaHikari YagamiAsia ArgentoChateraIgnis
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mio Akiyama
A-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 783
Anmeldedatum : 28.04.12
Ort : Neuss

Charakter Info
Klasse: Magier
Lebensenergie:
1650/1650  (1650/1650)
Manapool:
2000/2000  (2000/2000)

BeitragThema: Re: Eingangshalle   Do Jul 13, 2017 2:41 pm

Mio war weiterhin damit beschäftigt, nicht beschäftigt zu sein. In der Gilde war nicht viel los, fast schon gar nichts und das, fand Mio, war auch gar nicht so übel, den ein wenig Ruhe tat doch jedem mal gut oder nicht? Nach dem sie nun für einige Zeit die Stille genossen hatte wurde sie von jemandem angesprochen, leicht seufzend öffnete Mio ihre Augen und sah einen groß gewachsenen Kerl vor ihr stehen. In seiner Hand ein Tablett auf der eine Tasse stand. Erst jetzt verstand Mio was er von ihr wollte, da sie nicht ganz zugehört hatte. Mio mochte Tee, jedoch war sie skeptisch, warum sollte sie von jemandem den sie nicht kannte, und der Offenbar etwas mit einer dunklen Gilde zutun hatte Tee annehmen? Doch noch bevor sie dies überhaupt fragen konnte, schien der Fremde selbst es auch schon verstanden zu haben und erklärte ihr kurzerhand warum er dies nun tat.
Etwas überrascht schaute Mio ihn nun an, er war gar nicht mal so schlecht anzusehen und schien auch nicht der dümmste zu sein, zumindest wenn man von seiner Wortwahl ausging. Außerdem war er der erste in der Gilde, abgesehen von der Gildenmeisterin persönlich, der Mio angesprochen hatte. "Ehm.. ja. Genau das habe ich mich gefragt." Erwiderte Mio. Aber irgendwie hatte der Fremde schon ihr interesse geweckt. "Man hat es euch befohlen?" fragte sie ihn schließlich. "Es klingt nicht so als hätte unsere Gildenmeisterin dies getan." erklärte Mio und roch nun den Tee welchen der Brillenträger dabei hatte. "Was den Tee angeht.. scheint ihr bei mir Glück zu haben. Der Tee riecht gut genug um ihn zu Probieren." Nochmals seufzte Mio. "Sollte das hier jedoch ein Trick oder ähnliches sein..." für eine kurze Zeit wechselte Mios Augenfarbe in das eher bedrohlich wirkende Rot-Schwarz, jedoch wechselten sie schnell wieder in Mio's Urpsrüngliche Augenfarbe. "...dann garantiere ich für nichts."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ignis
B-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 151
Anmeldedatum : 07.07.17

Charakter Info
Klasse: Spezialist
Lebensenergie:
1575/1575  (1575/1575)
Manapool:
250/250  (250/250)

BeitragThema: Re: Eingangshalle   Fr Jul 14, 2017 11:52 pm

.&&.Ignis.&&.Mio
Vorsicht ist ein besserer Soldat als Übereilung.




Sein erster Versuch sich hier Freunde zu machen schien nicht ganz so gelungen zu sein. Zu mindestens bemerkte er selbst wie komisch er in diesem Moment erschien und wie antisozial er rüber gekommen sein musste. Dabei war das nicht seine Absicht. Ganz im Gegenteil. Er hatte versucht freundlich zu sein, seine kühle Ader zu unterdrücken und auch seine Ernsthaftigkeit nicht ganz so dolle durch ringen zu lassen. Dennoch behielt er eine gewisse Ruhe und Adelige Ausstrahlung. Auf seine Worte hin antwortete die schwarzhaarige das sie sich genau das gefragt hatte. Klang da Ironie mit in ihrer Stimme? Hatte er wieder zu weit ausgeholt? Ach herrje. Soziale Kontakte zu pflegen beziehungsweise sich zu machen, war alles andere als einfach. Und doch versuchte er Ignias Befehl folge zu leisten, so wie jedem anderen Befehl von ihr auch. Auf die eher fragend klingenden Worte der Dame nickte Ignis, ja man hatte es ihm befohlen. Aber nein es war nicht von der Gildenmeisterin, das hatte sie richtig erkannt. Sie schien nicht dumm zu sein.Doch noch antwortete er ihr nicht, ließ sie zunächst ausreden. Denn genau danach kam sie auf den Tee zu sprechen und meinte das dieser gut genug roch, das sie ihn probieren würde. Allerdings machte sie ihm auch direkt deutlich das, insofern es ein Trick sein sollte, sie für nichts garantieren würde. Misstrauisch und Klug also. Die Frau war durchaus jemand mit der Ignis etwas anfangen konnte. Sie war weder naiv, noch scheute sie sich davor Dinge aus zu sprechen. “Ich nehme Eure Warnung zur Kenntnis. Allerdings würde ich nichts davon haben Euch etwas an zu tun. Es liegt mir fern einem Gildenmitglied zu schaden, insofern es nicht die Gilde gefährdet.”, antwortete er und stellte die Tasse Tee gekonnt auf dem Tisch ab, das Tablett neben den Tisch. Oder falls jemand auf die Idee kommt innerhalb der Gilde Prinzessin Ignia etwas an zu tun. Auch das würde ich nicht so einfach durchgehen lassen., fügte er in seinen Gedanken bei. “Und wahrlich habe ich den Befehl nicht von unserer Gildenmeisterin erhalten. An erster Stelle nehme ich nur Befehle einer anderen Person an, doch dazu später mehr.”, fuhr er fort. Ignis hatte nicht vor direkt zu verraten das es sich bei Ignia um eine Prinzessin handelte, die von ihrer Heimat gesucht wird. Stattdessen deutete er nun auf den Stuhl gegenüber. “Wenn Ihr erlauben würdet das ich mich zu Euch gesellen darf?!”, sprach er die Worte fragend aus. Einfach so hinsetzten würde er sich nicht. “Und bevor es untergeht, mein Name ist Ignis Stupeo Scientia . Freut mich Euch kennen zu lernen.”, stellte er sich vor, ließ jedoch bewusst seinen Nachnamen weg. Immerhin wusste man nie und noch vertraute er der Dame vor sich nicht. Ob er anderen - abgesehen von Ignia - je vertrauen würde?


Aktuelles Outfit:
Spoiler:
 

_________________
Gehobene Worte | Komplexe Gedanken | Strategisches Handeln | Niveauvolle Telepathie

RoseNaiYûwakuYuikoYuuhei HanejimaHikari YagamiAsia ArgentoChateraIgnis
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Azumi
Gildenmeister
avatar


Anzahl der Beiträge : 37
Anmeldedatum : 23.06.17

Charakter Info
Klasse: Vorreiter
Lebensenergie:
3300/3300  (3300/3300)
Manapool:
1000/1000  (1000/1000)

BeitragThema: Re: Eingangshalle   Sa Jul 15, 2017 11:56 am

Lediglich Ignis war innerhalb dieser kurzen Zeit noch hinzu gekommen, aber wenigsten zeigte auch er, dass die Gildenarbeit florierte. Erstaunlich für eine so junge Gilde, dass sie sich vor Arbeit kaum retten konnte, sogar regelrecht darin versank. Allerdings zeigte das auch zeitgleich wie veroht die Bevölkerung Fiores geworden war. Sie füchteten den Staat und seine Gesetze nicht mehr. Ganz im Gegenteil. Sie wandten sich gezielt an dunkle Gilden, damit diese ihre Verbrechen für sie ausführten und an Hand der Fülle von Aufträgen wurde deutlich, wie stark dieser Prozess der verohung doch bereits voran geschritten war. Die Gildenmeisterin wandte sich diesen Gedanken allerdings wieder ab und schaute sich das Geschenk an, dass Cornelius ihr mitgebracht hatte. "Ich habe mich auch hauptsächlich wegen der Wahl des Buches gewundert. Das ist ganz schön schwere Kost...", erklärte die Magierin ruhig, "Allerdings übt das wohl auch." Erst danach wandte sie ihre Aufmerksamkeit dem Kuchen zu den Cornelius ihr mitgebracht hatte. "Oh... Was verschafft mir die Ehre dieses Geschenkes?", fragte sie in einem freundlichen Ton nach. Es war ungewöhnlich, dass sie überhaupt Geschenke erhielt, was aber nicht bedeutete, dass sie sich nicht freute. Ganz im Gegenteil sogar. Im Anschluss meinte Cornelius, dass seine Gildenmeisterin wohl bereits einen aktionsreichen Tag gehabt habe. "Naja... Ich war ein wenig einkaufen und dann gab es hier diese kleine Unstimmigkeit, welche ich jedoch erfolgreich geklärt habe...", meinte die junge Frau und seufzte im Anschluss einmal, "Ich glaube zumindest alles richtig gemacht zu haben. Diese Masse an Büchern die ich lesen muss ist abnormal."

_________________
"Worte" Gedanken Fremde Worte
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mio Akiyama
A-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 783
Anmeldedatum : 28.04.12
Ort : Neuss

Charakter Info
Klasse: Magier
Lebensenergie:
1650/1650  (1650/1650)
Manapool:
2000/2000  (2000/2000)

BeitragThema: Re: Eingangshalle   Sa Jul 15, 2017 7:12 pm

Mio hatte nicht damit gerechnet in der kurzen Zeit in der sie in der Gilde war schon von jemandem Angesprochen zu werden der nicht die Gildenmeisterin war. Jedoch war es eigentlich ganz angenehm das es Ignis war, denn dieser hatte Tee dabei der gar nicht mal so schlecht roch. Dieser nahm auch Mio's Warnung, das sie im Falle einer 'Falle' nicht unbedingt freundlich sein würde, zur Kenntnis und versicherte ihr, dass er niemandem in der Gilde etwas tun würde, solange diese nicht die Gilde gefährden würden. Mio nickte und sagte nichts dazu, dachte sich jedoch ihren teil. "Das würden alle sagen die irgendwas planen..." Zusätzlich bestätigte er ihr auch, dass seine Befehle nicht von der Gildenmeisterin kamen, jedoch ging er nicht weiter darauf ein von wem diese waren. Mio war etwas verwundert, dass es innerhalb der Gilde wohl noch eine kleine Befehlskette zu geben schien. Nachdem der Fremde nun fragte ob er sich zu Mio setzen dürfe, machte sie nur eine Handbewegung um ihm dies sozusagen, zu erlauben. Kurz darauf hatte sie nun den Tee in der Hand und nahm einen Schluck, während sie ihm weiter zu hörte. "Der Name passt zu euch.." sagte sie in einem weiterhin zwar distanzierten aber höflichen ton "Er ist so viel zu lang, wie ihr zu angespannt seid." sagte sie offen, kicherte dann aber ein wenig. "Ein kleiner Scherz. fügte sie hinzu, wobei ihre Aussage doch schon im weitesten Sinne ihre Meinung vertrat. Sie nahm einen weiteren Schluck vom Tee. "Ich bin Mio." Verriet sie ihm schließlich. Sie hielt es nicht unbedingt nötig ihm ihren Nachnamen zu verraten. Ob er ihr seinen verraten hatte, da war Mio sich nicht ein mal sicher, jeder weitere Name nach 'Ignis' klang für sie als könnte er ein Nachname sein. "Also Ignis... Ich darf euch doch so nennen? Der Tee ist wirklich gut, aber ich weiß einfach nicht wonach genau er schmeckt..." ".. vielleicht auch ein bisschen zu wenig nach Blut." erklärte, und führte sie in Gedanken fort.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ignis
B-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 151
Anmeldedatum : 07.07.17

Charakter Info
Klasse: Spezialist
Lebensenergie:
1575/1575  (1575/1575)
Manapool:
250/250  (250/250)

BeitragThema: Re: Eingangshalle   Mo Jul 17, 2017 9:17 pm

.&&.Ignis.&&.Mio
Vorsicht ist ein besserer Soldat als Übereilung.




Nachdem sie mit einer Handgeste angedeutet hatte das er sich setzen durfte, tat er auch genau dies. Den Stuhl leise nach hinten geschoben, ließ er seinen eher unscheinbaren Körper dazwischen gleiten und setzte sich. Den Stuhl - genau so leise wie er ihn weg geschoben hatte - zog er wieder ran. Seine Körperhaltung erschien elegant, selbstbewusst und man sah ihm an das er wusste wie man ordentlich saß. Rücken gerade, Unterarme auf dem Tisch liegend und den Blick an Mio - wie sie sich etwas später vorstellte - gerichtet. So hörte er ihr aufmerksam zu, als sie weiter sprach. Sie fand das sein Name zu ihm passte, da er genau so lang, wie er zu angespannt war. Zunächst schien Ignis das nicht als Witz zu verstehen und dachte kurz darüber nach sich zu rechtfertigen, doch zum Glück war er ruhig genug um erst nach zu denken, bevor er agierte. Denn sich zu rechtfertigen würde ihm in diesem Moment rein gar nichts bringen. Ganz im Gegenteil, er würde viel zu viele Informationen durch sickern lassen. Auf seinen Lippen bildete sich ein höfliches Lächeln. Er fand es zwar nicht witzig, aber das musste er nicht an die große Glocke hängen. Wenn die Dame am Tisch es amüsant fand, dann sollte sie das auch. Schließlich verriet sie auch ihren Namen, jedoch nur den Vornamen. Die andere war also eher vorsichtig und im Gegensatz zu Ignis erschien ihr Name so kurz. “Mio … Ein wahrlich kurzer, aber schöner Name für eine Dame wie Euch.”, teilte er mit. Ignis wurde nun mal so erzogen, das man sich einer Dame gegenüber gut zu verhalten hatte. Niemals sollte man diese verärgern und es war wichtig das sich eine Dame im Beisein eines Mannes gut und sicher fühlen konnte. Da sie schon mehr als einen Schluck vom Tee getrunken hatte, verriet ihm das dieser nicht ganz so schlecht war. Zu mindestens für ihre Geschmacksnerven. Sie ergriff erneut das Wort und wollte wissen ob sie überhaupt beim Vornamen nennen durfte. “Wenn Ihr das wünscht, dann dürft Ihr mich beim Vornamen nennen.”, gab er als Antwort zurück und nickte mit einem geheimnisvollen Lächeln. Mio wusste also nicht genau nach was er schmeckte? Nun, hörte sich so an als wäre sie noch nie in Caelum gewesen. “Es ist ein Kräutermix aus einem fernen Land von hier. Dort wachsen mehrere solcher Kräuter und ich habe gerne all möglichen Kräuter bei mir, so dass ich die verschiedensten Teesorten kreieren kann.”, erklärte Ignis und sprach dabei deutlich. Zum Glück hatte er keinen Akzent oder Schwierigkeiten mit der Sprache, da sich die beiden Sprachen nicht viel voneinander unterschieden. Sein Blick fiel auf den Zettel, welcher vor Mio lag. Es sah nach einer Quest aus und nach einem kurzen räuspern deutete er auf diese. “Habe ich Euch dabei gestört auf eine Quest zu gehen? Das tut mir aufrichtig leid. Bitte entschuldigt dies und lasst mich zur Entschuldigung mitkommen. Ich bin sicher ich kann mit meiner Magie behilflich sein.”, erklang wieder die dunkle und doch ruhige Stimme des Magiers.


Aktuelles Outfit:
Spoiler:
 

_________________
Gehobene Worte | Komplexe Gedanken | Strategisches Handeln | Niveauvolle Telepathie

RoseNaiYûwakuYuikoYuuhei HanejimaHikari YagamiAsia ArgentoChateraIgnis
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mio Akiyama
A-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 783
Anmeldedatum : 28.04.12
Ort : Neuss

Charakter Info
Klasse: Magier
Lebensenergie:
1650/1650  (1650/1650)
Manapool:
2000/2000  (2000/2000)

BeitragThema: Re: Eingangshalle   Mo Jul 17, 2017 9:52 pm

Mio hatte bei ihrem gegenüber schnell gemerkt das sein Lächeln nicht unbedingt das echteste war. Aber er war jemand mit Manieren, dem wahrscheinlich beigebracht wurde in Situationen wie der jetzigen immer ein Lächeln auf den Lippen zu haben. Was seine Manieren anging, da erinnerte Ignis Mio an einen Freund aus vergangen Tagen. Lustigerweise war es heute schon das zweite mal das sie sich an diesen zurück erinnert hatte. Ignis erklärte, dass Mio ein schöner Name für eine Dame wie sie es war sei, und Mio nickte dazu einfach nur. Sie wusste, dass ihr Name immer gut zu ihr passte, egal in welcher Lebenslage sie sich gerade befand. Ignis erlaubte ihr auch ihn bei seinem Vornamen zu nennen, was alles bei weitem einfach machen würde, denn Mio hatte nicht vor sich alle seine Namen zu merken, zumal sie alle Namen außer Ignis inzwischen schon wieder vergessen hatte. Sie hatte nicht unbedingt ein schlechtes Gedächtnis, sie hatte nur kein Interesse daran sich drei namen für eine Person zu merken. "Ein fernes Land, huh? Ich weiß nicht viel über andere Länder, aber die meisten scheinen wohl guten Tee zu haben.." erklärte Mio die schon die ein oder andere Sorte probiert hatte. Verglichen mit Ausländischen Tee-Sorten schmeckten so manche Tee's in Fiore einfach nach Pappe. Mio hatte den Auftrag der vor ihr Lag nicht vergessen, war jedoch auch nicht in Eile um diesen zu erfüllen. Dann wurde auch Ignis auf diesen Aufmerksam und entschuldigte sich dafür, Mio davon abgehalten zu haben diesen Auftrag erfüllen zu können. Als Entschuldigung bot er auch sogleich an mit zu kommen. "Soll ich ihn wirklich mitnehmen? Brauche ich Unterstützung bei so einem Auftrag? Der ist aus dem Stapel für kleine Ränge.. Ich weiß ja nicht was er drauf hat..." für einen Moment sah man Mio nachdenkend. "Andererseits könnte ich so heraus finden was er auf dem Kasten hat, und wie er mit seiner Magie umgeht, je nach dem könnte das später vielleicht auch von nutzen sein." nach ein paar Sekunden, was sich in Mios Gedanken etwas länger angefühlt hatte, seufzte Mio schließlich auf. "Also gut... Wenn ihr wollt nehme ich euch mit, aber weniger als Entschuldigung dafür, dass ihr mich aufgehalten habt, sondern eher als eine Art Dankeschön für den Tee." erklärte diese schließlich und bemerkte erst danach das es vielleicht für den ein oder anderen so klingen würde, als würde Mio es als Ehre für andere betrachten wenn diese mit ihr einen Auftrag erledigen dürften. Jedoch sagte sie nichts weiter dazu. Ignis schien auch damit einverstanden, denn zusammen verließen sie danach schließlich die Gildenhalle.

[Tbc für beide: Quest]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cornelius
A-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 816
Anmeldedatum : 22.04.14

Charakter Info
Klasse: Assassine
Lebensenergie:
1650/1650  (1650/1650)
Manapool:
1600/1600  (1600/1600)

BeitragThema: Re: Eingangshalle   Sa Jul 29, 2017 2:07 pm

Es war scheinbar immernoch einiges los in der Eingangshalle der Gilde auch wenn es nur zwei Leute neben den beiden waren. Doch das störte Cornelius eher weniger besonders da die beiden doch recht schnell verschwunden waren. Somit war es doch wieder ganz ruhig geworden und Cornelius wollte die Zeit ja auch positiv nutzen die er hatte und dementsprechend hatte er sich weiter zurückgelehnt in seinem Stuhl und kurz die Augen geschlossen. "Nun irgendwie muss ich es ja lernen, da ist etwas schwierigkeit nicht so schlecht." dabei hatte er sich dann wieder vor gelehnt und die Augen geöffnet. "Außerdem ist die Geschichte echt nicht schlecht und man kann es doch gut verstehen." danach hatte sie wohl doch seine andere Geste bemerkt und er war doch etwas mehr davon eingenommen wie erwartet. erst kam also nichts von ihm während er am überlegen war ob er wirklich was sagen sollte dann seufzte er nur leise über sich selbst ehe er wieder zum sprechen angesetzt hatte und sein Mund aufging. "Es ist Heute eben kein Normaler Tag, immerhin ist es jetzt schon ein Jahr her das sich einiges ändern sollte und das Leben von jemandem hier zum zweiten nein dritten mal komplett auf den Kopf gestellt wurde, nur dieses mal auch in einem Positivem Sinne." und wenn man genau hin sah hatte Cornelius sogar ein Lächeln auf den Lippen was man eigentlich ja gar nicht von ihm zu sehen bekam, doch dieses hielt auch nur kurz. Vorsichtig reibt er sich dabei über den Nasenflügel und massiert diesen etwas. "kleine Unstimmigkeiten? Nun da lässt sich drüber streiten." dabei musste er doch schon aufpassen nicht zuviel zu sagen, während er sie direkt ansah. "Ich denke schon das du alles richtig machst, immerhin ist die Gilde zwar noch ziemlich Neu, aber es funktioniert alles und ich denke gerade der eigene stil ist es der sie ausmacht. Außerdem ist es doch egal ob die Leute diese Gilde akzeptieren, für das was hier getan wird." dabei schließt er ruhig die Augen und atmet tief durch.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Azumi
Gildenmeister
avatar


Anzahl der Beiträge : 37
Anmeldedatum : 23.06.17

Charakter Info
Klasse: Vorreiter
Lebensenergie:
3300/3300  (3300/3300)
Manapool:
1000/1000  (1000/1000)

BeitragThema: Re: Eingangshalle   So Jul 30, 2017 6:45 pm

Cornelius hatte die Ruhe weg, wobei er doch zufrieden damit war, dass er sich ein eher schweres Buch gewählt hatte zum lesen. Seine Worte trafen dabei natürlich Punkt genau zu, dass ließ sich nicht leugnen. Zweifelsohne übte es sehr gut, wenn er die Schwierigkeit langsam erhöhte um somit immer besser lesen zu können. Azumi konnte sich gar nicht vorstellen wie es war nur schlecht lesen zu können, hatte sie es doch bereits als Kind schnell gelernt und dann auch immer gut gekonnt. Anders als sie war Cornelius aber auch ein Straßenkind gewesen, sodass sie ihm dahingehend überhaupt keine Vorwürfe machen konnte und wollte. Vor allem war er wirklich emsig am üben. Anschließend ging der junge Magier auf die Thematik mit dem Geschenk ein und sprach dabei ein wenig wie in Rätseln. Die meisten anderen wären wohl nicht unbedingt darauf gekommen, worauf er anspielte, aber dieser kleine Denkanstoß war bereits genug gewesen um Azumi auf den richtigen Weg zu führen. Sie wusste haargenau was Cornelius meinte. "Bisher bin ich von dir auch nicht enttäuscht worden Cornelius. Ganz im Gegenteil. Du bist ein fleißiger Schüler und besitzt auch durchaus aus Talent. Nur der Feinschliff fehlt an mancher Stelle noch ein wenig. Aber ich bedanke mich herzlich für das Geschenk", entgegenete die Gildenmeisterin ihrem Schützling mit einem Lächeln und nahm damit den Kuchen vollständig entgegen.Im Anschluss sprach Cornelius ihr noch einmal positiv bezüglich der Gilde und ihres Führungsstils zu. "Du bist mein Schüler du musst sowas sagen, sonst gibt es Dresche", meinte sie mit einem Lachen und setzte dann wieder eine ernstere Miene auf, "Es freut mich das du das so siehst. Das bedeutet, dass ich nicht alles falsch mache. Ich denke zwar, dass ich noch einige Fehler mache, aber an der Aufgabe, Gildenmeisterin zu sein, werde ich letztlich doch wachsen. Zumindest hoffe ich das. Sag, was ahst du eigentlich vor zu machen? Ich meine außer zu lesen."

_________________
"Worte" Gedanken Fremde Worte
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cornelius
A-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 816
Anmeldedatum : 22.04.14

Charakter Info
Klasse: Assassine
Lebensenergie:
1650/1650  (1650/1650)
Manapool:
1600/1600  (1600/1600)

BeitragThema: Re: Eingangshalle   Di Aug 08, 2017 5:47 pm

Nun der Junge Mann musste zugeben das die Frau welche ihn damals von der Straße geholt hatte scheinbar auch einiges in ihrem Kopf hatte und sich im gegensatz zu ihm einiges mehr sorgen machte und andere Dinge im Kopf hatte. Dennoch würde er niemals offen so etwas zugeben oder irgendwie was weiter dazu sagen. Immerhin hatte er nie den Luxus sich wirklich um andere zu kümmern, während er selbst andere Dinge zutun hatte und auf das eigene Leben achten musste. Er war noch jung und konnte das ganze wohl lernen mit genug Zeit, doch das würde nicht seinem Ziel nachkommen und somit hat er doch etwas dagegen. Gleichzeitig kommt er aber auch Menschen näher und lernt ja sogar Dinge wie lesen, wobei er sich schon damit abgefunden hatte ob er nun diese Dinge konnte oder nicht.
Doch gerade hatte er einen anderen Fokus, immerhin war ja auch Azumi da und es gab wohl doch etwas zu sprechen, auch wenn sie die einzige Person war mit welcher er wirklich zu einem gespräch kam, einfach weil alle anderen keine bedeutung für ihn hatten. Gleichzeitig jedoch hatte sie es sich auch mehr als nur verdient das er sie anders behandelt und anders mit ihr umgeht, immerhin war es schon ein ziemlicher aufwand mit ihm und vor allem dann noch das sie es geschaft hatte sich für ihn verletzen zu lassen war etwas besonderes an das er sich hielt und welchem er gewidmet hatte das er sie nicht enttäuschen wird und ihr schon zeigen wird was er so kann.
"Nun, immerhin kann ich es mir nicht leisten zu enttäuschen, immerhin hat sowas auch ziemliche Folgen. Außerdem muss ich ja auch etwas tun um zumindest etwas zurückgeben zu können." dabei rieb er schon etwas die Hand über den Hinterkopf und wusste gar nicht so genau wie er reagieren würde und trotzdem hatte er sich entschlossen etwas aufzustehen und sich zu strecken. "Das hindert mich nicht daran, die Wahrheit auszusprechen oder gar zutun was ich will. Das sollte ich doch schon bewiesen haben, nicht?" dabei hatte er schon eher ein lächeln auf den Lippen jedoch mehr im Sinne das er wieder so einige Dumme Ideen hatte. Doch diese würde er nicht weiter ansprechen ehe er sich dann mit den Händen in den Taschen zu ihr gedreht hatte.
"Machen wir nicht alle Fehler? Außerdem gehört doch das dazu wenn du daran wachsen willst. Immerhin ist das auch ein Ziel das man erfüllen kann und die Rolle erfüllen die man bekommen hat." kurz gab es eine Pause bevor er wieder angesetzt hatte. "Und wie du wohl gemerkt hast, besteht mein Tag immer aus dem Selben ablauf und ich bin etwas auf meinen eigenen Wegen unterwegs, also habe ich Heute nichts vor, nein. Lediglich die selbe Routine wie immer." gab er ihr dabei als Antwort und hatte sich langsam wieder in der Eingangshalle umgesehen, so das niemand ihn so sehen würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Azumi
Gildenmeister
avatar


Anzahl der Beiträge : 37
Anmeldedatum : 23.06.17

Charakter Info
Klasse: Vorreiter
Lebensenergie:
3300/3300  (3300/3300)
Manapool:
1000/1000  (1000/1000)

BeitragThema: Re: Eingangshalle   Mo Aug 14, 2017 11:21 pm

"Es gibt schlimmeres als jemanden einfach zu enttäuschen, aber wie du so gut anmerktest ist es natürlich etwas ganz anderes, ob man es sich leisten kann", sagte Azumi ruhig. Wenn sie genau darüber nachdachte, was sie damals nicht einmal enttäuscht gewesen, als Cornelius ihrem Befehl nicht Folge leistete. Eher war sie damals äußerst wütend gewesen ob dieser Tatsache. Einerseits auf ihn weil er sich ihrem strikten Befehl widersetzte, andererseits aber auch auf sich, weil sie nicht genug Durchsetzungsvermögen an den Tag gelegt hatte. Das war schlicht und ergreifend ihr Fehler gewesen. Sie hätte konsequenter sein müssen. Cornelius folgende Worte, waren auch äußerst zutreffend. Selbst wenn es als Schüler seine Aufgabe war die Arbeit seiner Lehrmeisterin zu loben, so hinderte es ihn wahrlich nicht daran zu sagen und zu machen was er wollte. "Einmal hast du das Insbesondere bewiesen...", sagte die Magierin knapp, "Aber darüber wollen wir nicht sprechen. Du hast dich extrem gewandelt seit damals und das definitiv zum Positiven." Nach dieser kurzen Anmerkung streichte sich die Gildenmeisterin ihre Haare nach hinte. "Zweifelsohne hast du Recht. Ohne Fehler würden wir wohl nichts lernen, allerdings wäre es mir immer noch weitaus lieber, wenn ich alles von Anfang an perfekt regeln würde und keine Schwierigkeiten damit hätte", erklärte die junge Frau, bevor sie nachhakte, was ihr Schützling denn noch zu tun gedachte. Seine Antwort war... Erwartet. Natürlich ging er monoton immer und immer wieder dem selben Ablauf und der selben Routine nach. "Der selben Routine immer und immer wieder nachzugehen ist schön und gut, aber du musst da ein wenig Abwechslung reinbringen. Stelle dir vor ich wäre der selben Routine nachgegangen, als ich dich als Schüler aufgenommen habe. Dann säßen wir jetzt nicht hier. Die höhere Priorität sollte es für dich haben neues zu lernen, in dem du aus der Routine ausbrichst. Ich klinge schon wie einer von diesen ganzen Philosophen..."

_________________
"Worte" Gedanken Fremde Worte
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cornelius
A-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 816
Anmeldedatum : 22.04.14

Charakter Info
Klasse: Assassine
Lebensenergie:
1650/1650  (1650/1650)
Manapool:
1600/1600  (1600/1600)

BeitragThema: Re: Eingangshalle   Sa Aug 19, 2017 6:04 pm

"Das es schlimmeres gibt wie jemanden zu enttäuschen, denke ich habe ich schon mehr als nur ausreichend gelernt, nicht? Aber es ist immer eine Sache ob man selbst damit Leben kann oder nicht. Immerhin hat ja auch alles was man tut seine Folgen und auch wenn ich das wohl am wenigstem sagen sollte, so habe ich das in meinen jungen Jahren ja auch schon gelernt." und mit diesen Worten hatte Cornelius wohl auch seinen Standpunkt klar gemacht oder eher das was er denkt. Immerhin gab es für ihn gerade Dinge welche er auch im Kopf hatte und Dinge welche ihn beschäftigten, denn auch wenn er es nicht zeigt und sich nicht anmerken lässt so besitzt auch er eine Seite welche verletzbar ist und sich ziemlich von seiner eigenen Sicht und seinen Fehlern leiten lässt, so das für ihn alles was kein Fehler ist und nicht enttäuscht so ziemlich ein Erfolg ist.
Dennoch trägt er dabei seine eigenen Emotionnalen Narben und versucht damit eben weiter zu kommen und trotzdem sein bestes zu geben, so das ihm die Fehler von damals eben nie wieder passieren werden. Etwas das er damals ja auch beschlossen hatte und dementsprechend war er sich sicher das er nun alles besser machen würde. Dementsprechend war das aber gerade nichts wo er weiter ausschweifen würde und eher fanden seine Hände den Weg in die Taschen und er musste einmal kurz tief durchatmen.
"Nun selbst jemand wie ich kann lernen über die Zeit." gab er nur knapp sein kommentar ab ehe es weiter ging im Ton und er tatsächlich anfing ein Grinsen auf die Lippen zu legen auch wenn eher aus der freude am schaden anderer wirkend. Dennoch ist das ganze wohl nicht so gemeint von ihm. "Ich weiß nur das was ich in einem Buch gelesen habe, aber dieses besagt etwas wie.. 'Wenn wir alles Perfekt könnten und nicht irgendwo unsere Schwierigkeiten und Schwächen haben das wären wir nicht Menschlich und das wäre nicht perfekt' oder sowas. Also denke ich solltest du dich davon gar nicht so sehr ablenken lassen."
waren die Worte welche ihm gerade aufkamen während er sie nur angesehen hatte. Immerhin wollte sie ja von ihm etwas mehr in Richtung abweichen einer Routine haben, jedoch ist das für ihn eben was anderes das er ja auch noch ansprechen wird. "Es geht auch weniger um Routine, sondern die Freiheit tun zu können was ich will, immerhin ist das ja das schönste am Leben, wenn du selbst entscheiden kannst was du tun willst und nichts zu bereuen hast." dabei hatte er wohl gerade einfach seinen Standpunkt gebracht und sich klar ausgedrückt, trotzdem hatte er sich wieder etwas gelockert in der Haltung und schloss kurz die Augen. "Philosophen tun nicht nur schlechtes übrigens, es gibt viele die auch gute Dinge tun und damit einiges in anderen Menschen bewegen. Aber genug davon, ich denke mir wenn ich von meiner Freiheit her was anderes tun sollte, hast du bestimmt selbst etwas vor nicht?" dementsprechend hatte er nun weiter nachgefragt und einfach mal ein paar seiner neugefunden vorlieben und Dingen wirklich mal erläutertet, besonders da er ja sonst niemandem wirklich einen Einblick in solche Dinge gibt und somit auch nur sie als Bezugsperson hat mit der er über solche Dinge überhaupt reden konnte auch wenn er unterschwellig eingebracht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Azumi
Gildenmeister
avatar


Anzahl der Beiträge : 37
Anmeldedatum : 23.06.17

Charakter Info
Klasse: Vorreiter
Lebensenergie:
3300/3300  (3300/3300)
Manapool:
1000/1000  (1000/1000)

BeitragThema: Re: Eingangshalle   Mi Aug 30, 2017 11:23 pm

Cornelius driftete weiter in seine philosophischen Sätze ab, wobei der Kern seiner Aussage schon stimmte. Das wichtigste war, ungeachtet der Folgen, dass man selbst mit seinen Taten leben konnte, sich selbst noch im Spiegel ansehen konnte. Azumi ließ das Ganze jedoch unkommentiert und hörte zu, was er weiterhin zu sagen hatte. Hierbei zitierte Cornelius irgend einen Satz aus einem Buch bezüglich Menschlichkeit und Perfektion. Die Gildenmeisterin hob sanft die Hand als ob sie ein Veto einlegen wollte. "Perfektion ist etwas das nicht erreicht werden kann solange man ein Mensch ist. Ein Prozess kann perfekt sein aber Menschen und Lebewesen im allgemeinen sind mit Fehlern versehen. Menschlichkeit ist wohl die beste Beschreibung dafür, da sie Perfektion verhindert. An sich ist das Zitat also korrekt. Aber das heißt nicht, dass wir uns der Perfektion nicht annäheren sollten. Immerhin ist es das was uns zu etwas besseren macht, nicht wahr?", meinte die Magierin und widmete sich gleich im Anschluss weiter dem Zuhören. Cornelius sprach davon, dass es in seinem Tagesplan weniger um die Routine, als um die Freiheit ging zu tun, was er wollte. Immerhin wäre dies auch das Schönste im Leben. Zu machen was man wollte ohne es bereuen zu müssen. "Eine interessante Ansicht die du dort vertrittst, aber bereue nicht, nicht zu bereuen Cornelius. Du solltest dich selbst daran erinnern, dass Reue dich zu der Person geformt hat die du bist", meinte Azumi belehrend und stand dabei auf, "Obendrein war sie im Endeffekt doch auch mit verantwortlich dafür, dass du nun mein Schüler bist. Nicht wahr?" Gerade bei der letzten Frage tätschelte sie den Kopf des Größeren, so wie man es bei einem Kind machen würde. Danach wandte sich ihr Schüler mit einer Frage an sie. Ob sie denn etwas vorhabe, wenn er denn aus seiner Routine ausbrechen solle. "Was für eine Frage Cornelius~", sagte sie mit gespielter Empörung, wobei sie sich umdrehte und ihm somit dem Rücken zuwandte, "Mein Plan sieht es voraus weiterhin Wissen über das Dasein als Gildenmeister anzuhäufen. Das ist mein Ziel und daran werde ich arbeiten." Beim letzten Satz drehte sie sich erneut um. "Und früher oder später werde ich noch Zeit finden wieder etwas herumzureisen. Ich denke ich möchte noch die eine oder andere Person besuchen."

_________________
"Worte" Gedanken Fremde Worte
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ignis
B-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 151
Anmeldedatum : 07.07.17

Charakter Info
Klasse: Spezialist
Lebensenergie:
1575/1575  (1575/1575)
Manapool:
250/250  (250/250)

BeitragThema: Re: Eingangshalle   Mi Sep 20, 2017 8:42 pm

.&&.Ignis.&&.Mio
Was man nicht so richtig weiß,
sollte man nicht noch weitererzählen.



cf: Magnolia; Zoo


Nachdem Ignis wieder zurück gefallen war und Mio siezte schien auch seine Team Partnerin etwas kühler zu werden. Scheinbar eine Reaktion auf seine Abwehrreaktion. Es war nur ein kleines Detail, doch dem Berater fiel so etwas auf. Und für ihn war es wichtig. In der Theorie konnte er verstehen das Mio so reagierte, denn schließlich sollte sie selbst, für sich, an erster Stelle stehen und so sich entsprechend schützen. Es war ihm also kein Rätsel, doch musste er sich eingestehen das es sich auf der Gefühlseben irgendwie komisch anfühlte. Darüber dachte er nach. Ziemlich lange. Entsprechend ruhig war er auf dem Rückweg gewesen. Zuerst hatten sie seine zwei Brillen geholt, danach waren sie wieder in die Gildenhalle zurückgekehrt. Seine Schritte hatten ihn direkt zum Questbrett geführt und er studierte diese. Recht schnell fand er eine, die ihm zusagte. “Was hältst du davon wenn wir die machen?”, wollte er von Mio wissen und übergab ihr den Zettel. “Ich schlage nur vor, das wir uns zuerst eine Nacht hier ausruhen. Es ist schon spät und gesunder Schlaf ist wichtig für die Gesundheit.”, fuhr er fort und musterte die andere. In ihm war ein Gefühl aufgekeimt das er so nicht kannte. Er fühlte sich schlecht, weil er so zuvor so kühl ihr gegenüber war. “Und ich … Mio, ich möchte mich bei dir entschuldigen. Es tut mir leid, das ich vorhin so kühl war. Ich weiß du kannst nichts dafür und du konntest es nicht wissen. Ich hoffe du kannst mir mein Fehlverhalten verzeihen.”, entschuldigte er sich bei ihr. Ob ihm das half dieses blöde Gefühl los zu werden? War das etwa so etwas wie ein schlechtes Gewissen, nur … irgendwie intensiver? So etwas war ihm doch gänzlich neu.


Aktuelles Outfit:
Spoiler:
 

_________________
Gehobene Worte | Komplexe Gedanken | Strategisches Handeln | Niveauvolle Telepathie

RoseNaiYûwakuYuikoYuuhei HanejimaHikari YagamiAsia ArgentoChateraIgnis
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ignia
B-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 343
Anmeldedatum : 17.06.17

Charakter Info
Klasse: Magier
Lebensenergie:
1575/1575  (1575/1575)
Manapool:
450/450  (450/450)

BeitragThema: Re: Eingangshalle   Do Sep 21, 2017 5:06 pm

cf: Quest



Nach ihrem letzten, erfolgreichen Auftrag, welcher durchaus mal etwas sehr besonderes war, hatte Ignia sich mit ihrem treuen Begleiter, dem Stabshauptmann ihrer Leibwache, Winston, auf den Rückweg zur Gilde begeben. Als sie am Steg des schwimmenden Gildenhauses angelegt hatten war er schließlich auf ihr Kommando hin los gegangen, um die Aufzeichnungen, die sie beschafft hatte, in ihr Quartier zu bringen. Ignia selbst hatte vor sich mal wieder die Zeit zu nehmen eine Pause einzulegen und sich den Bauch voll zu schlagen und auch mal wieder mehr als nur ein paar Stunden zu schlafen. Sie hatte in der letzten Zeit viel zu wenig gegessen und war ebenso wenig zur Ruhe gekommen. Und das obwohl sie in den letzten Tagen ziemlich viel körperliche Betätigung hinter sich und auch die ein oder andere Verletzung erduldet hatte. Wenn Ignis wüsste, was sie vor nicht allzu langer Zeit noch an Blut verloren hatte, würde er sie vermutlich ans Bett fesseln und mit allem möglichen Zeug voll stopfen, was ihre Blutbildung anregte. Besser wär's, wenn er nicht davon erfahren würde, bis die Verletzung schon eine Weile her war.
Sie fragte sich jedoch, wann sie ihn wohl das nächste mal sehen würde. Sie hatten, genau wie alle anderen, die mit ihr aus Caelum geflohen waren, in der letzten Zeit viel zu viel zu tun gehabt.
Die Überraschung war groß, als Ignia schließlich die Eingangshalle betrat und niemand geringeren als ihren treuesten Berater und eines ihrer am meisten geschätzten Familienmitglieder sah, zwar nur ein wenig schräg von hinten, aber hey, bei der Frisur und Kleidung konnte es doch niemand anders sein ! Sie wunderte sich nur, dass er so passend anwesend war. Als hätte sie ihn mit ihren Gedanken beschworen. Vielleicht sollte sie öfter an ihn denken, wenn sie zurück in die Gilde kam. Oder ob er irgendwie seinen geheimen Ignis-Sinn genutzt hatte um zu ahnen, dass sie hungrig in die Gilde zurück kehren würde ? Irgendwie hatte er ja schon seit sie Kinder waren das Talent immer dann aufzutauchen, wenn sie ihn brauchte.
Doch erst nach ein paar Sekunden realisierte sie, dass er mit einem anderen Gildenmitglied redete. Ignia kannte ihren Namen, Mio, und wusste auch, wie man merkte, ihr Gesicht zuzuordnen. Alles dank der vielen ihrer Getreuen, die in der Gilde arbeiteten und ihr so etwas mitteilten, sollte man jedoch anmerken. Mehr wusste sie jedoch nicht über die durchaus ansehliche Dame. Viel wichtiger war jedoch, dass Ignis doch wahrhaftig ein Gespräch führte ! Und es schien so als wäre er derjenige, von dem das Gespräch ausging ! War er kaputt !?
Das musste sie genauer unter die Lupe nehmen ...
Erst einmal näherte sie sich langsam und mit berechnendem Blick, ehe sie nach ein paar Schritten in einen leichten Trab verfiel und schließlich zu einem vollen Lauf überging.
"Heeeeeeeeyyyyyaaaaaaaaaaaaa !!!!", schallte es kurz darauf schon durch die Halle, laut genug damit man sie vermutlich auch im ganzen Gildenhaus hörte, ungeachtet der schon recht fortgeschrittenen Uhrzeit und der Tatsache, dass sie gerade drauf und dran war ein Gespräch zu unterbrechen.
Und dann rammte sie ihn schon regelrecht von hinten und schlang ihm gleichzeitig kurz die Arme von hinten um den Körper, um ihn an sich zu drücken, bevor sie ihn wieder losließ und tänzelnd neben ihn hüpfte, wo sie erst einmal kurz ihre Haare ordnete, da sie seit dem aprupten Ende ihres Sturmlaufs erst einmal nur rosa sehen konnte.
"Schön dich auch mal wieder zu sehen und nicht nur zu hören ! Und schön zu sehen, dass es dir noch gut geht ! Du bist genau zur rechten Zeit hier, ich hab' riesigen Hunger ! Und ich hab' auch noch ein paar Sachen zu erzählen ! Oh, und was zeigen muss ich dir auch ! Oh, oh, oh ! Und ich hab noch was für dich auf meinem Zimmer, das hab' ich erst vorgestern in Hargeon Town besorgt ! Kaffebohnen aus Caelums Aschefarm-Gewächshäusern, frisch importiert !", sprudelte sie auf einmal los, während sie ihn breit angrinste und wild mit den Armen gestikulierte. Dann wandte sich ihr Blick an die andere Person in der direkten Umgebung.
"Ich hab' schon von dir gehört, du bist Mio, richtig ? Ich bin Ignia, schön dich kennen zu lernen ! Und ja, wirklich, er ist IgniS ich bin IgniA, cool, oder !? Oh und keine Sorge, ich bin nicht seine Freundin, er ist Single !", gab sie nun an Mio von sich, wobei sie beim letzten Satz ein Kichern nur knapp unterdrücken konnte, da sie ja nur zu genau wusste, dass Ignis sowieso kein Interesse an so etwas hatte. Aber sie wäre nicht sie selbst, wenn sie nicht so frech sein würde, trotzdem hin und wieder ein wenig zu sticheln.
Nachdem sie jedoch mit all dem geplapper fertig war, gab sie den beiden zum ersten mal Zeit um wirklich zu reagieren, während sie einen Schritt von den beiden weg tänzelte und sie dann in hohem Tempo abwechselnd anschaute, wobei sie weiterhin breit grinste. Sie war ja schon gespannt, was jetzt hier so für Reaktionen kamen. Wobei sie von Ignis das übliche, stocksteife Gehabe erwartete.

_________________
"Reden" "Zuhören"






Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mio Akiyama
A-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 783
Anmeldedatum : 28.04.12
Ort : Neuss

Charakter Info
Klasse: Magier
Lebensenergie:
1650/1650  (1650/1650)
Manapool:
2000/2000  (2000/2000)

BeitragThema: Re: Eingangshalle   Fr Sep 22, 2017 3:20 pm

Mio war Ignis gegenüber momentan etwas kühler gestimmt als zuvor. Trotzdem schleppte sie weiterhin dieses Plüsch Einhorn mit sich herum, einfach weil sie nicht wusste was die damit anstellen sollte. Sie hatte auch keine Tasche in die sie das einfach Stopfen konnte. Es war offensichtlich das dies ein Geschenk war welches sie nicht mochte, trotzdem war es weiterhin ein Geschenk und Mio hatte nicht vor es einfach irgendwo liegen zu lassen. Die beiden waren nun wieder im Gildenhaus angekommen und alles verlief relativ ruhig bis hier hin. Das einzige mal das großartig gesprochen wurde, war als Mio Ignis darum bat das Einhorn erstmal in seiner Pocket Dimension zu lagern, das sie im Moment keine Lagerungsmöglichkeiten hatte. Mio dachte schon darüber nach ob sie mit ihrer Reaktion vielleicht überreagiert hatte, aber selbst wenn sie es für sich selbst eingestehen würde, würde sie es offen eher weniger zugeben. Praktischerweise übergab Ignis ihr zuerst einen Auftragszettel und sagte das sie sich kurz ausruhen sollten um danach diesen Auftrag auszuführen. Daraufhin fuhr dann damit fort, dass er sich bei Mio für sein Verhalten entschuldigte. Mio legte eine Hand auf Ignis' Schulter. "Achwas, ist alles in Ordnung, tun wir einfach so als sei dies nie Passiert." erklärte Mio und lächelte Ignis leicht an. Nach dem dies geklärt war, fing Mio nun an sich den Auftrag auch mal durchzulesen. "Oh, das klingt gut, nach diesem Zoobesuch ist mir sowieso danach Leben zu beenden." Mio wollte Ignis gerade darüber aufklären, was sie vom ausgesuchten Auftrag hielt als plötzlich jemand durch die Halle schrie und Ignis... angriff? Mio war sie nicht sicher was das sollte, ging aber vorsichtshalber trotzdem in eine Position aus welcher sie gut reagieren konnte. Doch es stellte sich heraus das dies kein Angriff auf Ignis war, sondern eher auf Mios Nerven. Denn diejenige die nun bei den beiden Aufgetaucht war, plapperte in den ersten Zehn Sekunden so viel, das Mio drauf und dran war einfach zu gehen. Der einzige Grund warum sie es nicht tat, war, dass dieses Mädchen sie jetzt Persönlich ansprach. Sie stellte sich als Ignia vor, und spätestens da war klar das sie irgend eine Verbindung zu Ignis hatte. Sie selbst bestätigte schon mal, dass diese Verbindung keine Beziehung war und das Ignis single sei. Darüber hatte Mio zwar nie nachgedacht, aber es war schon gut zu wissen, irgendwie. Nachdem Ignia aufgetaucht war, war jedes lächeln was Mio vorher hatte verschwunden, kalt schaute sie Ignis an und hoffte auf eine Erklärung seinerseits. In Ignias Richtung schaute Mio gar nicht erst, sie wollte nicht riskieren das sie noch weiter vollgeplappert wird, weil sie dieser Nervensäge Aufmerksamkeit gab.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ignis
B-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 151
Anmeldedatum : 07.07.17

Charakter Info
Klasse: Spezialist
Lebensenergie:
1575/1575  (1575/1575)
Manapool:
250/250  (250/250)

BeitragThema: Re: Eingangshalle   Mo Okt 02, 2017 12:59 pm

.&&.Ignis.&&.Ignia.&&.Mio
Was man nicht so richtig weiß,
sollte man nicht noch weitererzählen.




Es kam nicht oft vor das er eine Erleichterung wegen so etwas verspürte. Eigentlich nur dann, wenn es um Ignia ging. Doch bei der Prinzessin schien es irgendwie anders zu sein. Vielleicht weil er bei ihr wusste, das egal was passieren würde, die beiden nichts trennen konnte. Vor allem nicht seit der Flucht. Denn besonders in dieser Zeit wollte Ignis alles in seiner Macht stehende tun um den feurigen Wirbelwind zu beschützen. Doch auch der Unterschied das er Ignia schon von klein auf kannte und Mio erst in den letzten Tagen und Wochen kennen gelernt hatte, schien ein Grund für eine derartige Gefühlsregung in ihm zu sein. Wenn er ehrlich war, dann musste er zugeben das er es vorher einfacher fand. Ohne Freunde gab es auch keine Gefühle die ihm irgendwann mal im Weg stehen konnte. Sei es im Kampf, bei einer Entscheidung oder sonst etwas. Und doch war er froh Mio zu kennen, denn es war interessant diese Art von Gefühlen für sich zu entdecken. “Mhm, Danke.”, erwiderte und zog seinen rechten Mundwinkel leicht nach oben, als ob er ein Lächeln andeuten wollte. In so einer Situation war doch Zeit für ein Lächeln, oder etwa nicht? Lange hatte er nicht um darüber nach zu denken, denn ein lautes ‘HEYA’ ertönte und der Berater wusste ganz genau zu dem die Stimme gehörte. Gerade wollte er sich zu Ignia umdrehen, als diese ihn regelrecht von hinten ansprang und ihre Arme um ihn schlang. Für einen kurzen Moment wurde sein Gesichtsausdruck deutlich weicher und erleichtert atmete er aus. Der Prinzessin ging es scheinbar gut und er merkte erst jetzt wie gut es ihm tat sie wieder zu sehen. Es war zwar ganz gut gewesen das die beiden sich auch über weitere Distanzen unterhalten konnte, aber ihre nähe zu spüren doch noch einmal etwas anderes. Jeder seiner Muskeln entspannte sich für einen Moment, denn die Prinzessin gesund und munter zu sehen war ihm das wichtigste. Während sie ihn wieder losließ und neben ihn tänzelte beäugte der Berater sie aufmerksam. Arme waren noch dran, Beine, Füße und Hände ebenfalls. Obwohl sie soweit nicht schwer verletzt schien beschlich Ignis ein mulmiges Gefühl. Er konnte nicht genau sagen woher es kam, vielleicht war es Intuition oder es lag daran das er sie schon so lange kannte und ihm daher auch unbewusst Dinge auffielen, auch wenn er sie nicht direkt benennen konnte. Nachdem sie ihre Haare gerichtet hatte begann sie auch schon los zu plappern. Nichts, das er nicht kannte und er war sogar froh das sie der selbe Wirbelwind war sie sonst auch immer. “Das kann ich nur zurück geben. Es ist schön dich wohlbehalten, gesund und munter zu sehen”, erwiderte er ehrlich.  “Hunger? Na dann werde ich mich sogleich darum kümmern Abhilfe zu schaffen. Wird etwas bestimmtes gewünscht?”, erkundigte er sich bei der Prinzessin. Denn er wollte ihr etwas zaubern, das sie gerne aß. Und auch wenn er sie schon so lange und gut kannte, so bedeutete das nicht das er in ihren Kopf gucken konnte. Oder in dem Falle wohl eher in ihren Magen. Ignis konnte nicht wissen worauf sie gerade Appetit hatte. “Vielen Dank für die Kaffeebohnen! Und das du an mich gedacht hast”, lächelte er und freute sich wirklich über die Kaffeebohnen von daheim. Endlich wieder richtigen Kaffee! Danach wandte sie sich an Mio und plapperte genauso munter weiter, wie sie mit ihm gesprochen hatte. Warum sie jedoch erwähnte das er Single war verstand er nicht so ganz. Was hatte das eine mit dem anderen zu tun? Sein Blick fixierte Mio für einen Moment. Die aktive Art von Ignia schien sie zu nerven. “Ich bitte vielmals um Entschuldigung, Lady Mio.”, kurz verbeugte er sich vor seiner Team-Partnerin. “Ignia hat sich zwar schon selbst vorgestellt, aber ich denke es sind noch eine menge Fragen offen.”, fuhr er fort und während er sprach hatte er schon das wichtigste heraus gefiltert. Konnte er Mio schon so weit vertrauen um ihr die Wahrheit zu erzählen? Er entschied sich dagegen. Dennoch wollte er ehrlich zu ihr sein, immerhin hatten die beiden in der letzten Zeit angefangen so etwas wie eine Freundschaft auf zu bauen. Auch wenn Ignis das ganze noch etwas befremdlich war. “Ignia ist meine Cousin und wir haben uns schon länger nicht mehr gesehen.”, begann er nun Mio zu erklären und machte eine kurze Pause. “Wir kennen uns schon seit wir beide klein sind und ich habe Ignia eine menge zu verdanken.”, kurz hob er seine Mundwinkel zu einem vertrauten Lächeln an. Auch wenn in Caelum alle behaupteten es sei Schicksal das seine Intelligenz Schicksal sei und erst aufblühen konnte als Ignia auf die Welt kam, so glaubte Ignis selbst nicht an das Schicksal. Fakt war jedoch das sein wahres Können sich erst mit ihrer Geburt gezeigt hatte. Auch wenn er sich nicht bewusst daran erinnern konnte, so konnte Ignis sich vorstellen wie die zwei Jahre davor für seine Familie sein mussten. Als hoch angesehene Familie, Blutsverwandt mit der Königin und dann gebar man einen Sohn wie Ignis, der in den ersten zwei Jahren alles andere als schlau erschien. “Möchtest du auch etwas essen? Wenn ich schon am kochen bin, wäre es mir eine Ehre auch für dich eine sättigende Mahlzeit zubereiten zu dürfen.”, wollte er nun von Mio wissen und hoffte das sie das Angebot annahm. Auch wenn sie scheinbar noch nicht mit Ignia ihrer Art klar kam, so wünschte er sich - irgendwo tief im inneren - das die beiden miteinander klar kamen.


Aktuelles Outfit:
Spoiler:
 

_________________
Gehobene Worte | Komplexe Gedanken | Strategisches Handeln | Niveauvolle Telepathie

RoseNaiYûwakuYuikoYuuhei HanejimaHikari YagamiAsia ArgentoChateraIgnis
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ignia
B-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 343
Anmeldedatum : 17.06.17

Charakter Info
Klasse: Magier
Lebensenergie:
1575/1575  (1575/1575)
Manapool:
450/450  (450/450)

BeitragThema: Re: Eingangshalle   Mi Okt 04, 2017 3:26 pm

Wie von der Prinzessin erwartet spürte sie erst einmal Ignis' abschätzenden, analytischen Blick auf ihr, kaum dass sie in sein direktes Blickfeld geraten war. Innerlich fiel ihr ein Stein vom Herzen, dass man ihr keine der Strapazen der letzten Zeit ansehen konnte, doch nach außen hin wirkte sie so unbeschwert wie immer.
Seine Frage, ob etwas bestimmtes zu Essen gewünscht war, wurde erst einmal kurz ignoriert, da sie ja Mio nicht außen vor lassen wollte und deshalb erst einmal mit dieser sprach. Oder eher diese ansprach, da alles, was als Reaktion kam, ein kalter, abwartender Blick in Richtung Ignis war.
Während der Brillenträger sich nun wie gewohnt verhielt, sich entschuldigte, verneigte und sofort weitere Aufklärung über alles bot, verschränkte Ignia die Arme hinter dem Rücken und schaute mit großen Augen auf Mio, welche ihr jedoch nur die kalte Schulter zeigte. Oh, sie würde schon noch erfahren, was es hieß, wenn man Ignia ignorierte.
Bei den Worten ihres Beraters, dass er dem rosahaarigen Wirbelwind einiges verdanken würde, lächelte sie ihn jedoch sehr breit an und warf sogar ein paar Worte dazwischen.
"Ich glaube das beruht auf Gegenseitigkeit."
Dann huschte ihr Blick wieder zu Mio, welche nun das Angebot von ihm erhielt, dass er ja auch für sie etwas kochen könnte, wenn er sowieso schon dabei war. Schließlich beugte sie sich mit einem ziemlich frechen Grinsen vor, damit sie ihr Gesicht zwischen Ignis und Mio war, um auch ein wenig Aufmerksamkeit zu bekommen.
"Ja, iss auch was ! Ignis' Kochkünste bringen selbst die mürrischsten Leute zu Lobpreisungen ! Und ich will dich etwas weniger grimmig sehen, Grimmio !"
Dann schwang sie ihren Oberkörper wieder zurück, so sehr, dass man meinen mochte, dass sie sicher umkippen würde, doch sie nutzte die Bewegung um sich auf der Stelle umzudrehen und ein paar Schritte davon in Richtung der Bar und damit auch dem dazugehörigen Eingang der Küche zu begeben. Dann schaute sie über die Schulter und lächelte Ignis an, um endlich seine Frage zu beantworten.
"Und was du kochst ist mir heute egal, du schaffst es sowieso irgendwie alles lecker zu machen und mehr brauche ich im Moment nicht. Nur würzig und scharf sollte es sein, du kennst mich ja. Und vor allem nach dem laschen Zeug in Crocus brauche ich mal wieder einen guten Brenner.", gab sie vorfreudig von sich. Den kleinen Wortwitz am Ende ließ sie einfach im Raum stehen, ehe sie zum Tresen der Bar eilte, an dem Ende wo die Tür zur Küche war, und einfach mit einem kleinen Hops auf eben diesem Tresen zum sitzen kam. Der Barkeeper, der versuchte sie dort herunter zu scheuchen, hatte kurz darauf einen kleinen Rußfleck auf der Nasenspitze, während eine Stichflamme mitten in der Luft loderte, während Ignia mit baumelnden Beinen darauf wartete, dass Ignis ihr eine wundervolle Abwechslung von all der langweiligen Hausmannskost aus Fiore auf den Teller zauberte. Was Mio anbetraf ... Ignias Worte "iss auch was" waren kein Angebot, sondern eine Aufforderung gewesen. Sollte Mio versuchen die Halle zu verlassen, würde Ignia dafür sorgen, dass sie sich an jeder Türklinke ziemlich die Hände verbrannte, so viel stand fest.
Niemand zeigte der Kronprinzessin die kalte Schulter und kam dann schnell und einfach davon.

_________________
"Reden" "Zuhören"






Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mio Akiyama
A-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 783
Anmeldedatum : 28.04.12
Ort : Neuss

Charakter Info
Klasse: Magier
Lebensenergie:
1650/1650  (1650/1650)
Manapool:
2000/2000  (2000/2000)

BeitragThema: Re: Eingangshalle   Mo Okt 09, 2017 5:25 pm

Nun hatte auch Mio die Ehre Ignias bekanntschaft zu machen. Sie war sonst schon jemand er sich nicht groß für 'Ehre' interessiert. Und Mio wünschte sich gerade sogar irgendwie in den Zoo zurück, den sich schon nicht wirklich mochte. Ignia hatte einfach eine Art an sich mit welcher Mio überhaupt nichts anfangen konnte. Mio versuchte sich weitestgehend aus den Gesprächen zwischen Ignis und Ignia rauszuhalten. Sie würde gerade sehr gerne einfach gehen. Jedoch hatte sie weiterhin vor mit Ignis diesen Auftrag zu erfüllen. Leider zwang sie dies fast schon dazu, zu bleiben. Ignis wollte nun etwas Kochen und Ignia schlug vor, dass Mio auch zum Essen bleiben sollte, auch wenn der Vorschlag fast schon wie eine art Befehl wirkte. Wenn Mio nicht sowieso schon vor hatte zu bleiben, würde sie jetzt schon extra gehen. Dieses Gör hatte Mio nichts zu sagen. Ignia erklärte das sie Mio etwas weniger Grimmig sehen wollte und verpasste ihr gleich den Passenden Namen dazu. Mio atmete ein mal Tief durch. "Komisch, also vor Zehn Minuten gings mir noch super." erklärte sie und schaute Ignia mit einem leichten, aufgesetzten lächeln an.
Mio folgte den Beiden nach und war nun auch am Tresen der Bar angekommen, als Ignia schon auf diesem Saß. "Manieren hat sie wohl nicht unbedingt gelernt..." dachte sich Mio als sie dies sah. Natürlich waren dunkle Gilden nicht unbedingt für das befolgen von Regeln bekannt, jedoch konnte man sich doch zumindest auf die Möbelstücke setzen die auch dafür gedacht waren. "Wie genau Ignis es so lange mit ihr aushält kann ich mir nicht erklären, Aber es muss schon ein großer Grund sein." versuchte Mio sich selbst zu erklären. Wirklichen Hunger hatte sie gerade nicht unbedingt, auch wenn sie immer Platz für den ein oder anderen Tropfen Blut hatte. Mio beobachtete Ignia nun ein wenig.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ignis
B-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 151
Anmeldedatum : 07.07.17

Charakter Info
Klasse: Spezialist
Lebensenergie:
1575/1575  (1575/1575)
Manapool:
250/250  (250/250)

BeitragThema: Re: Eingangshalle   So Okt 15, 2017 6:03 pm

.&&.Ignis.&&.Ignia.&&.Mio
Was man nicht so richtig weiß,
sollte man nicht noch weitererzählen.




Für ihn war es nichts neues das Ignia dazwischen quatschte und so nickte er nur auf ihre Worte, das es auf Gegenseitigkeit beruhte, das sie sich einiges zu verdanken hatten, ehe er mit seinen Worten fort fuhr. Immerhin war es ihm wichtig Mio zu erklären was hier los war, auch wenn er ihr nicht die komplette Wahrheit erzählen konnte. Noch nicht. Bislang hatte sie ihm keinen Grund gegeben ihr zu misstrauen, ganz im Gegenteil. Mio hatte ihn angenommen, so wie er nun mal war und als Team fungierten die beiden erstaunlich gut. Ab und an waren ihre Mittel zwar etwas anders als die seine, doch auch damit kam er klar. Mal mehr und mal weniger. Auf sein Angebot, das er für Mio direkt mitkochen könnte, mischte sich Ignia direkt wieder mit ein. Ignis konnte sich vorstellen das Mio so etwas nicht gerne hörte. Er mischte sich jedoch nicht mit ein, denn beide waren erwachsen genug. Nun, zu mindestens war Mio das. Bei Ignia fiel es ihm schwer sie als erwachsene Person zu sehen und auch entsprechend zu behandeln. Nicht nur wegen ihrer Art, sondern auch weil er sie von klein auf kannte. In ernsten Situationen hingegen war das etwas anderes. Er vertraute ihr und ihren Entscheidung. Ignis stand voll und ganz hinter der Prinzessin. Sonst wäre er auch nicht mit ihr mitgekommen oder hätte versucht ihre öffentliche Demütigung zu verhindern. Mio sagte zwar nichts dazu ob sie etwas essen wollte, doch setzte sie sich mit an die Bar. So würde er für sie mit kochen. Die Prinzessin wünschte also etwas feuriges, mit viel würze. Damit konnte er gut etwas anfangen. “Dann bitte ich die Damen mich zu entschuldigen.”, kurz verneigte er sich vor den beiden und ging in die Küche, welche direkt neben der Bar lag. Ignis öffnete die Tür und normalerweise würde sie direkt wieder zufallen, jedoch nutzte er ein extra angefertigtes Stück Holz um es dazwischen zu klemmen und die Tür so offen zu halten, “Auch wenn ich in der Küche am kochen bin, so werde ich weiterhin für euch erreichbar sein. Sollte es ein Problem geben, ruft mich einfach.”, erklärte er den beiden ohne eine Miene zu verziehen. Aktuell wollte er die beiden nicht alleine lassen, damit er eingreifen konnte, sollte es eskalieren. Mit einem Ohr also an der Bar, begann er in der Küche alle Dinge heraus zu holen die er brauchte. Schüsseln in verschiedenen Größen, Töpfe, Pfannen und so weiter. Danach etwas Gemüse, Fleisch, Gewürze, Mehl und ähnliches. Alles was er hier nicht fand wurde von ihm aus seiner Pocket-Dimension geholt. Einige Gewürze waren hier nun mal nicht standard. Auch seine Schürze durfte nicht fehlen!


Aktuelles Outfit:
Spoiler:
 

_________________
Gehobene Worte | Komplexe Gedanken | Strategisches Handeln | Niveauvolle Telepathie

RoseNaiYûwakuYuikoYuuhei HanejimaHikari YagamiAsia ArgentoChateraIgnis
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ignia
B-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 343
Anmeldedatum : 17.06.17

Charakter Info
Klasse: Magier
Lebensenergie:
1575/1575  (1575/1575)
Manapool:
450/450  (450/450)

BeitragThema: Re: Eingangshalle   Di Okt 17, 2017 4:34 pm

Das tiefe durchatmen und das eindeutig falsche Lächeln, zusammen mit den an sich ziemlich eindeutigen Worten, was im Zusammenspiel zeigte, dass Mio Ignia scheinbar nicht leiden konnte, wurden erst einmal vollständig unkommentiert gelassen. Lediglich ein leicht überhebliches Lächeln war auf den Lippen der Rosahaarigen zu sehen.
Ignis Worte hingegen, dass er weiterhin zur Verfügung stehen würde, falls etwas wichtiges war, wurden von ihr mit einem fröhlich geflöteten "O~kay" beantwortet.
Und dann waren die beiden Frauen schon alleine hier an der Bar, wobei Ignia ein wenig mit ihren herum baumelnden Beinen zappelte. Man konnte ihr ansehen, dass sie äußerst gute Laune hatte, welche alleine durch die zufällige Begegnung mit Ignis ausgelöst worden war.
Nach einer kurzen Zeit hüpfte sie jedoch schon wieder vom Tresen herunter und lehnte sich mit dem Rücken an diesen, während sie lächelnd zur Seite, auf Mio schaute, welche wiederum Ignia beobachtet hatte. Sie räusperte sich einmal kräftig und fing dann an zu sprechen, auf einmal nicht mehr in ihrer bis eben extrem fröhlichen Tonlage, sondern stattdessen in einer sehr formellen, gefassten.
"Man muss kein Genie sein um zu bemerken, dass du nicht unbedingt begeistert von meiner Persönlichkeit bist. Versuchen wir es also einmal ein wenig anders und starten von vorne."
Sie stieß sich von dem Tresen ab, nahm eine aufrechte Haltung an und machte dann einen kurzen, geübten Knicks vor Mio, ehe sie mit gefasster, aber lauter Stimme eine erneute Vorstellung tätigte. In ihren pupillenlosen Augen flackerten dabei die typischen, glut ähnelnden Funken ihrer Magie auf.
"Ich bin Ignia Reah Cindria Luca Mïranïa Oblivia Embris van Cinismeridiem. Es ist mir eine große Freude und ich hoffe auf ein zumindest akzeptables Miteinander. Sollte mein Verhalten von zuvor sauer aufgestoßen sein, bitte ich um Verzeihung. Ich habe weder vor, es mir mit meinen Verbündeten zu verscherzen, noch wünsche ich einen unterschwelligen Kleinkrieg im Beisein von Ignis."
Nun schlich sich noch ein leicht herausforderndes Lächeln auf ihre Lippen.
"Sollte jedoch eine solcher Kleinkrieg erwünscht sein, so bin ich gerne dazu bereit teilzunehmen. Ich bitte in diesem Falle jedoch darum, dass wir den Fehdehandschuh öffentlich schwingen, das macht deutlich mehr spaß."
Theoretisch direkt nach diesen Worten blickte sie jedoch zur Tür, hinter welcher Ignis am Kochen war, und rief lauthals: "Igni~s ! Hab' ich irgendwas vergessen !? Ich weiß immer nicht, ob meine Vorstellungen gut so sind !"
Die Tatsachen, dass sie eine solche Frage stellte, obwohl sie sehr wohl wusste, wie man sich verhalten und vorstellen musste und auch den kleinen Namenszusatz "di Caelum" weg ließ, dürften ihm zwar auffallen, doch wenn sie mit einer solchen, kleinen Taktik ankam, um ihre Herkunft dann doch noch zu verschleiern, dann bezweifelte sie doch stark, dass er das nicht auch augenblicklich erkannte.
Nun wandte sich Ignia jedoch mit einem lockeren, unbeschwerten Lächeln an Mio und wartete, ob sich nun etwas an ihrer Reaktion änderte, oder ob sie noch immer ein paar unterschwellige Anfeindungen austauschen wollte. Sie hoffte ja auf ersteres. Denn wenn Mio und Ignis sich ja scheinbar zumindest ganz gut leiden konnten, so wie es bisher ausgesehen hatte, dann wollte die Prinzessin auch mindestens eine gegenseitige Akzeptanz den beiden Frauen haben. Ignis zuliebe war sie dabei sogar gewillt außerhalb der gehobenen Gesellschaft ein wenig formeller zu sein, wenn es nötig war.
Andererseits war da auch immer noch der Funke in ihr, der Mio gerne ein paar kleine Streiche spielen würde. Sie hatte nunmal grundsätzlich selbst auch ein paar Probleme sich mit Personen zu arrangieren, die bestimmte ... Kriterien nicht erfüllten. Und Mio erfüllte direkt mehrere nicht, von daher ...

_________________
"Reden" "Zuhören"






Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mio Akiyama
A-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 783
Anmeldedatum : 28.04.12
Ort : Neuss

Charakter Info
Klasse: Magier
Lebensenergie:
1650/1650  (1650/1650)
Manapool:
2000/2000  (2000/2000)

BeitragThema: Re: Eingangshalle   So Okt 22, 2017 2:50 pm

Ignia erklärte, dass sie Mio etwas weniger Grimmig sehen wollen würde. Mio selbst sagte dazu das es ihr vor Zehn Minuten noch gut ging und sie war sich sicher, dass Ignia verstand worauf sie hinaus wollte. Sie war zwar nervig, aber Mio ging nicht davon aus, dass sie gleichzeitig noch Dumm sei. Mit so einer Kombination wäre sie bestimmt kein Mitglied dieser Gilde geworden. Inzwischen hatte Ignis sich in die Küche begeben, um etwas zu kochen, und hat Mio mit dieser Nervensäge allein gelassen. Als Ignis also in der Küche war, sprach Ignia wieder Mio an. Sie selbst hatte bemerkt, das Mio kein großer Fan von ihr zu sein scheint und stellte sich noch ein mal von neuem vor. Dabei erwähnte sie zuerst ihre zweihundert Namen und entschuldigte sich dann dafür falls Mio, ihr verhalten, vielleicht sauer aufgestoßen sei. Mio war wirklich überrascht. Sie war sich zwar sicher das Ignia so etwas wie sich entschuldigen beherrschte, jedoch hat sie nicht damit gerechnet, das sie so schnell so etwas von ihr hören würde. Sie hörte Ignia bis zum Ende zu und wartete dann sogar darauf das Ignis noch Ignias letzte frage beantwortete bevor sie selbst etwas sagte. "Mio Akiyama." stellte sich Mio nun mit ihrem vollem Namen vor und streckte ihre Hand in Ignias Richtung aus. "Ich hab nicht vor mit irgendjemandem einen Kleinkrieg zu starten. Ich gehe mal davon aus, dass ich noch des öfteren mit Ignis unterwegs sein werde, das heißt das ich zwangsweise auch mit dir auskommen sollte." erklärte Mio. "Geh mir nur nicht zu sehr auf den Geist." fügte sie noch hinzu. Dies meinte sie beim aussprechen jedoch keinstenfalls als Drohung, auch wenn man es im nachhinein vielleicht so interpretieren könnte. Es war fast schon eher eine Bitte von Mio, die sie einfach nicht als Bitte formuliert hat.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Azumi
Gildenmeister
avatar


Anzahl der Beiträge : 37
Anmeldedatum : 23.06.17

Charakter Info
Klasse: Vorreiter
Lebensenergie:
3300/3300  (3300/3300)
Manapool:
1000/1000  (1000/1000)

BeitragThema: Re: Eingangshalle   Mo Okt 23, 2017 10:57 am

Ignis, Mio und Ignia waren in der Zwischenzeit wieder eingetroffen und hatten sich in ein mal lauteres, mal leiseres Gespräch verwickelt. Jedenfalls war Ignis von dannen gezogen, wohl in Richtung Küche, und hatte die beiden Damen alleine gelassen. Cornelius hatte momentan wohl auch nichts mehr zu sagen, weswegen sich die Gildenmeisterin vorerst einmal wieder an ihn wandte. "Wie dem auch sei Cornelius, ich muss erst einmal weg. Ich habe noch ein wenig etwas vor. Denk einfach ein wenig über meine Worte nach", sagte die Magierin zu ihm und ging in Richtung des Ausgangs, kam dabei auch an Mio und Ignia vorbei, welche sie kurz unterbrechen musste. Auch wenn es anders wirkte, so hatte sie die Leistungen der Gildenmitglieder doch alle im Blick, weswegen sie sich direkt an Ignia wandte. "Ignia, ich habe ein Anliegen", sagte die Gildenmeisterin ruhig, während sie die Magierin kurz musterte. Ihrer Lippe schien es mittlerweile besser zu gehen. "Ich werde für einige Zeit außerhalb der Gilde sein, da ich etwas in Crocus Town zu tun habe. Als Mitglied mit dem höchsten Dienstgrad überlasse ich dir für die Zeit meiner Abwesenheit die Entscheidungen. Berichte darfst du zu meinem Büro bringen", dann wandte sie sich schon wieder ab, "Wir sehen uns." Mit diesen Worten und einem kurzen Handwinken verließ die Magierin ihre Gilde vorerst wieder.

tbc: Crocus Town - Irgendwo

_________________
"Worte" Gedanken Fremde Worte
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Eingangshalle   

Nach oben Nach unten
 
Eingangshalle
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Eingangshalle blaues Haus
» Eingangshalle/Bar (Erdgeschoss)
» Eingangshalle/Foyer

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Fairy Tail GenX :: RPG Welt :: Meer von Fiore :: Rising Leviathan Gildenhaus-
Gehe zu: