StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin



Teilen | 
 

 Molunka

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Marisa
A-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 762
Anmeldedatum : 06.02.13

Charakter Info
Klasse: Gelehrter
Lebensenergie:
1650/1650  (1650/1650)
Manapool:
1300/1300  (1300/1300)

BeitragThema: Molunka   Do Okt 19, 2017 10:28 pm

Bild: (optional)
Questname: Beschatte den Beschatter
Questrang: A-Rang
Auftragsgeber:Stadtwache von Molunku
Auftragsort: Molunku
Bezahlung: 21 000
Questziel: Den Beschatter beschatten und am Ende gefangen nehmen
Questbeschreibung: Der Beschatter ist ein starker Mageir der in der Stadt Molunku sein Unwesen treibt. Er geht vor allem der Stadtwache auf die Nerven und sorgt permanent für Ärger. Da er mächtige Magie zum Verstecken und verdeckt Vorgehen beherrscht ist er auch schwer zu fangen, man muss dabei klug vorgehen und deswegen werden nun Magier angeheuert um den Beschatter endlich dingfest zu machen.
Teilnehmeranzahl: 1-2

Wörter für eine Person: -
Posts für die Gruppe: 42
Relevantes Wissen für den User: Die Stadt Molunku befindet sich auf einer Insel und dort lebt man viel durch Handel. Molunkus Exportware sind vor allem Meeresfrüchte.
Ersteller der Quest: Zatana
Questtyp: Kopfgeld

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Marisa
A-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 762
Anmeldedatum : 06.02.13

Charakter Info
Klasse: Gelehrter
Lebensenergie:
1650/1650  (1650/1650)
Manapool:
1300/1300  (1300/1300)

BeitragThema: Re: Molunka   Do Okt 19, 2017 10:33 pm

cf: Toumas Yacht

Touma bestätigte das er fertig war, nachdem Marisa noch einmal nachgefragt hatte und sie gingen gemeinsam vom Bord. Schnurstracks in Richtung Gildenhaus um sich dort eine Quest abzuholen. Dort würde Marisa dann auch das erste mal mit ihrem neuen Aussehen auftreten.
Touma erklärte noch, was Marisa schwer schlucken ließ, dass sie nicht in Tiergestalt auftreten durfte, während der gesamten Quest und sich möglichst öffentlich aufhalten sollte... nur in bestimmten Punkten durfte sie sich verwandeln, vor allem bei Kämpfen oder zur Flucht... eben wenn kein Weg darum herum führte... Sie nickte und blickte fest entschlossen drein, sie wollte unbedingt selbstbewusster Auftreten und ihre Paranoia los werden, sie würde das schon von Touma lernen.
Ob Cat und Naoto in der Zwischenzeit wieder aufgetaucht waren in der Gilde?... Als sie dann ankamen wurde Marisa enttäuscht, sie waren nicht da. Sie seufzte und ging zum Questboard um eine Quest auszusuchen. Bei einer mussten sie jemand in einer Stadt beschatten, Marisa gefiel die Quest und Touma war sie sicherlich auch öffentlich genug. "Ich hoffe du hast in deinem großen Boot auch ein kleines versteckt, denn soweit ich weiss liegt diese Stadt auf einer Insel und über das offene Meer fliegen würde ich ungerne... und ich schätze in einen Wassertier kann sich nur einer von uns beide verwandeln?", sagte Marisa, stemmte die Hände in die Hüfte und reichte Touma zuvor den Questzettel.

[01//42]

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Touma Mayuzumi
A-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 755
Anmeldedatum : 25.02.13

Charakter Info
Klasse:
Lebensenergie:
1650/1650  (1650/1650)
Manapool:
1300/1300  (1300/1300)

BeitragThema: Re: Molunka   So Okt 22, 2017 7:24 pm

Nachdem die beiden zur Gilde aufgebrochen waren und schließlich auch dort ankamen, besorgten sie sich zielstrebig eine Quest, welche seinen Anforderungen gerecht wurde. Und in der Tat hatten sie eine, die wirklich so aussah, als ob sie dem entsprach, was er sich wünschte. Beschatten eines Magiers, der sich gut im geheimen Bewegen konnte, hm ? Für ihn eine seiner leichtesten Übungen. Wie stand es wohl bei Marisa ? Er war sich sicher, dass sie auch schon einiges an Erfahrung hatte sammeln können, während sie in der Vergangenheit hinter irgendwelchen Informationen her jagte. Doch hatte sie auch Ahnung davon, wie man jemanden fand und unauffällig beobachtete, der dies nicht wollte ?
Marisa fragte jedoch zuerst einmal nach, ob er denn auch ein kleines Boot hatte, damit sie auf die Insel übersetzen konnten, da sie ungern über das offene Meer fliegen würde. Touma schmunzelte.
"Du müsstest mich gut genug kennen um zu wissen, dass ich für so etwas immer vorbereitet bin. Aber das wäre so unspektakulär. Rechne damit, dass wir in etwas auffälliger Manier auftreten werden."
Er winkte ihr geheimnisvoll zu, eine Geste ihm zu folgen. Er verließ die Gilde und marschierte in eine nicht weit entfernte Nebenstraße, darauf achtend, dass Marisa ihm folgte, wo er auf eine verblüffend prunkvolle Tür zuhielt. Über der Tür hing ein leuchtendes Schild auf dem "Turbos Sofortreisen" stand.
Locker klopfte er und es dauerte nur Sekunden, bis die Tür sich öffnete und ein kleiner, eher dicklicher Mann ihm erst einmal kurz argwöhnisch entgegen blickte, dann jedoch anfing zu lächeln.
Die beiden tauschten eine kurze Begrüßung durch Handschlag aus, wobei der Kleinere regelrecht begeistert von seinem Kunden zu sein schien. Schließlich wandte sich Touma ein wenig um und deutete auf Marisa.
"Darf ich euch beide bekannt machen ? Dies hier ist meine Freundin Marisa. Marisa, dieser Mann hier nennt sich Turbo und ist der Besitzer dieses Ladens, wie man unschwer erkennen kann."
Der kleine Kerl nickte der Marisa zu, dann marschierte er schon durch die Tür hinein und winkte sie irgend etwas murmelnd hinter sich her. Touma lächelte ein wenig vorfreudig zu der Kopfgeldjägerin herüber.
"Heute wirst du in den Genuss einer bisher ungeahnten Art zu reisen kommen. Die Technologie, die du gleich sehen wirst, ist eine von Bellums neueren Errungenschaften, unser Freund Turbo stammt nämlich von dort, und ein Stück der in Fiore nur als Gerücht bekannten Magitech-Reihe. Um genau zu sein handelt es sich um ein Magitech-Lacryma-Turboboot ... ich muss wohl nicht sagen, wer es erfunden hat, nicht wahr ? Aber nun ja, komm rein."


2/42

_________________
"Sprechen" *Denken* "Fremdsprache" "Andere"


[x]~~~~[x]~~~~[x]~~~~[x]~~~~[x]~~~~[x]~~~~[x]~~~~[x]
~Theme~

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Marisa
A-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 762
Anmeldedatum : 06.02.13

Charakter Info
Klasse: Gelehrter
Lebensenergie:
1650/1650  (1650/1650)
Manapool:
1300/1300  (1300/1300)

BeitragThema: Re: Molunka   Do Okt 26, 2017 11:20 pm

Marisa musste lachen, als Touma meinte, dass sie ihn mittlerweile genug kennen musste, dass er auf so etwas vorbereitet war. "Langsam frage ich mich, ob du auf alles vorbereitet bist, vor allem ob du auf alles auf spektakuläre Art und Weise vorbereitet bist... ich meine, normal scheint für dich einfach nicht passend, bei dir ist alles immer mit einer Show verbunden... Vermutlich sind die Menschen so deinem Charme verfallen, du bietest ihnen immer eine Show, in deiner Nähe ist es nie langweilig... und so haben sie dich zu einem Star gekürt. Oder es ist schlichtweg dein gutes Aussehen und deine hinreißende Stimme", sagte Marisa und war sich sicher, dass Touma dafür sorgen würde, dass beide sehr auffallen würde... immerhin war das hier alles Marisas Training.
Nun bedeutete Marisas Freund ihr, dass sie ihm folgen sollte... was sie auch tat. Sie gingen durch einige Straßen bis sie schließlich eine Nebenstraße erreichten, welche auf den ersten Blicks sehr unauffällig wirkte. Nur die Tür wirkte eindrucksvoll, zu der Touma sie führte. Sie beäugte kurz misstrauisch das Schild über der Tür und dann ging auch schon die Tür auf. Nach einem kurzen Blickaustausch wurden sie von dem Mann darin, welcher wohl Turbo war, recht freunlich begrüßt. "Schön dich kennen zu lernen", sagte Marisa, nachdem Touma sie vorgestellt hatte. Nun erklärte Touma auch gleich, wie sie reisen würden, nämlich mit neuer Technologie, namens Magitech, klang wie eine Fusion zwischen Magie und Technologie, was Marisas Augen interessiert auffunkeln ließ. "Ich habe bisher nie davon gehört, aber es ist ja auch etwas Neues, wie du sagst. Mich interessiert doch sehr diese Art zu Reisen", fiel nun ihre Antwort aus und nachdem sie eingetreten waren, sah Marisa sich im Raum hinter der Tür genauer um.

[03//42]

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Touma Mayuzumi
A-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 755
Anmeldedatum : 25.02.13

Charakter Info
Klasse:
Lebensenergie:
1650/1650  (1650/1650)
Manapool:
1300/1300  (1300/1300)

BeitragThema: Re: Molunka   Sa Okt 28, 2017 5:44 am

Toumas Antwort auf Marisas kleinen Vortrag blieb eher aus. Irgendwann würde er ihr sicher erzählen, wie genau er seine ersten Auszeichnungen erhalten hatte, aber das war jetzt nichts, was er groß breit treten wollte. Deshalb schenkte er ihr nur ein geheimnisvolles Lächeln und sagte: "Wer weiß das schon ? Vielleicht war es ja alles ... oder auch garnichts davon."
Nicht lange danach waren sie schon auf dem Weg zu seinem Ziel, dem kleinen Geschäft von Turbo, welches jedoch ziemlich leicht zu entdecken war und traten dann nach der Vorstellung auch schon ein. Daraufhin bekundete Marisa auch schon ihr Interesse an Magitech und diese Reisemöglichkeit, da sie davon noch nie gehört hatte.
Touma bedeutete ihr mit einer Handbewegung, dass sie Turbo folgen sollten, da dieser bereits durch den doch recht engen Eingangsbereich trappelte und auf eine Treppe zuhielt, die nach unten führte.
Der gesamte Laden war mit Maschinenteilen und auch einigen Lacryma gefüllt, was sicher bereits eine menge über Magitech aussagte. Doch Touma erzählte auch ein wenig, während er Turbo weiter folgte, wenngleich er jedoch viele eher gehütete Informationen weg ließ.
"Magitech ist erst seit wenigen Jahren in der Forschung. Es gibt noch nicht allzu viele Anwendungsgebiete, aber es wird immer weiter experimentiert. Aktuell sind die wohl am meisten verwendeten Magitech-Prototypen in den Gebieten der Fortbewegung, Energiegewinnung und Waffentechnik anzutreffen, wobei die Fortbewegung als einziges bereits weit genug fortgeschritten ist, um regelmäßig genutzt zu werden. Die Energiegewinnung funktioniert zwar, ist jedoch größtenteils weniger Effizient als selbst so simple Dinge wie ein Wasserrad. Dennoch sind ein paar Prototypen in Nutzung und werden ständig überwacht und verbessert. Die Rüstungsindustrie schließlich ist von den dreien am wenigsten Fortgeschritten, sollte jedoch auch keinesfalls unterschätzt werden. In der Tat besitze ich sogar einen Prototypen einer Rüstung aus Magitech-Komponenten und soll der erste Tester für eben diese sein. Ich gebe zu, ich bin sogar schon ein oder zwei mal hinein geschlüft und ich war von den Eigenschaften dieser Rüstung begeistert. Ich denke sogar ... ja, auf dieser Mission wäre sie durchaus eine gute Absicherung, falls wir Probleme bei unserer Aufgabe haben sollten. Doch mehr dazu später."
Nach diesen Worten standen sie schließlich bei Turbo, welcher dramatisch eine Tür aufstieß und dahinter ein paar kleine, unterirdische Privat-Docks offenbarte. An jedem Dock befand sich ein kleines Gefährt mit maximal genug Platz für vier Leute darauf. Es gab eine Sitzbank, wie bei Motorrädern, auf welche man sich setzen musste und einige angebaute Griffe, um auch ja immer in der Lage zu sein, sich fest zu halten. Die vordersten schienen am Motor angebracht zu sein und wie eine Lenkung zu funktionieren. Und hinten an diesem Boot war schließlich ein großer Antrieb, der aussah wie eine Rakete, in welchen jedoch ein ganzer Haufen rot schillernder Lacryma eingesetzt waren.
Und Turbo verkündete auch sogleich, im typischen Akzent Bellums, was sie vor sich hatten.
"Darf ich präsentieren, das 'Magitech A52 Gravi-Boot Mk2 Turbo' !"
"Du nennst inzwischen auch wirklich alles Turbo, hm ? Für dich selbst reicht der Spitzname wohl nicht mehr aus.", stichelte Touma ein wenig, woraufhin Turbo in sich hinein lachte.
"Solange es schnell ist passt der Name, also habe ich mir den Spaß erlaubt."
Schließlich blickte Touma zu seiner Freundin und lächelte sie sanft an.
"Meinst du, du kommst auf so einem Ding klar ? Ich fahre, du musst dich nur hinter mich setzen und so gut festklammern wie es geht. Und das meine ich auch so. Einmal locker lassen und du kannst vermutlich den Rest des Weges schwimmen.", erkundigte er sich nun gelassen bei ihr und wartete schließlich auf die Antwort, genau wie Turbo, der scheinbar gespannt auf weitere Meinungen zu seinem Meisterwerk war.


4/42

_________________
"Sprechen" *Denken* "Fremdsprache" "Andere"


[x]~~~~[x]~~~~[x]~~~~[x]~~~~[x]~~~~[x]~~~~[x]~~~~[x]
~Theme~

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Marisa
A-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 762
Anmeldedatum : 06.02.13

Charakter Info
Klasse: Gelehrter
Lebensenergie:
1650/1650  (1650/1650)
Manapool:
1300/1300  (1300/1300)

BeitragThema: Re: Molunka   So Okt 29, 2017 8:20 pm

Manchmal war Touma wirklich offen und manchmal hatte Marisa das Gefühl, dass sie ihn überhaupt nicht kannte. Er gab sich wirklich oft recht geheimnisvoll, auch wenn sie schon einiges über ihn wusste... dich gab sie ihm das Gefühl immer unergründlich zu bleiben und irgendwie reizte das an ihm. Sie war jemand der immer von der Neugierde getrieben wurde, tiefer in die Geheimnisse zu bohren. Doch umso mehr faszinierte Touma sie, weil sie bei ihm das Gefühl hatte, dass seine Geheimnisse endlos waren. Umso spannender für ihre Beziehung. Fasziniert schaute sie ihn an... plötzlich nahm sie seine Hand und hielt diese fest. Sie wollte ihm nahe sein und sie wurde rot bei diesem Gedanken. Das letzte Stück lief sie also an seiner Hand, bis sie endlich angekommen waren. Sie sagte aber nichts im Moment, um eben diesen Moment nicht zu zerstören.
Als sie angekommen waren und Marisa nach Magitech gefragt hatte, erklärte Touma ihr nun, was genau das war. Es war eine neuartige Forschung, welche sich in der Richtung Rüstung, Ernergiegewinnung und Fortbewegung ausgebreitet hatte.Was Marisa aus dem Gespräch für sich mit nahm war, dass diese Forschung sehr faszinierend war, aber auf ihren Gebieten noch nicht ausgeprägt genutzt wurde. Prototypen gab es und diesen kleinen Laden von Turbo hier. Marisa hoffte jedoch inständig, dass sie die Rüstung von Touma noch sehen würde, wenn nicht auf dieser Mission, dann auf einer anderen. Während Touma dies erklärte, hielt Marisa weiterhin seine Hand und sie folgten Turbo weiter nach unten... fasziniert sah sich Marisa die ganze Zeit um, weil es so viel zu entdecken gab. Und als sie angekommen waren entdeckte Marisa einige interessant aussehende Gefährte zu Wasser... so etwas hatte sie noch nie gesehen. Sie gab ein erstauntes Geräusch von sich, als sie die Gefährte mit ihren Augen begaffte, um alle Informationen in sich aufzunehmen, die sie erblicken konnte.
Nach einem kurzen Gespräch zwischen Turbo und Touma, wandte sich letzterer nun an sie und fragte sie, ob sie auf so einem Gerät denn klar kommen würde. "Ich werde es nicht wissen, bevor ich es nicht ausgetestet habe", kam Marisas klug gewählte Antwort zurück, "ich werde mich sehr gut fest halten, darauf kannst du dein verführerisches Gesicht verwetten... wie sicher sind diese Dinger eigentlich? Beziehungsweise wie sehr wurden sie auf Extremsituationen ausgetestet?", fragte sie nun ihrerseits, etwas zaghaft, dennoch machte sie einen Schritt auf die Gerätschaften zu.

[05//42]

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Touma Mayuzumi
A-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 755
Anmeldedatum : 25.02.13

Charakter Info
Klasse:
Lebensenergie:
1650/1650  (1650/1650)
Manapool:
1300/1300  (1300/1300)

BeitragThema: Re: Molunka   Mo Okt 30, 2017 12:31 pm

Touma konnte nachvollziehen, dass Marisa von dem, was er erzählte und sie hier sehen konnte fasziniert war. Ihr Blick, als sie die Fahrzeuge ansah, sprach Bände. Doch auch er selbst hatte nicht anderes drein geschaut, als man ihn zum ersten mal mit den Werken der königlichen Magitech-Manufakturen konfrontiert hatte.
Auf seine Frage hin, ob sie sich zutraute, mit so etwas zu fahren, kam genau die Antwort, die Touma zu hören erwartet hatte. Eben deshalb grinste er auch und gab ein amüsiertes "gute Antwort" von sich.
Ihre weiteren Worte, er könne sein verführerisches Gesicht darauf wetten, dass sie sich gut festhalten würde, machten sein Lächeln nur noch ein wenig breiter, ehe er ihre Fragen beantwortete.
"Es gab schon genügend Tests um klar zu sagen, dass sie zwar gefährlich sind, wenn man sich mit ihnen nicht auskennt. Wenn man jedoch, so wie ich, einen kurzen Lehrgang zu ihrer Nutzung durchgeführt hat, dann besteht das einzige Risiko darin, dass man vielleicht ihre Wendigkeit überschätzt, wenn sie vollständig beladen sind. Da wir jedoch keine große Gruppe sind, sondern nur zu zweit, ist auch das kein Problem. Solange du dich festhältst und mich nicht so sehr ablenkst, dass ich frontal gegen irgend etwas fahre, ist es vermutlich sicherer hiermit zu fahren als mit einem Segelschiff."
Nach diesen Worten blickte Touma dann zu Turbo, welcher ihm eines der Boote mit einer Geste zeigte.
"Das wurde erst diese Woche überprüft und ist in einwandfreiem Zustand. Bring es mir nur in einem Stück zurück, Fuchs."
"Selbstredend."
Er schob sich lächelnd seine Brill ein Stück hoch, dann sprang er auf das Boot und setzte sich an die Front, wo er sich an den Griff klammerte und bereit machte los zu fahren. Als er soweit fertig war, schaut er zu Marisa.
"Also, wichtigste Grundregeln für die Fahrt: halt dich so gut fest, wie du kannst, was auch bedeutet, dass du dich daran festhalten solltest, wo es am besten geht. Halt dich an den Griffen fest, schling die Arme um meinen Bauch oder krall dich von mir aus auch in meine Schultern oder was auch immer. Dann solltest du besser so gut wie möglich hinter mir bleiben, um nicht zu viel vom Gegenwind abzubekommen, der hat es nämlich in sich. Und egal was passiert, keine plötzlichen und gleichzeitig zu kräftigen Bewegungen. Außer natürlich du willst unbedingt, dass wir uns von einem Boot in ein Luftschiff verwandeln. Oh ... und versuch nicht auf den roten Knopf vor mir zu kommen, das ist die sogenannte Landungsbremse. Wenn die betätigt wird während ich nicht darauf vorbereitet bin, dann werden wir beide sehr ungemütlich nach vorne vom Boot geschleudert, darauf kannst du Gift nehmen."
An sich keine schweren oder komplizierten Anweisungen und sie erklärten sich größenteils von selbst. Dennoch konnte man nie vorsichtig genug sein, wenn man etwas neues anging. Eben deshalb sagte er es lieber klar und deutlich, bevor irgend etwas passierte. Er wollte immerhin nicht, dass sich irgendwer verletzte.


6/42

_________________
"Sprechen" *Denken* "Fremdsprache" "Andere"


[x]~~~~[x]~~~~[x]~~~~[x]~~~~[x]~~~~[x]~~~~[x]~~~~[x]
~Theme~

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Marisa
A-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 762
Anmeldedatum : 06.02.13

Charakter Info
Klasse: Gelehrter
Lebensenergie:
1650/1650  (1650/1650)
Manapool:
1300/1300  (1300/1300)

BeitragThema: Re: Molunka   Di Okt 31, 2017 7:44 pm

Marisa atmete einmal nervös durch. "Ich hoffe doch sehr, dass du mal so einen Lehrgang über dich hast ergehen lassen, sonst wird die Fahrt womöglich unangenehm. Oh und ich werde dich bestimmt nicht ablenken, wenn du das schon so anmerkst", meinte Marisa, mit leicht frechem Unterton und sie spitzte die Lippen. Hoffentlich hielt Touma Wort und es war wirklich sicherer als ein Segelschiff.
Turbo bestätigte, dass dieses Gerät hier überprüft war und er nannte Touma Fuchs, worauf er auch reagierte. Marisa konnte sich nicht erinnern, diesen Namen schon einmal im Zusammenhang mit Touma gehört zu haben, deswegen sah sie Touma neugierig an: "Fuchs?", sagte sie fragend und sah kurz zu Turbo. Er stammte aus Bellum, ob es dort eine Art Name von ihm war?
Touma ging kurz darauf zu dem Boot und setzte sich hinein. Er schien zu erwarten, dass Marisa es ihm nach tat, damit sie sich hinter ihn setzte und an ihm fest klammerte. Bevor sie es tat gab es aber noch ein paar Anweisungen von ihm. Sie sollte sich gut an ihm fest halten, am besten fest klammern und zudem sollte sie plötzliche oder zu kräftige Bewegungen vermeiden. Aber vor allem sollte sie den roten Knopf nicht betätigen. Marisa nickte, so schwer war das nun nicht zu verstehen gewesen. "Ich denke das kriege ich hin", antwortete sie schließlich und setzte sich hinter Touma auf dieser seltsame Boot. Etwas zögerlich am Anfang, doch wenige Augenblicke später klammerte sie sich hinter Touma an seinen Körper, mit jeglicher Kraft die sie dafür aufzubringen vermochte.

[07//42]

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Touma Mayuzumi
A-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 755
Anmeldedatum : 25.02.13

Charakter Info
Klasse:
Lebensenergie:
1650/1650  (1650/1650)
Manapool:
1300/1300  (1300/1300)

BeitragThema: Re: Molunka   Do Nov 02, 2017 7:32 am

Gut, er hatte nichts anderes erwartet, aber dennoch war es sehr beruhigend, dass sie alles verstanden hatte. Doch auch etwas anderes hatte er durchaus erwartet. Nämlich, dass sie seinen Spitznamen Fuchs hinterfragte, wo sie ihn doch noch nie gehört hatte. Dazu fiel seine Antwort jedoch ziemlich klar aus.
"Ja, ein Deckname aus Bellum. Ich kann dir gerne erklären, was es mit ihm auf sich hat, wenn wir angekommen sind. Auf dem heutigen Auftrag haben wir denke ich sowieso genug Zeit um uns ein wenig zu unterhalten, da kann ich das auch gleich erklären."
Dann wartete er nur noch, dass sie hinter ihm Platz nahm. Dies tat sie recht zögerlich, wobei sie jedoch seine Anweisungen befolgte und sich so gut wie es ging an ihm festhielt. Er gab ihr einen kurzen Augenblick, damit sie auch ganz sicher war, dass diese Haltung für sie in Ordnung ging, dann drückte er einen kleinen Knopf an der Front des Boots.
Augenblicklich erwachte der Lacryma-Motor am Heck zum leben und gab ein dröhnen und pfeifen von sich. Nicht allzu laut, aber dennoch ein Geräusch, welches klar machte, dass dort einiges an Energie zu werke war.
"Und los !", sagte er für seine Verhältnisse mit ausgesprochen wenig Ruhe in der Stimme, sondern eher mit kindlicher Vorfreude. Und kaum hatte er es gesagt, drehte er ein Stück an seinem Griff, wie auch bei einem Motorrad, woraufhin das Boot anfuhr. Recht ruckartig mochte man meinen und bereits eine Sekunden nach dem Start fuhr es mit dem Tempo eines Pferdes im vollen Galopp.
Es dauerte nur Augenblicke, ehe sie aus dem geschützten, kleinen Privat-Dock heraus geschossen waren und über das offene Meer brausten. Dabei wurde das Boot immer schneller und schneller, wodurch klar wurde, warum es dieses kleine Wörtchen "Turbo" im Namen hatte. Es war wirklich ungeheuer schnell. So schnell in der Tat, dass sich die Front des Gefährts ein wenig anhob und der hintere Teil nach unten gedrückt wurde, so dass sie kaum das Wasser zu berühren schienen. Bei jeder noch so kleinen Welle hüpften sie auch ein winziges Stück, während sie gleichzeitig mit dem Tempo, mit welchem sie Wasser verdrängten, größere Wellen zu den Seiten und nach hinten erzeugten.
Es war klar, mit diesem Fahrzeug, bei diesem Tempo, würden sie nur ein paar Minuten für die Überfahrt nach Molunka brauchen. Und trotz dieser halsbrecherischen Geschwindigkeit hatte Touma nicht gelogen. Er hatte das Boot vollständig unter Kontrolle und hielt es zielgerichtet in einer geraden Linie, auf direktem Weg zu dem Ort, an den sie mussten.


8/42

_________________
"Sprechen" *Denken* "Fremdsprache" "Andere"


[x]~~~~[x]~~~~[x]~~~~[x]~~~~[x]~~~~[x]~~~~[x]~~~~[x]
~Theme~

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Marisa
A-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 762
Anmeldedatum : 06.02.13

Charakter Info
Klasse: Gelehrter
Lebensenergie:
1650/1650  (1650/1650)
Manapool:
1300/1300  (1300/1300)

BeitragThema: Re: Molunka   So Nov 05, 2017 2:29 pm

Touma erklärte, dass Fuchs ein Spitzname aus Bellum sei, was es mit diesem auf sich hatte würde er noch erklären, vor allem da sie ja auf dieser Mission genug Zeit zum Reden hatten schließlich. Marisa nickte und nun sollte auch bald die Reise los gehen. Sie klammerte sich gut an Touma fest und hoffte wirklich innig das sie nicht herunter fiel. Touma gab schließlich Gas und das Gerät unter ihnen setzte sich in Gang. Schon bald machte es Geräusche und es klang so, als wäre da noch mehr Power hinter. Nur wenige Augenblicke später schossen sie aus dem Dock hinaus und Marisa fragte sich, wie sicher sie hier drauf waren vor Angriffen von Meeresungeheuern. Ihr war durchaus bewusst, dass es so etwas gab... oder vielleicht waren sie auch zu schnell, um angegriffen zu werden.
Auf dem offenen Meer war es nur blau, so weit das Auge reichte und es roch nach Salz und Algen. Marisa hoffte, dass Touma sich nicht verfahren würde, einen richtigen Anhaltspunkt, wo es hin ging gab es nicht... es sei denn der Magier hatte irgendwann mal gelernt sich am Stand der Sonne und Sterne zu orientieren. Nun Marisa könnte es vielleicht, wenn sie sich wirklich verfuhren, aber sie hoffte einfach, dass dies nicht geschehen würde.
Sie bewegten sich wirklich sehr schnell fort... und wenn sie sich nicht so fest klammern würde, dann wäre sie sicherlich längst von Board gefallen. Nun sah sie in der Ferne tatsächlich Festland... sie hatte zwar die meiste Zeit der Fahrt die Augen geschlossen gehalten weil das angenehmer für ihre Augen war, doch ab und zu machte sie die Augen auf und nun sah sie eine Insel... Ob es auch die richtige Insel war? "Sind wir nun da?", fragte Marisa Touma und hoffte das er eine Ahnung hatte.

[09//42]

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Touma Mayuzumi
A-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 755
Anmeldedatum : 25.02.13

Charakter Info
Klasse:
Lebensenergie:
1650/1650  (1650/1650)
Manapool:
1300/1300  (1300/1300)

BeitragThema: Re: Molunka   Mo Nov 06, 2017 11:05 am

Die Fahrt verlief recht ereignislos, was jedoch auch nicht groß verwunderte, da sie sich viel zu schnell bewegten um lange genug in einer Gegend zu sein, damit man dort irgend etwas großes bemerken konnte. Eben deshalb schnellten sie so lange über die seichten Wellen der hohen See hinweg, bis schließlich eine Landmasse in Sicht kam und sie sich eben dieser mit gleichbleibend hohem Tempo näherten. Und es dauerte auch nicht lange, bis Marisa schon nachfragte, ob das ihr Ziel war. Touma spähte kurz in die Ferne und nickte dann.
"Ja, wir sind wohl gleich da. Ich kann bereits die Gebäude von den Docks sehen."
Eben deshalb fing er nun jedoch auch langsam an das Tempo zu drosseln. Er hatte nicht unbedingt vor eine schlagartige Bremse zu betätigen, deshalb begab er sich auf ein akzeptables Tempo und lenkte nun auch erstmals ein wenig um in Richtung der Docks zu kommen, welche noch immer rasant näher kamen.
Schließlich kamen sie dann auch an und er betätigte nun eine etwas stärkere Bremse des Lacryma-Motors, um das Boot an einem der Stege zum stehen zu bekommen. Dort angekommen warf er ein Seil aus, welches an der Front aufgewickelt war, damit sie an einem Holzpfahl fest hingen, ehe er das Gefährt an eben diesem Seil näher zu den Holzplanken neben sich zog, damit man auch gut davon herunter kommen würde.
Und als dies auch erledigt war, schwang er sein Bein herüber auf die Seite des Ausstiegs, richtete sich vorsichtig auf und reichte Marisa eine Hand, damit er ihr aus dem Boot helfen konnte. Einige der Hafenangestellten kamen bereits zu ihnen gestürmt um gleich alles zu klären, was es nunmal zu klären gab, wie etwa die Anlegekosten und dergleichen. Genau das, was er sich gewünscht hatte, ehrlich gesagt.


10/42

_________________
"Sprechen" *Denken* "Fremdsprache" "Andere"


[x]~~~~[x]~~~~[x]~~~~[x]~~~~[x]~~~~[x]~~~~[x]~~~~[x]
~Theme~

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Marisa
A-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 762
Anmeldedatum : 06.02.13

Charakter Info
Klasse: Gelehrter
Lebensenergie:
1650/1650  (1650/1650)
Manapool:
1300/1300  (1300/1300)

BeitragThema: Re: Molunka   Mo Nov 06, 2017 3:04 pm

Touma hatte sich wohl nicht verfahren und es war wohl wirklich das Ziel, welchem sie sich näherten. Jedenfalls bestätigte er, dass sie bald da waren, da er auch schon die Gebäude von den Docks sah. Marisa nickte leicht, aber wirklich nur kaum, da sie immer noch Angst hatte, dass sie hier von diesem seltsamen Magiebetriebenen Boot fiel.
Touma fing nun an langsam das Tempo von dem Gerät zu drosseln, sodass sie langsamer wurden, die Geräusche die es dabei erzeugte beunruhigten Marisa und sie hoffte, dass es wirklich normal war. Doch sie waren immer noch recht schnell, aber Touma sagte nichts, also war das wohl alles normal. Erst als sie in die Nähe des Steges kamen, drosselte der Mann vor ihr noch mal das Tempo bis sie dann zum Stehen kamen und er anlegte... Elegant zog er das Gerät an den Steg ran, wo er das dann fest machte und ausstieg. Kurz darauf reichte er Marisa schon die Hand, welche sie ergriff, damit sie ebenfalls aussteigen konnte und sie auf ein bequeme Art und Weise.
Und schon fühlte sich Marisa unbehaglich, denn sobald sie am Hafen stand, war sie von Leuten umzingelt... Irgendwelche Hafenangestellten, die irgendwas klären wollten. Sie blickte hilflos zu Touma und fragte sich bereits, wie sie am besten nun zu reagieren hatte. Erst mal verhielt sie sich ruhig und dachte darüber nach, wie sie die Quest angehen sollten.
Da das Ziel sich gut versteckte würde sie unter normalen Umständen sich in ein Tier verwandeln und die Stadt unauffällig verhören und absuchen, bis sie eine Spur fand, die sie dann verfolgen würde. Doch unter den aktuellen Auflagen war ihr das nicht möglich. Ob Touma einen Plan hatte, damit sie bei ihrer Quest nicht scheiterten? Marisa fühlte sich weiterhin unbehaglich und lächelte erst einmal die Leute an, welche vor ihr standen, schon mal ein guter Anfang, oder?

[11//42]

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Touma Mayuzumi
A-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 755
Anmeldedatum : 25.02.13

Charakter Info
Klasse:
Lebensenergie:
1650/1650  (1650/1650)
Manapool:
1300/1300  (1300/1300)

BeitragThema: Re: Molunka   Do Jan 04, 2018 2:40 am

Es war doch recht zufriedenstellend zu sehen, wie Marisa sich hier in der Öffentlichkeit in einem Trubel wie diesem gab. Sie schaffte es in der Tat ein glaubwürdiges Lächeln aufzusetzen, während Touma geübt alles klärte und hier und da ein paar Münzen verteilte, um die Kosten für die Nutzung des Docks zu begleichen oder derlei Dinge.
Anhand der Tatsache, dass er so etwas schon oft durchgemacht hatte, dauerte es auch heute nicht lange, bis alles soweit geklärt war und die Leute wieder von dannen zogen. Und geschickt wie er mit Worten war, hatte er auch sogleich ein paar Dinge über den Magier herausgefunden, die sie nun für ihre Suche verwenden konnten.
Touma strich sich mit den Fingern durch die Haare um diese nach der Fahrt ein wenig zu glätten, während er sich zu Marisa umdrehte und ihr zulächelte.
"Nun denn, Zeit um unser Ziel zu finden. Ich habe mich gerade ein wenig bei einem der Hafenarbeiter erkundigt, ob die Gerüchte wahr sind, dass hier jemand herumschleicht, der uns Probleme machen könnte. Und in der Tat ist dies der Fall. Von dem, was bekannt ist, handelt es sich bei dem Magier um jemanden, der Informationen sammelt indem er Leute beschattet, daher sein Name. Und eben das werden wir ausnutzen. Du bist selbst immer versessen auf Informationen, also sag mir, wie wäre es wohl am einfachsten dich zu locken und dir theoretisch jedes Zugeständnis zu entlocken ?"
Touma schmunzelte, während er diese Worte sagte und mit einer Frage abschloss, welche ein wenig von seinem häufig lehrerhaftem Verhalten beeinflusst war. Er wusste die Antwort natürlich bereits. Und er war sich sicher, dass auch Marisa wusste, wo er drauf hinaus wollte. Man musste einfach nur mit einer besonders schmackhaften Sache ködern, welche man zufällig in Umlauf brachte, so dass das Ziel schnell davon erfuhr. Die Aussicht auf ein bedeutendes Geheimnis war schon für Touma verlockend, aber für Leute wie Marisa und diesen Beschatter erst ... er vermutete, dass derart neugierige Menschen wirklich alles tun und theoretisch jede Moral in den Wind schlagen würden, um an so etwas zu kommen.
Eben deshalb rief Touma nun ein Blatt Papier und einen Stift hervor, während er auf Marisas Antwort wartete, kritzelte eine kurze Notiz darauf, welche wie ein Brief für eine Verabredung schien und bedeutende, äußerst prekäre und vermutlich äußerst intime Informationen über das Königshaus Fiores andeutete, ehe er diesen Brief mit einem magischen Wachssiegel Bellums versah. Und ohne groß zu zögern brach er das Siegel sofort, damit es den Anschein machte, der Brief sei gelesen worden. Diesen binnen kurzer Zeit angefertigten Köder hielt er dann grinsend zu Marisa, damit diese einen Blick darauf werfen konnte.
"Was wohl passiert, wenn wir diesen Brief rein zufällig in einer düsteren, schmutzigen Hafenschenke oder dergleichen verlieren ? Ich wette noch vor Ende der nächsten Stunde weiß unser Ziel davon und wird mir auf den Fersen sein. Und du, meine Liebe, wirst dann ihn genau im Blick behalten und den richtigen Zeitpunkt abpassen, damit wir ihn in die Zange nehmen und dingfest machen können. Irgendwelche Einwände, Anregungen oder sonstiges ? Wenn nicht, dann schlage ich vor, dass wir uns so schnell wie möglich die zwielichtigste Spelunke suchen, die wir finden können."


12/42

_________________
"Sprechen" *Denken* "Fremdsprache" "Andere"


[x]~~~~[x]~~~~[x]~~~~[x]~~~~[x]~~~~[x]~~~~[x]~~~~[x]
~Theme~

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Marisa
A-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 762
Anmeldedatum : 06.02.13

Charakter Info
Klasse: Gelehrter
Lebensenergie:
1650/1650  (1650/1650)
Manapool:
1300/1300  (1300/1300)

BeitragThema: Re: Molunka   Di Jan 09, 2018 6:59 pm

Marisa fühlte sich immer noch etwas seltsam, doch sie schaffte es halbwegs ruhig zu bleiben. Vor allem half ihr dabei Touma, wie sie ihn beobachtete, er so ruhig alles regelte und keinerlei Aufregung machte... das war hilfreich als Ruhepol und Marisa freute sich darüber.
Marisa beobachtete auch wie Touma versuchte seine frisch zerstrubbelten Haare, von der windigen Fahrt, versuchte wieder zu richten. Größtenteils klappte dies auch ganz gut, doch eine Strähne erwischte er nicht so richtig und so stand sie noch ab. Marisa musste kichern, als sie dies sah, denn es wirkte komisch. Und sie ging nun auf Touma zu, wurde etwas rot und stellte sich auf ihre Zehenspitzen... nur um an die eine Strähne heran zu kommen und sie zu richten. "Und jetzt sitzt deine Frisur wieder richtig...", meinte sie kurz und knapp...
Dann hörte sich Touma nach einigen Informationen um, und kehrte bald schon zu Marisa zurück. Er war so Facettenreich, schoss es ihr durch den Kopf und sie fragte sich unwillkürlich wie viele Gesichter er eigentlich hatte und wie viele er ihr davon zeigen würde... Sie war wirklich und wahrhaftig neugierig darauf, wie sich alles zwischen den beiden so entwickeln würde.
Die Informationen die Touma ihr gab, waren ein guter Anfang. Hier trieb sich wohl tatsächlich ein Magier herum, der Leute beschattete um an Informationen über sie zu bekommen... irgendwie kam Marisa dies bekannt vor und darauf spielte der Mann vor ihr auch an, als er sie fragte, was sie denn aus ihrer Reserve locken würde, um sich zu zeigen. Wenigstens waren sie keinem Gerücht nach gegangen... Hafenarbeiter bekamen für gewöhnlich genug mit, sodass man auf ihre Worte vertrauen konnte. "Nun", fing Marisa an die Frage ihres Freundes zu beantworten, "man werfe mir einen unglaublich leckeren Informations-Happen direkt vor die Nase. So unwiderstehlich, dass ich nicht aufhören kann, nach ihm zu schnappen..."
Während Touma eine Notiz kritzelte fuhr sie ihre Überlegungen noch fort: "Aber ich bin ja der Meinung, dass du dies schon längst wusstest und einen Plan zu unserem Vorgehen schon zurecht gelegt hast."
Wenige Augenblicke bestätigte Touma ihre Vermutungen, denn der Brief war nun der Köder, der dem Beschatter ausgeworfen wurde. Sodass dieser schon bald Touma auf den Fersen sein würde und Marisa sollte diesen beobachten und in die Zange nehmen. Nun wenn sie ihn erkannte... "Ich werde sehen, ob ich diesen Beschatter entdecken kann. Vielleicht beherrscht er gute Tarnmagie... aber ansonsten habe ich keinerlei Einwände, mit dem Plan ist alles gut", sagte Marisa und nickte.

[13//42]

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Touma Mayuzumi
A-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 755
Anmeldedatum : 25.02.13

Charakter Info
Klasse:
Lebensenergie:
1650/1650  (1650/1650)
Manapool:
1300/1300  (1300/1300)

BeitragThema: Re: Molunka   Mi Jan 10, 2018 10:34 am

Touma schmunzelte ein wenig, als Marisa sich auf die Zehenspitzen stellte um eine letzte verwirrte Haarsträhne für ihn in die richtige Position zu bringen. Das sie dabei errötete wurde von ihm kurzerhand übergangen. Ebenso wie die Tatsache, dass eine junge Frau, die die gerade an ihnen vorbei ging, bei dem Anblick der beiden ein kichern unterdrückte. Ein wenig mehr Aufmerksamkeit, die auf Marisa gelenkt war, doch keine, die ihr auffiel, so wie es schien. Das war gut so.
Nachdem er dann alles geklärt hatte und seine Frage an die junge Informantin gestellt hatte, war er mehr als zufrieden mit der Antwort. Und auch mehr als Zufrieden damit, dass er scheinbar einen Plan getroffen hatte, der ihr gefiel. Verblüffenderweise, wie er feststellen musste, da sie sich dafür immerhin einen Ort suchen mussten, wo ein Mädchen von ihrem Äußeren nicht nur ein paar Blicke auf sich ziehen würde.
Während er noch auf ein paar ihrer Worte einging machte er sich also auf den Weg um jemanden zu suchen, der ihnen den Weg weisen konnte.
"Das wird sicher kein Problem sein. Ich wette zwar, dass er solche Magie beherrscht, aber ich möchte meinen, dass er wohl kaum in der Lage sein wird, derart komplexe Magie dauerhaft aufrecht zu erhalten. Du hast Erfahrung mit so etwas, du wirst bemerken, wenn mir jemand folgt oder sich irgendwo versteckt, da bin ich sicher. Eben weil du selbst ein ähnliches Verhalten an den Tag legen würdest, bist ja eben du die von uns, die ihn verfolgt, während ich den Köder spiele."
Schließlich fanden sie jemanden, der recht zwielichtig erschien und ihm nach einer kleinen "Spende" verriet, wo sie hin mussten, um vermutlich die heruntergekommenste Spelunke der ganzen Insel zu finden. Und ein paar Minuten später waren sie auch schon vor einer kleinen, hölzernen Tür in einer engen Gasse. Die Tür war so klein, dass Touma sich sogar ein wenig ducken musste, um sich nicht zu stoßen ... und der Geruch, der von drinnen heraus wehte, war auch nicht angenehm. Schales Bier, Blut und Erbrochenes, gemischt zu einer äußerst widerlichen Note ... zum Glück würden sie nicht lange hier bleiben müssen. Er musste nur eine gute Methode finden, um seinen Brief "versehentlich" zu verlieren.
Touma vermutete jedoch, dass er sehr schnell eine Möglichkeit fand, da bereits wenige Sekunden nach ihrem eintreten dreckiges Lachen und einige obszöne Sprüche zu hören waren, die größtenteils Marisa zum Ziel hatten. Hin und wieder Witze über "den Schönling" waren allerdings auch zu hören.
Jetzt musste er nur hoffen, dass es eine Möglichkeit gab, wie er den Brief realistisch wirkend fallen lassen konnte, ohne dabei einige Zähne zu verlieren.


14/42

_________________
"Sprechen" *Denken* "Fremdsprache" "Andere"


[x]~~~~[x]~~~~[x]~~~~[x]~~~~[x]~~~~[x]~~~~[x]~~~~[x]
~Theme~

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Marisa
A-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 762
Anmeldedatum : 06.02.13

Charakter Info
Klasse: Gelehrter
Lebensenergie:
1650/1650  (1650/1650)
Manapool:
1300/1300  (1300/1300)

BeitragThema: Re: Molunka   Mi Jan 17, 2018 8:05 pm

Was es für Gefahren mit sich bringen könnte, in so eine Spelunke zu gehen, wie Touma es erwähnt hatte, war Marisa noch nicht ganz so bewusst... sonst war sie ja auch oft in solchen Tavernen gewesen, aber in Rattengestalt. Dies hatte ihr deswegen nie etwas ausgemacht und momentan war Marisa auch mehr von dem Schmunzeln auf Toumas Lippen hingerissen, als sich weitere Gedanken zu dem Plan zu machen.
Dennoch war Marisa immer noch etwas aufgeregt und sie hatte herzschlagen, wegen ohrer Bedenken. Sie wusste nicht so recht, ob sie das schaffen würde... auch mit den beruhigenden Worten von Touma. "Ich denke mal, dass ich deinen Worten vertrauen kann", sagte sie, als sie sich auf den Weg machten, "meine Erfahrungen ist hier noch der Punkt auf den ich am meisten vertrauen kann, mh?" Sie wurde kurz still und nachdenklich und fügte dann noch hinzu: "Ich denke, ich kann das schaffen."
Bald schon kamen sie zu einer Spelunke die geeignet war, nachdem Touma etwas Bestechungsgeld hatte springen lassen. Sie gingen dort hinein und Marisa blieb sofort erstarrt stehen. Der Geruch hier drin bereitete ihr Übelkeit, doch das war noch nicht das Schlimmste. Sie realisierte nun, dass sie von allen Anwesenden hier angestarrt wurde, vermutlich wegen ihres Äußeren und sie vernahm auch die obszönen Kommentare über sich. Marisa konnte sich nicht rühren, sie blieb einfach stehen wo sie war, in der Nähe des Ausgangs... um schnell einen Abgang zu machen falls notwendig. Ihr Blick suchte Touma, der den Plan ausführen musste. So eine Situation war sie einfach nicht gewohnt und hatte sie nicht erwartet...

[15//42]

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Touma Mayuzumi
A-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 755
Anmeldedatum : 25.02.13

Charakter Info
Klasse:
Lebensenergie:
1650/1650  (1650/1650)
Manapool:
1300/1300  (1300/1300)

BeitragThema: Re: Molunka   Do Jan 18, 2018 2:59 pm

So weit, so gut. Marisa schien vergleichsweise positiv gestimmt zu sein und der Plan war kurz davor, in Gang gebracht zu werden. Er konnte es sich nicht leisten, dass sie zu sehr an sich zweifelte. Sie war der Schlüssel zum Erfolg, er nur der Köder.
Doch bevor er anfing, musste er dafür sorgen, dass alles, was hier gleich geschah, schön ein kleines Geheimnis blieb.
Eben deshalb neigte er sich nun zu Marisa hin und flüsterte ihr zu: "Alles was du gleich siehst, bleibt unter uns. Ich habe es nicht gern, wenn Leute wissen, dass ich besser bin, als ich tue."
Er hielt sich dabei extra eher vage, dann marschierte er schon in Richtung des Tresens - und wurde prompt von einem großen, stinkenden Kerl mit einer großen Zahnlücke aufgehalten, als er nur noch zwei Schritt von m Barkeeper entfernt war.
"Hey, Schwuchtel, wie viel willst du für die Kleine da drüben ? Wobei ... du kommst doch sicher damit klar, wenn wir sie einmal an alle herum reichen, oder ?"
Nach diesen Worten, die er so sehr heraus gebrüllt hatte, dass jeder sie klar hören konnte, fing die Hälfte der Männer im Raum an zu lachen. Touma lächelte nur zu dem Kerl herüber, dann räusperte sich, als ob er etwas sagen wollte.
Und dann ging alles unglaublich schnell. Er machte eine schnelle Bewegung an dem Mann vorbei, packte ihn dabei am Kopf und schlug eben diesen auf den Tresen, so dass er mit einem ächzen zu Boden ging. Einen Augenblick später hatte Touma eine Bierflasche gepackt und diese einem Mann neben sich an den Schädel geschlagen, nur um direkt danach einem Schlag eines Angreifers zu entgehen indem er sich duckte - und mit einem Faustschlag in den Schritt des Mannes konterte. Der nächste Angreifer wurde an ihm vorbei gelenkt und mit einer Gabel durch die Hand am Tresen fest genagelt, nur damit ein weiterer ein Bein gestellt bekam und gegen zwei andere stürzte, wodurch sie gemeinsam einen Tisch zu Boden rissen und zum liegen kamen.
"Ich wollte eigentlich nur kurz einen Drink zum mitnehmen besorgen.", gab der Assassine achselzuckend zum Barkeeper von sich, der ihn nur verblüfft anstarrte. Dann musste er sich schon um die nächste Welle von Angreifern kümmern, welche auf ihn zu stürmte und dabei nun sogar Messer zog. Das unschöne Ergebnis für sie war, dass er sie alle mit Schlägen und Tritten zu Boden schickte, wobei er sich extra mühe gab eine große Show zu bieten, etwa mit Drehungen und Sprüngen. Beim letzten der Angreifer trat er schließlich sogar auf den Oberschenkel, um sich von diesem mit einem Salto abzustoßen und dem Kerl dabei einen heftigen Tritt gegen den Unterkiefer zu verpassen. Einem aufmerksamen Beobachter konnte bei dieser spezifischen Aktion wohl auffallen, dass ein kleines Stück Papier auf den Tresen wehte, wo es vom Barkeeper bemerkt und schnell eingesteckt wurde. Plan erfolgreich.
Doch bevor Touma nun den Weg aus der Spelunke heraus antreten konnte, sah er, wie ein Mann mit einem Messer in Richtung Marisa stürzte um diese wohl als Geisel zu nehmen. Touma warf ein Messer direkt an seinem Gesicht vorbei, so dass er sich zu ihm umwandte, nur um auf eine Handarmbrust zu blicken.
Einen Augenblick später war der Mann mit einigen Bolzen, welche sich durch seine Kleidung gebohrt und ihm ein paar Kratzer verpasst hatten, an eine Wand genagelt worden - und Touma zielte langsam aber sicher immer tiefer, bis er lächelnd da stand und den nächsten Bolzen mitten in den Schritt des Mannes hätte abfeuern können. Er zögerte jedoch und marschierte dann zu Marisa herüber, all die am Boden liegenden, vor Schmerz stöhnenden Männer ignorierend. Nur ein paar Leute saßen immernoch da und mischten sich nicht ein.
"Dann suchen wir uns wohl einen Ort mit mehr Gastfreundschaft.", gab er von sich, als wäre nicht passiert, dann schob er Marisa sanft vor sich her um von diesem Ort weg zu kommen, während seine Armbrust verschwand.
"Jetzt müssen wir nur ein paar Stündchen warten, maximal, bevor sich unser Ziel an meine Fersen heftet. Vorschläge, was wir in der Zeit machen ?", flüsterte er seiner Freundin leise zu, als sie endlich wieder an der frischen Luft waren.


16/42

_________________
"Sprechen" *Denken* "Fremdsprache" "Andere"


[x]~~~~[x]~~~~[x]~~~~[x]~~~~[x]~~~~[x]~~~~[x]~~~~[x]
~Theme~

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Marisa
A-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 762
Anmeldedatum : 06.02.13

Charakter Info
Klasse: Gelehrter
Lebensenergie:
1650/1650  (1650/1650)
Manapool:
1300/1300  (1300/1300)

BeitragThema: Re: Molunka   Do Jan 18, 2018 9:19 pm

Marisa hielt den Atem an, hier war eindeutig zu dicke Luft drin, gleich im doppelten Sinne. Vor allem als der Typ, der Touma ansprach, seine gröhlende Stimme erklingen ließ. Vorher hatte Touma zu ihr gesagt, dass sie folgende Szene für sich behalten sollte, denn die Leute sollten nicht wissen, dass er besser war... als er tat? Nun das gab Marisa erneut das Rätsel auf, wie viele Gesichter Touma von sich eigentlich noch verbarg. Nun zuckte sie deutlich zusammen, als sie von der Stimme des verschwitzten Mannes erschreckt wurde.
Danach ging alles ziemlich schnell, Marisa hatte Problem der Situation mit den Augen zu folgen, doch für sie sah es ganz genau so aus, wie das was da eigentlich geschah... Touma macht gerade im Alleingang einige Männer fertig und das auf elegante Art und Weise. Nicht einmal seine Frisur schien dabei durcheinander zu kommen... und das allein um sie zu beschützen. Nun vermutlich hatte er auch ihre Aufgabe im Sinn, denn eine Sache entging Marisa nicht. Der Zettel welcher nun in den Besitz des Barkeepers überging.
Marisa quietschte auch kurz auf, als ein Mann sich direkt an sie wandte... doch kurze Augenblicke später war dieser schon erledigt, ebenfalls durch Toumas Hand. Marisa atmete tief aus, als Touma wieder bei ihr war und ihm scheinbar nichts passiert war. "Das war eine erstaunliche Performance...", kommentierte Marisa knapp, konnte es aber sichtlich nicht erwarten, die Spelunke endlich zu verlassen, wo die Vorbereitungen getroffen waren, was sie auch schleunigst tat.
"Ein paar Stündchen etwas anderes machen, um den Kopf frei zu bekommen klingt gut... dieser Ort war widerlich... wie wäre es wenn wir etwas dem Tourismus frönen, an einem so außergewöhnlichen Ort wie diesen war ich noch nie. Die Gegend anschauen, etwas einkaufen, über einen Markt schlendern... so was halt", meinte Marisa verschmitzt und immer noch etwas angespannt, wegen der Situation zuvor, was man ihr auch direkt anmerkte.

[17//42]

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Touma Mayuzumi
A-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 755
Anmeldedatum : 25.02.13

Charakter Info
Klasse:
Lebensenergie:
1650/1650  (1650/1650)
Manapool:
1300/1300  (1300/1300)

BeitragThema: Re: Molunka   Mo Jan 22, 2018 10:08 am

Bei dem Lob von Marisa verneigte Touma sich leicht, während er dabei ein selbstzufriedenes Lächeln auf dem Gesicht trug.
"Eine meiner leichtesten Übungen, trotzdem vielen dank für die Blumen."
Als sie schließlich wieder an der frischen Luft waren und es Zeit war zu besprechen, wie sie nun die Zeit überbrücken sollten, bis sie zu dem "Treffen" zur Informationsübergabe mit dem nicht existenten Kontaktmann, brachte Marisa ein paar kleine Vorschläge. Und diese wurden natürlich auch von Touma kommentiert. Ihre Anspannung dabei überging er einfach. Was würde es ihnen bringen sich groß damit zu beschäftigen, wenn sie sich sowieso in ein paar Minuten bereits ablenken würden.
"Nun, Sehenswürdigkeiten gibt es hier nicht unbedingt viele, aber ich wette es gibt zumindest ein paar hübsche Gegenden. Die können wir natürlich suchen. Der Markt ist vermutlich noch die beste Wahl um erst einmal ein wenig Zeit tot zu schlagen."
Nach diesen Worten nahm er dann sanft Marisas Hand und zog sie gemächlich auf dem Weg zu besagtem Ort mit. Und es dauerte auch nicht allzu lange, bis sie am Rand des Marktes standen, wo vermutlich die größte Menschenmenge im Ort zu treffen war. An sich sollte man meinen, dass so etwas Marisa sicherlich verschrecken würde, aber andererseits war hier sowieso jeder damit beschäftigt die Stände abzusuchen, da hatte niemand Augen für die anderen Menschen, die hier lang marschierten.
"Sieht danach aus als gäbe es hier vor allem sehr viele Stände, die Meeresfrüchte in verschiedenen Ausführungen anbieten. Aber es gibt auch ein paar Stände mit anderen Dingen, so wie es scheint. Nun, etwas zu essen schadet sicher auch nicht.", meinte Touma locker über die Auswahl, nachdem er den ihm sichtbaren Bereich des Marktes über die Köpfe der Leute hinweg analysiert hatte. Da Marisa doch ein nicht zu verachtendes Stück kleiner war, war es wohl nur von Vorteil, dass er ihr das mitteilte.


18/42

_________________
"Sprechen" *Denken* "Fremdsprache" "Andere"


[x]~~~~[x]~~~~[x]~~~~[x]~~~~[x]~~~~[x]~~~~[x]~~~~[x]
~Theme~

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Marisa
A-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 762
Anmeldedatum : 06.02.13

Charakter Info
Klasse: Gelehrter
Lebensenergie:
1650/1650  (1650/1650)
Manapool:
1300/1300  (1300/1300)

BeitragThema: Re: Molunka   Do Jan 25, 2018 3:45 pm

Marisa entspannte sich allmählich wieder, dies sah man ihr deutlich an. Sie atmete die frische Luft ein, durchzogen von Fischgeruch und Salzduft. Touma merkte an, dass es hier vermutlich nicht so viele Sehenswürdigkeiten geben würde, doch Marisa war sich sicher, dass sie hier das ein oder andere Highlight für sich fand. Selbst wenn es für manch eine Person belanglos schien, so vermochte sie es, sich an vielen Details zu erfreuen. Orte, die sie noch nie gesehen hatte, gerade wenn es so ein spezieller Ort war wie Molunka, waren voller neuer Informationen, ein Freudenfest für die junge Frau. Doch sie schwieg darüber erst mal und schenkte Touma als Antwort nur ein geheimnisvolles Lächeln.
Doch den Markt würden sie als erstes Besuchen, wo Marisa natürlich auch zustimmte, schließlich hatte sie es vorgeschlagen. Marisa Augen funkelten begeistert, als sie den Markt erblickte. Viele Stände boten einfach nur Meeresfrüchte an, aber es gab auch Ausnahmen und sie erspähte schon den ein oder anderen Stand, wo man auch ein paar kostenlose Proben bekam. Die vielen Menschen machten sie vorerst misstrauisch und sie zögerte etwas. Doch da ihr die ganze Zeit über bewusst war, dass Touma an ihrer Seite verweilte, stimmte sie dies etwas mutiger. "Etwas zu Essen kann sicherlich nicht schaden", meinte Marisa nun, "ein wenig Hunger habe ich schon und hier gibt es sicherlich ein paar Dinge, die ich noch nie probiert habe." Sie drückte sanft Toumas Hand, als sie über den Markt spazierte mit ihm und die neuen Eindrücke auf sich wirken ließ. "Sieh Touma, dort gibt es Krebsfleisch, ich glaube das möchte ich mal probieren", sagte Marisa und eine gewisse Neugierde schwang in ihrer Stimme mit. Sie zog Touma sanft zu dem gemeinten Stand und sah neugierig auf die Ware nieder.

[19//42]

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Touma Mayuzumi
A-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 755
Anmeldedatum : 25.02.13

Charakter Info
Klasse:
Lebensenergie:
1650/1650  (1650/1650)
Manapool:
1300/1300  (1300/1300)

BeitragThema: Re: Molunka   Sa Jan 27, 2018 3:55 pm

Als Marisa bestätigte, dass sie ein wenig hunger hatte, rief Touma bereits einen kleinen Geldbeutel aus seiner Pocket Dimension. Zumindest das war schon einmal geklärt, also ging es nun daran zu schauen, was sie haben wollte ... die Antwort folgte jedoch schneller als erwartet, während sie mit ihm, Hand in Hand, mitten in die Menschenmassen marschierte. Es war verblüffend, wie bereitwillig sie so etwas machte. Andererseits hatte er sie auch dermaßen ins kalte Wasser gestoßen, als er sie auf die Bühne beordert hatte, dass so etwas hier vermutlich nun nicht mehr so bedrohlich schien, wie noch vor ein paar Tagen.
Doch kaum waren sie schließlich bei dem Stand, wo es Marisas gewähltes Essen, Krebsfleisch, zu erwerben gab, ließ er ihre Hand los. Immerhin musste er Geld aus dem Beutel holen. Während sie die seiner Meinung nach äußerst leckeren Meeresfrüchte begutachtete, bestellte Touma ohne zu zögern das beste, was der Stand zu bieten hatte. Und so wechselte Geld den Besitzer, während gleichzeitig zwei große Schachteln mit einigen verschieden zubereiteten Stücken von den besten Krebsen die sie hier hatten zu ihnen herüber gereicht wurden. Dazu gab es auch noch Wegwerf-Gabeln, damit sie es genießen konnten, ohne sich die Finger schmutzig zu machen, und ein paar Dips und Soßen.
"Nun bin ich aber gespannt, was du davon hältst. Krebsfleisch hat einen ziemlich eigenen Geschmack, ich persönlich finde es aber äußerst schmackhaft.", sagte er nun locker, bevor er sich selbst das erste Stück in den Mund steckte.


20/42

_________________
"Sprechen" *Denken* "Fremdsprache" "Andere"


[x]~~~~[x]~~~~[x]~~~~[x]~~~~[x]~~~~[x]~~~~[x]~~~~[x]
~Theme~

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Marisa
A-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 762
Anmeldedatum : 06.02.13

Charakter Info
Klasse: Gelehrter
Lebensenergie:
1650/1650  (1650/1650)
Manapool:
1300/1300  (1300/1300)

BeitragThema: Re: Molunka   Mo Jan 29, 2018 8:57 pm

Marisa war erst ein wenig erstaunt darüber, dass Touma das Beste bestellte, was der Stand zu bieten hatte und dann verzog sie das Gesicht. "Du brauchst mir nicht das Beste bieten, nur weil es deine Geldbörse erlaubt... du weißt, ich bin anderes gewohnt und deswegen ist allein Krebsfleisch zu probieren für mich schon utopisch", meinte sie und maulte etwas, wobei sie aber auch ausdrückte, dass es halb als Scherz gemeint war.
Doch Touma ließ sich scheinbar nicht davon abhalten das beste Krebsfleisch zu erwerben, fein säuberlich verpackt und mit Wegwerf-Gabeln zum Sofort-Verpeisen. Zudem mit einigen wohl richtenden Dips dazu und gut zubereitet, so wie es aussah.
Marisas Hand war nun los gelassen, Touma hatte ja bezahlt und das Krebsfleisch entgegen genommen. Mit der freien Hand war es Marisa nun möglich auch etwas Krebsfleisch zu probieren. Touma meinte, dass er gespannt war, wie es ihr schmeckte, da es wohl eigen schmeckte aber er es immerhin mochte. Er aß nun etwas davon und sie machte es ihm nach. Erst spießte sie einen Teil auf. Die Konsistenz war interessant, zart und doch irgendwie fest... aber mit der Gabel kam sie gut hinein. Dann tunkte sie das Stück Fleisch in einen gut riechenden Dip und probierte dann, indem sie sich das Stück in den Mund steckte und genüsslich drauf herum kaute.
"Ja du hast recht, es schmeckt eigen, aber gut ist es dennoch. Es schmeckt hervorragend", kommentierte Marisa mit strahlenden Augen, als sie herunter geschluckt hatte und sie nahm sich sofort ein weiteres Stück, wobei sie etwas errötete. Nachdem sie dieses auch verspeist hatte, musste sie etwas los werden, worüber sie hin und wieder nach dachte. "Manchmal finde ich es seltsam, wenn ich Tiere esse, wo ich doch zu den meisten davon werden könnte... ist es seltsam das ich mir darüber Gedanken mache?"

[21//42]

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Touma Mayuzumi
A-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 755
Anmeldedatum : 25.02.13

Charakter Info
Klasse:
Lebensenergie:
1650/1650  (1650/1650)
Manapool:
1300/1300  (1300/1300)

BeitragThema: Re: Molunka   Mo Feb 05, 2018 6:05 pm

Auf Marisas Worte, dass er ihr nicht das beste bieten musste, hatte der Assassine bereits eine klare Antwort bereit. Er sah nicht ein, dass er ihr etwas vorenthalten sollte.
"Keine Sorge, ich habe vermutlich genug Geld griffbereit um den Ort leer zu kaufen. Außerdem profitiert der Verkäufer auch davon wenn ich seine besten Waren kaufe ... und du hast lange genug auf Dinge verzichtet. Als meine Freundin wirst du dich damit abfinden müssen, dass es nur das beste vom besten für dich gibt, nichts geringeres.", gab er also mit einem sanften, aber gleichzeitig amüsierten Lächeln von sich.
Nicht viel später probierte sie dann schließlich das Krebsfleisch und kommentierte es auch. Genau wie er selbst, fand auch sie, dass es hervorragend schmeckte. Sehr gut. Eine Tatsache, die sein Lächeln nur noch deutlicher machte.
Auf ihren Gedankengang danach ging er mit seiner beruhigenden Stimme ein, damit sie sich darüber nicht zu viel den Kopf zerbrach.
"Im Gegenteil. Du bist sowieso schon eine sehr mitfühlende und naturverbundene Person. Dadurch, dass du dich selbst in diese Lebewesen verwandeln könntest, bist du ihnen nur noch verbundener als dem Rest der Natur, demnach ist das nachvollziehbar. Es verdeutlicht lediglich, was für eine friedliebende und freundliche Person du bist, und das ist nichts, was einem groß zu denken geben sollte. Es ist nicht seltsam, sondern für jeden mit einem bisschen Verstand vollkommen nachvollziehbar. Und solange du dich nicht davon abbringen lässt, so etwas doch zu genießen, sehe ich dabei auch kein wirkliches Problem.", philosophierte er an sie gewand vor sich hin. Es war in der Tat so, dass auch er häufig an so etwas dachte, wenn er Geflügel aß. Immerhin hatte er eine Krähe, die für ihn wie ein Familienmitglied war. Es wäre verwunderlich wenn er dann nicht über so etwas grübelte. Andererseits hielt ihn das nicht davon ab, sein Leben vollkommen auszuleben, also war es auch für ihn nur ein gelegentlicher Gedankengang, der ihn nicht groß beschäftigte.


22/42

_________________
"Sprechen" *Denken* "Fremdsprache" "Andere"


[x]~~~~[x]~~~~[x]~~~~[x]~~~~[x]~~~~[x]~~~~[x]~~~~[x]
~Theme~

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Marisa
A-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 762
Anmeldedatum : 06.02.13

Charakter Info
Klasse: Gelehrter
Lebensenergie:
1650/1650  (1650/1650)
Manapool:
1300/1300  (1300/1300)

BeitragThema: Re: Molunka   Di Feb 06, 2018 3:54 pm

Marisa zog noch einen Schmollmund, bis dieser schließlich in ein Lächeln überging, als sie sich Toumas Erklärung anhörte. Er hatte vermutlich genügend Geld um hier alles leer zu kaufen und es half ja auch dem Händler, wenn er hier seine beste Ware kaufte... das stimmte...
Und als seine Freundin müsse Marisa nun damit sowieso leben, wenn sie nur das Beste vom Besten bekam, und nicht weniger. Sie zuckte lächelnd mit den Schultern und nickte: "Dann muss ich mich wohl damit abfinden, dass ich nur noch das Beste bekomme." Sie konnte nicht verstehen, dass sie von ihm nur das Beste bekam, würde es aber hinnehmen.
Er hingegen verstand ihren Gedankengang zum Fleischessen vollkommen, jeder mit ein bisschen Verstand würde das wohl nachvollziehen können, nach seinen Worten und man würde nur so ihr Wesen richtig verstehen, so wie er klang. Marisa errötete auf diese Worte hin erneut. "Denkst du wirklich, dass ich so eine Person bin... wie du gerade versuchst mir zu sagen? Ich meine ja, ich denke ich kann noch Fleisch genießen, schließlich gibt es davon sehr leckeres... Aber ich finde du übertreibst immer ein wenig... vor allem wie du über mich redest."
Sie verspeiste noch etwas Krebsfleisch und sah sich etwas bei den Ständen in der Nähe um, falls sie noch etwas entdeckte, was sie probieren wollte. Die vielen Leute, beziehungsweise ihre Anwesenheit, wurde überschattet von der Anwesenheit der vielen neuen Eindrücke für Marisa... dennoch behielt sie immer ihre Aufgabe im Hintergedanken, schließlich mussten sie noch einen Typen dingfest machen und er würde sicher irgendwann auftauchen, weshalb Marisa versuche aufmerksam zu bleiben.

[23//42]

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Touma Mayuzumi
A-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 755
Anmeldedatum : 25.02.13

Charakter Info
Klasse:
Lebensenergie:
1650/1650  (1650/1650)
Manapool:
1300/1300  (1300/1300)

BeitragThema: Re: Molunka   Di Feb 20, 2018 2:14 pm

Irgendwie war es ja schon niedlich wie Marisa alles so sehr hinterfragte und meinte, dass er gerne übertrieb, vor allem wenn er über sie sprach. Zeit für eine kleine Lektion, wie er fand.
"Ja, ich finde durchaus, dass du so bist. Und betreffend Übertreibungen und solcherlei Dingen muss ich dir leider widersprechen. Und ich erkläre dir auch warum."
Mit einer lockeren Geste deutete er auf einen Blumenstrauß, den eine Frau in den Händen hielt, die ihnen aktuell langsam entgegen kam und sich durch die Menge drückte, jedoch gut für die beiden sichtbar war.
"Wenn ich sage, dass diese Blumen mit ihrer Komposition aus kräftigem, dunklen violett und strahlendem gelb eine bezaubernde Ausstrahlung hat, welche sicherlich alle Blicke auf sich zieht, die etwas für solche Schönheit übrig haben, dann ist das keine Übertreibung, sondern ein positives ausschmücken. Wenn ich sage, dass diese Komposition so atemberaubend schön ist, dass mir der Atem im Halse stecken bleibt, dann ist das eine übertreibung. Ich bin grundsätzlich für ersteres zu haben, für letzteres habe ich jedoch keine Faible."
Schließlich wandte er seinen lächelnden Blick direkt zu Marisa.
"Wenn ich dir auf all die verschiedenen Weisen sage, dass du ein so wundervoller Mensch bist, dass ich dir bereitwillig selbst bis ans Ende der Welt folgen würde, dann meine ich das auch so, egal wie schön ich diese Worte auch aussmücke. Das ist in keiner Weise eine Übertreibung. Ich mag viele Geheimnisse haben und auch oft lügen, aber wenn ich Komplimente mache oder dergleichen, dann sind diese nicht leer, sondern immer ernst gemeint."
Er war sich ziemlich sicher, dass sie jetzt erst einmal eine Weile nicht wissen würde, was sie dazu sagen sollte, weshalb er anfing zu essen, vollkommen ungerührt, als hätte er gerade nichts besonderes von sich gegeben.


24/42

_________________
"Sprechen" *Denken* "Fremdsprache" "Andere"


[x]~~~~[x]~~~~[x]~~~~[x]~~~~[x]~~~~[x]~~~~[x]~~~~[x]
~Theme~

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Molunka   

Nach oben Nach unten
 
Molunka
Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Fairy Tail GenX :: RPG Welt :: Quest Orte :: Erledigte Quest Orte-
Gehe zu: